September-Zug 2021 Turbulente Fahrt in ein befreites Leben


Verfasst am: 20.09.2021 17:04
GM883
Dabei seit: 07.09.2021
Rauchfrei seit: 38 Tagen
Beiträge: 46
Hallöchen.

Melde mich leicht angeschlagen und von der
Couch aus dem Wochenende zurück.
Dies hab ich ohne größere Attacken gut überstanden.

Ich habe mir als zusätzliche Motivation eine App
Heruntergeladen. Die zeigt mir u.a. an wieviele Zigaretten
Ich seit meinem Stopp NICHT geraucht hab.
Das erschreckt mich immer so, das ich erst recht nicht rauchen
Will. Vielleicht hilft solch eine App auch bei euch?!

Ansonsten drücke ich allen die Daumen das wir es weiterhin
Schaffen.

Lg gefuehle_smilie_0236.gif
Verfasst am: 20.09.2021 18:44
Witalinsky
Dabei seit: 07.02.2021
Rauchfrei seit: 25 Tagen
Beiträge: 121
Hallo zusammen,

Ich war schon im März-Zug eine Zeit lang unterwegs gewesen, bin aber leider nach vier Monaten wieder ausgestiegen. Jetzt, nach zwei Monaten rauchen, merke ich aber: Es geht nicht mehr!!! COPD im zweiten Stadium, ständig Schmerzen in der Brust, vor allem mit der leichten Erkältung, die ich zur Zeit habe. Deswegen werde ich ab Morgen wieder Nichtraucher!!! Aber ich habe verdammte Angst davor. Angst vor den Panikattacken und Depressionen, wie ich sie in den vier rauchfreien Monaten erlebt habe. Und Angst davor, wie ich meine Lunge ruiniert habe und dass COPD nicht heilbar ist. Andererseits gibt mir auch gerade der üble Zustand meiner Lunge einen mächtigen Anstoß und einen hoffentlich starken Willen, nie mehr einen einzigen Zug zu nehmen. Und hoffentlich kann mir das Forum auch ein wenig helfen, mit meinen Ängsten und Depressionen klar zu kommen.

Gruß an alle alten Bekannten und neuen Mitstreiter:
Ich bin wieder dabei!!!

Andreas
Verfasst am: 20.09.2021 19:08
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-meikel
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2013
Dabei seit: 02.07.2013
Rauchfrei seit: 3017 Tagen
Beiträge: 3303
Lieber Andreas,

schön, dass du den Weg hierher (wieder) gefunden hast. Gemeinsam mit Lotsenkollegen Andreas bin ich der September- Zugbegleiter.

Du weißt: die Möglichkeit der Hilfen durch das Forum sind aus zwei Gründen begrenzt:

1. Die Eindimensionalität. Für die Kommunikation, hier, steht nur das geschriebene Wort zur Verfügung. Was fehlt, sind Tonfall und Gesichtsausdruck, also Mimik.
2. Die Behandlung von Ängsten und Depressionen gehören nicht zu unseren Kernkompetenzen. Sicher kann dir der eine oder die andere von eigenen Erfahrungen berichten und dir auch schreiben, was ihm/ihr geholfen hat. Letztlich gehört die Behandlung aber immer und ausnahmslos in die Händer jener Fachleute, die dir helfen können und helfen dürfen.

Vielleicht könntest du uns allen gerne einmal von deinen rauchfreien Zeiten - zuletzt immerhin vier Monate am Stück - berichten. Das würde hilfen, dich auch dieses mal auf deinem Weg in die Rauchfreiheit zu begleiten.

Lieben Gruß
Meikel
Verfasst am: 20.09.2021 19:47
einatmenausatmen
Dabei seit: 20.05.2021
Beiträge: 6
Hallo liebe Leute im Septemberzeug,
hier wird es ja immer belebter, wie schön icon_smile.gif Jetzt habe ich tatsächlich die ersten 24h geschafft (und noch nicht ganz den ersten kompletten Tag), das sah gestern noch anders aus. Mir hat Meikels Tip geholfen, einfach stur zu bleiben und ich bin bescheuert eine Runde nach der anderen gegangen, so unruhig.....
muss mich jetzt wappnen, vom letzten Mal Aufhören weiß ich, dass Tag 2 und 3 auch echt richtig richt schlimm waren. Gaanz schlimm. Also viel Ablenken. Und weiter atmen icon_wink.gif
Verfasst am: 20.09.2021 20:27
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-meikel
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2013
Dabei seit: 02.07.2013
Rauchfrei seit: 3017 Tagen
Beiträge: 3303
Guten Abend einundausatmen,

die "sich-selbst-erfüllende-Prophezeiung" ist dir ein Begriff?
Das Phänomen, dass die Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines Ereignisses allein durch die Erwartung dieses Ereignisses erhöht wird.

Jeder Entzug verläuft anders. Es gibt kein Naturgesetz, demzufolge Tag 2 und 3 so richtig, richtig schlimm werden müssen!
Du verstehst?

Sicher ist aber:
Morgen ist Dienstag.
Übermorgen ist Mittwoch.
Heute, am Montag, kannst du entscheidenden Einfluss darauf nehmen, wie dein Dienstag und wie dein Mittwoch verlaufen wird.

DU bist der Chef in deinem Kopf! gefuehle_smilie_0236.gif

dein Meikel

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.2021 um 20:28.]
Verfasst am: 20.09.2021 21:41
Mukkebine
Dabei seit: 17.09.2021
Rauchfrei seit: 35 Tagen
Beiträge: 7
Nun, gestern habe ich mich noch gefragt ob es irgendwann ein wenig einfacher wird, heut glaub ich wieder dran.
Nun sind es fast 10 Tage und ich bin schon ein wenig stolz auf mich.
Dafür, daß ich nicht ernsthaft vorgehabt habe aufzuhören klappt es erstaunlich gut.
Also......halten wir doch einfach weiter durch.
Liebe Grüße
Sabine
Verfasst am: 21.09.2021 06:11
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 3043 Tagen
Beiträge: 8420
Hallo Sabine, schön dass Du die ersten Vorteile eines rauchfreien Lebens genießen durftest - glaube mir: da kommt noch mehr.

Gerade die ersten Tage und Wochen sind geprägt vom ständigen Auf und Ab der Launen und Gefühle, meist verläuft ja der Entzug in Wellen. Belohne Dich auch zwischendurch um die Motivation zu erhalten. Welche positiven Gedanken verbindest Du mir einem rauchfreien Leben?

@Andreas Willkommen zurück. Gerne helfen wir Dir auf Deinem Weg in ein rauchfreies Leben. Das es grundsätzlich möglich ist, durftest Du ja schon erfahren. Sicherlich hast Du Erfahrungen gesammelt, wo es Dir auch leiht fiel auf die Zigarette zu verzichten. Was hat Dir besonders geholfen.

Ich glaube Dein Arzt wäre er bessere Ansprechpartner zum Thema Ängste oder Depressionen, da nur eine gute Therapie das beste für Dich wäre.

An alle noch einmal der Hinweis, dass heute Abend wieder von 20-22 Uhr ein Chat stattfindet. Wer Zeit und Lust hat, ist herzlich Willkommen.

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 21.09.2021 08:29
Schwarzwälder
Dabei seit: 03.09.2016
Rauchfrei seit: 15 Tagen
Beiträge: 5
Guten Morgen zusammen,

wenn ich darf würde ich auch noch gerne auf den Septemberzug aufspringen. Ich war schon mal hier, habe es dann nicht gepackt und habe kräftig weitergeraucht. Meine Raucherkarriere ist ein auf und ab. Ich war einmal 8 Jahre, einmal 7 Jahre und einmal 3 Jahre ohne.....habe aber immer wieder angefangen.
Meine Gesundheit sagt mir, dass ich es zwingend sein lassen muss. Ich habe deshalb entschlossen es nochmals anzugehen und nun endgültig zu lassen.
Seit gestern Abend bin ich ohne, benutze aber Ersatzmittel in Form von Pflastern und Kaugummis.

Ich erhoffe mir hier einen regen Austausch und Motivitation um Durchzuhalten.

Ich wünsche allen viel Erfolg und einen rauchfreien Tag.

Liebe Grüße vom Michel
Verfasst am: 21.09.2021 08:42
JuliWolke2021
Dabei seit: 22.07.2021
Rauchfrei seit: 32 Tagen
Beiträge: 434
"Mukkebine" schrieb:

Nun, gestern habe ich mich noch gefragt ob es irgendwann ein wenig einfacher wird, heut glaub ich wieder dran.
Nun sind es fast 10 Tage und ich bin schon ein wenig stolz auf mich.
Dafür, daß ich nicht ernsthaft vorgehabt habe aufzuhören klappt es erstaunlich gut.
Also......halten wir doch einfach weiter durch.
Liebe Grüße
Sabine


Guten Morgen,

Na, der Post motiviert. Also bedeutet, falls mal ein Tag doof läuft, etwas durchhalten, es kommen wieder bessere Zeiten?! OK.

Stimmt, die Aufhör-App werde ich auch wieder anschmeißen.

Gestern hatte ich während der Autofahrt unruhige Momente, etwas ungünstig icon_frown.gif Aber alles lief gut ... mit viel Durchgepuste. icon_wink.gif Zudem habe ich mit Freude festgestellt, dass ich schwere Sachen in die 4. Etage schleppen kann, ohne großartig ins Pusten zu kommen (hierbei nochmals erwähnt ... die letzten zwei Monate hatte ich die meisten Tage nicht geraucht ... aber egal, es kommt irgendwann).

Lieber Andreas, Angst ist immer unschön. Vllt. den Ist-Zustand annehmen und sich sagen, den erhalte ich mir jetzt und damit wäre ich sehr zufrieden?!

@Michel: Klingt toll, nun also komplett ohne Niko-Hilfe. Etwas aufregend, wa? Aber wird bestimmt alles gutgehen. gefuehle_smilie_0236.gif

Erfolgreiche Zeit weiterhin für alle.

Liebe Grüße

flower.pngflowerorange.png


[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.2021 um 08:55.]
Verfasst am: 21.09.2021 09:06
Witalinsky
Dabei seit: 07.02.2021
Rauchfrei seit: 25 Tagen
Beiträge: 121
@Meikel, @Andreas: Vielleicht kam das von mir falsch rüber: Ich erwarte nicht, dass das Forum eine therapeutische Funktion übernimmt, für das es nicht zuständig ist!. Da bin ich auch gut aufgestellt (Therapeut, Selbsthilfegruppe ...) und ich habe mir einiges an Werkzeugen angeeignet. Aber vom Nichtrauchen zu reden, heißt auch von Depressionen und Panikattacken zu reden. Und das "Projekt Nichtrauchen" ist jetzt eben das "Spielfeld" auf dem ich meine therapeutischen Techniken anzuwenden und auszuprobieren habe. Und natürlich wird das auch in meinen Beiträgen hier im Forum mit einfließen.

Das ist mir jetzt eigentlich viel zu kompliziert am ersten Morgen seit ca. zwei Monaten ohne Zigarette. Und ich denke, ich sollte mich mit diesem Thema eher in meinem Wohnzimmer beschäftigen, als hier im Zug. Also erstmal genug davon.

Noch was anderes: Wie kann ich denn meinen Zähler wieder Nullen?

Wünsche euch einen schönen Tag

Andreas

Verfasst am: 21.09.2021 09:09
JuliWolke2021
Dabei seit: 22.07.2021
Rauchfrei seit: 32 Tagen
Beiträge: 434
Dein Rauchstopp-Tag, also irgendein Datum eingeben. LG
Verfasst am: 21.09.2021 09:23
Maxime2021
Dabei seit: 05.08.2021
Rauchfrei seit: 10 Tagen
Beiträge: 21
So Heute werde ich den Rauchen wieder den Kampf ansagen.
Bekomme um 15 Uhr wieder eine Rauchfrei Spritze.
Natürlich habe ich auch Versagens Ängste ,aber ich will es jetzt schaffen.
Meine Durchblutung und meine weitere Therapie gegen den Krebs werden es mir Danken.
OP Termin habe ich jetzt für den Freitag bekommen.
Muss aber ab Morgen jeden Tag ins Krankenhaus und weitere Untersuchungen über mich ergehen lassen.
Drückt mir die Daumen

Lieben Gruß Birgit

heart.png
Verfasst am: 21.09.2021 10:24
Mike21
Dabei seit: 22.07.2021
Rauchfrei seit: 72 Tagen
Beiträge: 423
Hallo Maxime,
super Entscheidung! Ich finde es echt stark von dir das du nicht aufgibst, weder dich noch das nichtmehrrauchen! Ich kenne beide Seiten , bei Freunden und Verwandten.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Ausdauer!
Alles Gute und liebe Grüße
Mike

Daumendrück Daumendrück Daumendrück Daumendrück Daumendrück Daumendrück Daumendrück Daumendrück Daumendrück Daumendrück

Smile_Umarmung.gifSmile_Umarmung.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.2021 um 10:27.]
Verfasst am: 21.09.2021 11:29
JuliWolke2021
Dabei seit: 22.07.2021
Rauchfrei seit: 32 Tagen
Beiträge: 434
Liebe Maxime, fireworks.png

das finde ich ja ganz mutig/stark/coooooool von Dir.

Auch von mir ein festes Daumendrücken!

Liebe Grüße

rose.gif quarterfoil.png


Verfasst am: 21.09.2021 12:07
Morgenlicht
Dabei seit: 30.07.2021
Rauchfrei seit: 64 Tagen
Beiträge: 194
Liebe Birgit
Auch ich wünsche dir das Beste.

Bewundere deine Kraft.

Alles alles gute und Liebe!
Verfasst am: 22.09.2021 11:58
JuliWolke2021
Dabei seit: 22.07.2021
Rauchfrei seit: 32 Tagen
Beiträge: 434
Hallöchen an alle,

wie geht es Euch?

Also ich kann nicht meckern, bei mir läuft es zurzeit ganz gut.

Gestern nahm ich so für eine halbe Stunde am Rauchfrei-Chat (jeden Dienstag, von 20-22 Uhr) teil. Kann ich empfehlen ... (viele) hilfsbereite Leutchen (hier natürlich auch icon_wink.gif) ... in größerer Runde können dort Fragen gestellt werden. gefuehle_smilie_0236.gifVorher unbedingt einen Kaffee trinken, das geht dort richtig schnell zur Sache. Riesengrinser.gif

Beste Grüße

sun.gif butterfly.gif

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.2021 um 12:02.]
Verfasst am: 22.09.2021 12:07
Witalinsky
Dabei seit: 07.02.2021
Rauchfrei seit: 25 Tagen
Beiträge: 121
"Heute werde ich dem Rauchen wieder den Kampf ansagen".
Ein paar Mal bin ich über diesen Satz gestolpert. Diesmal möchte ich es nämlich mit einem anderen Ansatz angehen. Kämpfen kostet mich zuviel Kraft!!! Und gibt dem Sucht-Teufel zu viel Raum!!! Mein Ansatz diesmal soll "Hingabe" sein, Hingabe an mein neues Leben als Nichtraucher. Mit jedem Atemzug gebe ich mich dem hin, denn in jedem Atemzug finde ich ein Stück neue Freiheit. Im Wald spazieren gehen und mit jedem Atemzug den Duft des Waldes einatmen ... Jeder Schritt ist ein Schritt vorwärts in ein neues Leben.
Natürlich wird es auch kämpferische Momente geben, aber zur Hingabe gehört auch dazu, den Sucht-Teufel anzunehmen. Er wird noch lange, lange Zeit ein Teil von mir sein, und deswegen bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als uns miteinander zu arrangieren.
Hingabe heißt aber auch, zu lernen, mit kritischen Situationen wie Stress oder ärger, anders umzugehen, herausfinden, welche anderen Möglichkeiten es gibt, als sich eine Zigarette anzuzünden, und wie ich mich dadurch verändere. Das Projekt Nichtrauchen kann also auch ein spannendes Abenteuer werden...
Mal schauen, wie weit ich damit komme.

Ich wünsche allen einen schönen Tag in ihrem neuen Nichtraucher-Dasein.
Verfasst am: 22.09.2021 18:09
PrinzRalf
Dabei seit: 25.08.2017
Rauchfrei seit: 782 Tagen
Beiträge: 2373
Hallo September-Aufhörer,

ich komme aus dem September-Zug 2019.

Klasse Entscheidung habt ihr schonmal getroffen, jetzt heißt es nur noch, dabei bleiben. Es lohnt sich auf jeden Fall, ohne Frage.

Wünsche euch allen noch eine wunderschöne Restwoche icon_smile.gif

LG aus Schwerin
Ralf
Verfasst am: 22.09.2021 19:28
bettilina
Dabei seit: 12.09.2021
Rauchfrei seit: 24 Tagen
Beiträge: 17
Hallo ihr!
ich bin neu hier und besteige diesen Zug, um an der Fahrt in ein befreites Leben teilzunehmen. Über 30 Jahre habe ich mehr oder weniger jeden Tag geraucht, hatte schon mal ein paar Jahre nicht mehr geraucht, nun möchte ich mit 63 gar nicht mehr. Das Schwierigste an der ganzen Sache für mich war, einen Termin festzulegen. Heute Morgen war es meine Letzte. Ich habe Angst, dass ich versage, habe bis jetzt durchgehalten. Ich wünsche mir, dass es meine Krankheit merkt, wie ich mir Mühe gebe und dass sie hoffentlich nicht schlimmer wird.
Viele Grüße
Betti
Verfasst am: 23.09.2021 06:12
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 3043 Tagen
Beiträge: 8420
Hallo Betti, herzlich Willkommen und Glückwunsch zum erfolgreichen Start.

Der erste Tag ist geschafft, wie lief es? Hast Du schon vorher Erfahrungen sammeln dürfen, oder ist dies Dein erster Versuch?

Vielleicht magst Du uns ja noch schreiben, was und wo es Dir besonders schwerfällt und ob Du dich irgendwie auf den gestrigen Tag vorbereitet hast.

Eine gute Planung kann sehr hilfreich sein, denn gerade die ersten Tage können schwierig sein. Da hilft es, wenn man sich vorher überlegt, womit man sich ablenken kann um auf andere Gedanken zu kommen. Auch kleine Änderungen im Alltag können den Ausstieg erleichtern. Auch bieten die Krankenkasse (Online-) Kurse an zur Raucherentwöhnung bzw übernehmen deren Kosten.

Siehe es bitte nicht als Versagen an, wenn ein Versuch nicht sofort den gewünschten Erfolg bringt, es ist eher der Normalfall wenn man mehrere Anläufe braucht. Jeder reagiert nun mal anders und muss schauen, was ihm hilft. Was lenkt Dich am besten ab?

Oben unter dem grünen Reiter Aufhören findest Du ein paar weitere Tipps, die Dir den Weg erleichtern können. Bei besonders schwierigen Situationen kannst Du auch die kostenlose Hotline unter 0 800 8 31 31 31 anrufen.

Lass uns doch hören, wie es bei Dir so läuft und wie wir Dir helfen können.

Viele Grüße

Andreas