"Abschreckende Bilder auf Zigaretten-Packungen helfen beim Rauchstopp."
Einen Kommentar schreiben

@Karin schrieb am 08.06.2018 12:03

Diese Bilder haben uns leider die Raucher eingebrockt.

Karin schrieb am 05.06.2017 15:14

Ich bin keine Raucherin und habe auch noch nie geraucht. Gerade WEIL mich die Glimmstengel nicht interessieren, finde ich es eine Zumutung, an jeder Supermarktkasse, in jeder Tankstelle, und überall sonst, wo man Zigaretten kaufen kann, mit diesen Ekelbildern belästigt zu werden. Sie sind dort nämlich absolut nicht zu übersehen. Wenn sich diese appetitverderbenden Bilder schon nicht vermeiden lassen, dann sollen sie bitte erst zu sehen sein, wenn man sich aktiv eine Schachtel zieht, und nicht jedem "unschuldigen" Käufer die Wartezeit an der Kasse zwangsweise mit diesem Anblick vermiesen.

Scheinheilig schrieb am 19.04.2017 14:38

Manche regen sich hier über Schockbilder auf, die Kinder sehen könnten. Aber die Zigarette anzünden, wenn nebendran Kinder sind? Das ist nicht skandalös (tolles geschwollenes Wort), oder?

Katharina schrieb am 18.04.2017 20:25

Das war der Grund warum ich aufgehört hab! Zeitlang habe ich die Bilder mit Sticker überklebt, das war mir Iwan lästig und als die Zigaretten auf 6,30 € gestiegen sind, habe ich es nicht eingesehen!

Schockbilder wirken schrieb am 31.01.2017 11:59

Ich finde es gut, dass es Schockbilder gibt. So können alle sehen, was die Raucher sich selber und den anderen antun. Ohne rauchende Menschen würde es keine Schockbilder geben. Es sind die Raucher, die uns Nichtraucher mit den Folgen konfrontieren. Das darf aber nicht gesagt werden, oder?

Erich M. schrieb am 02.01.2017 16:20

Dass die Zigarettenpackungen mit den abschreckenden (?) Photos in manchen Supermärkten an der Kasse eine regelrechte Bildergalerie bilden, die auch von (kleineren) Kindern gesehen werden können, ist skandalös.

@Sabrina S. schrieb am 16.09.2016 12:40

Ich glaube für Sie wäre eher diese Seite richtig: "Wer nicht möchte, dass das eigene Kind raucht, sollte selbst auch rauchfrei sein." Ich würde sagen: "Muss rauchfrei sein" Ist das Ihr Ernst: "habe einen 4jährigen Sohn, der sich bisher nie dafür interessiert hat, dass Mama mal auf den Balkon geht, um eine zu rauchen, geschweige denn, jemals eine Zigarettenschachtel in die Hand genommen bzw. begutachtet hat." Ich hoffe nicht. Wie soll ein 4 jähriges Kind so etwas wie Nikotinsucht bewerten sollen? Was erwarten Sie für Kommentare? Sie scheinen da in einer Traumwelt zu leben.

Sabrina S. schrieb am 03.08.2016 21:56

Erst werden die Menschen mit den Worten "Rauchen macht frei" abhängig gemacht, jetzt ist Bodypimp in Mode, in 5 Jahren heisst es: Sport macht krank! Was den Politikern und Industrien immer wieder Neues in den Kopf kommt, ist mir ziemlich egal. Ich bin auch Raucher, habe einen 4jährigen Sohn, der sich bisher nie dafür interessiert hat, dass Mama mal auf den Balkon geht, um eine zu rauchen, geschweige denn, jemals eine Zigarettenschachtel in die Hand genommen bzw. begutachtet hat. Da jetzt aber die entzückenden kleinen Fotos eines Kleinkindes mit integrierter Zigarette im Schnuller die Packungen zieren, möchte er doch auch gerne so einen tollen Schnuller und ist der Meinung "Rauchen sei etwas Tolles". Alles wieder mal herorragend durchdacht...

Stephan Müther schrieb am 24.07.2016 12:52

Warum diese Schockbilder nur auf Zigerettenschachteln? Ab wann werden Fleischverpackungen im Supermarkt mit abschreckenden Bildern aus der Massentierhaltung oder vom Schlachhof garniert? Wann werden Bekleidungsartikel aus Fernost in Verkaufstüten mit Aufdrucken der tragischen Unfällen in den Produktionsstätten verkauft? Oder Fotos von Kindergebissen auf all die Riegel, die Oma für den Schuluntericht kaufen sollen gedruckt? Es gibt noch so viel zu tun! Hoffe, die überbesorgten Öko-Tanten und Onkel setzen in ihren faschistoiden Manier auch diese Anregungen in die Tat um.

Runner3785 schrieb am 03.07.2016 20:14

Ich arbeite regelmäßig mit depressiven und suizidgefährdeten Menschen. Seit auf den Packungen steht dass "Rauchen tödlich ist" haben viele das Rauchen angefangen weil sie glauben, so Suizid begehen zu können. Danke auch lieber Staat. Da werden wieder Minderheiten ausgegrenzt und aufgehetzt.

Runner3785 schrieb am 03.07.2016 19:53

Das Rauchen aufgeben-für Ihre Lieben weiterleben. Ich finde diesen "Slogan" bedenklich. Es gibt viele Menschen die alleine leben. Niemanden mehr haben. Keine "Lieben". Der Spruch könnte für labile einsame Menschen ein Aufruf sein, durch Rauchen Suizid zu begehen. Weil sie eben niemanden mehr haben, für den es sich lohnt weiter zu leben. Dass der Staat sowas macht, ist ziemlich krass!!

Dominik schrieb am 23.05.2016 14:58

Eine tolle Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Politiker. Bis dies beschlossen wurde, durften wir jede Menge Steuern dafür bezahlen. Einen Effekt wird es keinen haben. In Ländern in denen die Bilder bereits auf den Verpackungen sind, haben keine Veränderung spüren können.

Anna schrieb am 22.11.2015 20:09

Erschütternd sind die Bilder schon, aber einen Raucher beeindrucken diese nicht. Vielleicht haben die Bilder eine unbewusste Wirkung auf Einsteiger.

Reggy schrieb am 12.10.2015 00:18

Abschreckende Bilder und Fotos haben mich NIE gestört! Hab fröhlich weitergeraucht und mich über die Kreativität der Werbe-Menschen amüsiert. Und damit sogar Sprachen gelernt, wenn ich ne SChachtel im Ausland gekauft hatte. Das Leid der an Spätfolgen des Rauchens Erkrankten zu sehen, das war letztendlich mit einer der wichtigesten Gründe nun endlich aufzuhören!!

Christian schrieb am 29.12.2014 17:58

Ich denke nicht daß das die gewünschte Wirkung hat. Auf dem Nichtraucherkurs erklärte man uns, man macht das hauptsächlich nur, da das Rauchen in den ärmeren Regionen der Welt zunimmt, in Deutschland nimmt es langam ab, diese Menschen können teilweis nicht lesen und deshalb druckt man die Bildchen drauf. Aber seit einmal ehrlich, wann fängt man an zu rauchen? Im Schnitt mit 14 Jahren und wer denkt da an Lungenkrebs oder Kehlkopfkrebs? Kein Mensch, auch wir wußten damals mit 17 Jahren daß das Rauchen gesundheitsschädlich ist, aber jetzt doch noch nicht und in 10 Jahren hören wir halt wieder auf. Auf dem Nichtraucherkurs sagte man uns daß die Bildchen ziemlich gräßlich sind , darum zeigte er uns sie nicht. Aber in England zu Beispiel gib es ein Zigarettenmarke da ist die Schachtel schwarz und ich glaube ein Sarg ist drauf. Diese Marke verkauft sich bei den Jugendlichen sehr gut. In anderen Ländern git es diese Bilder ja schon und was machen die Raucher, sie machen einfach eine Hülle über die Schachtel. Problem gelöst, hi hi. Aber wisst ihr was unverschämt ist, wenn sie Zigaretten- werbung vor den Schulen machen. Das gehört sich verboten! Es wäre nützlicher wenn man den Jugendlichen einmal sagen würde daß in den Zigaretten weniger als 5% Tabak ist, der Rest ist nur Chemie und schaut nur aus als wäre es Tabak. Ich wußte schon daß viel Chemie drin ist, aber ich ging davon aus, daß mind. 80% Tabak darin ist. Allein dieser Gedanke ekelt mich vor der nächsten Zigarette, obwohl ich gerne noch den Rauch schnüffle.

Dora.Z schrieb am 18.11.2014 15:32

ich finde das mit den bilder ist ne gute idee doch ich denke es bringt nichts

Selina schrieb am 01.11.2014 22:40

Heheheehehe... echt jetzt?!?! Nein glaub nicht dass das hilft. Es gibt ja viele die sich zu helfen wissen im die Bilder nicht mehr zu sehen. Klar ich glaube dann würden vielleicht nicht mehr ganz so viele Menschen mit dem rauchen anfangen aber einen Nikotisüchtigen werd das wohl kaum aufhalten. Von daher. Netter Versuch, wird nur nix bringen :D

Becky schrieb am 16.08.2014 16:59

Ich befürchte das würde eher dazu Führen, dass gerade Junge Menschen die Schachteln Sammeln und Leere schachteln Tauschen ála = das bild hab ich noch nicht ich tausche es gegen die zwei hier..

tomgi schrieb am 14.04.2014 16:07

Ich war 1993/94 in Australien und da gab es diese bilder schon auf den zigarettenschachteln mit offenen raucherlungen usw. mir hat es überhaupt nichts ausgemacht denn irgendwann schaut man nicht mehr drauf. nur ich denke die einsteiger werden sich bei den bildern schon eher überlegen ob sie anfangen.deshalb würde ich es für gut finden .

Sannip schrieb am 13.04.2014 22:32

Ich fürchte Bilder schrecken nicht ab. Mich haben sie jedenfalls nie abgeschreckt als ich noch geraucht habe. Ich muss allerdings sagen, dass unsere Bilder in Deutschland nicht besonders "schlimm" sind. War vor kurzem im Ausland. Da haben die gaaaanz andere Bilder. Um einiges ekeliger.

Anonymus schrieb am 10.04.2014 01:31

Bilder werden ignoriert , sogar ganz bewusst ,.....weil man als Raucher weiß das es schädlich ist will man es aber dennoch verdrängen . Es ist wie als wenn es regnet, malt man sich eben eine Sonne ......

kampfzwerg schrieb am 29.03.2014 01:39

Bilder wie toll, hat mich auch noch nie interessiert. Entweder man ist ein Raucher und somit süchtig oder nicht. Was macht ein Alkoholiker, wenn Bilder auf den Flaschen wären? Sucht bleibt sucht und Bilder können da nichts ändern. Die eigene Einstellung könnte das!

Deejay schrieb am 21.03.2014 19:41

Also Leute, ich habe vor über 40 Jahren angefangen, habe sämtlich Preissteigerungen (und das ewige: Wenn die Packung xxx Mark/Euro kostet, höre ich auf ;-))) mitgemacht! Dazu kann ich nur sagen: Es ist mir ganz knapp am S.... vorbeigegangen ob da Bilder drauf waren oder nicht (War viel im Ausland, wo das schon lange ist...). Ich wollte rauchen und damit basta. Wenn einer nicht wirklich von innen heraus will, wird ihn das genausowenig interessieren! Das beste für mich war jetzt das Rauchverbot und die damit statt findende Diskriminierung. Auch die Suche nach einer neuen Freundin (die früher nie ein Problem war ;-)) gestaltete sich immer schwerer. Man war einfach nur noch eine ekelige Minderheit..... Aber genau das hat mich dazu gebracht aufzuhören... Rauchfreies WE wünsche ich ...

Libertetoujours schrieb am 06.01.2014 15:28

Keine zustimung. Wieso sollten die helfen? Rauchen tötet. Das weiss jeder bevor er überhaupt anfängt. Steht auch auf der packung. Bilder helfen vielleicht den leuten, die das nicht lesen können. Aber auch die verdrängen das dann.

Katharina_k schrieb am 18.11.2013 00:39

also den Rauchern hilft bestimmt nicht wirklich, denn wir wissen ja auch so was alles so passieren kann wenn man raucht! ABER vielleicht hilft es ja doch ein paar Leuten die daran denken anzufangen! Vielleicht schreckt es ja ab! Aber Eklig ist es trotzdem sehr! Gruß

Ladylion schrieb am 29.10.2013 22:34

Nichtraucher haben natürlich noch nie zuvor Raucherlungen und -beine gesehen...im In Biounterricht wurde das Thema auch nicht behandelt, in der Schule im Allgemeinen, bei Zahnärzten, Packungsbeilagen (PILLE!), gehypten Büchern, Fernsehshows etc. nicht bis zum Erbrechen durchgekaut... und das Rauchen Krebs, Herzinfarkte, Hirnschläge etc. verursachen können ist uns allen auch erst seit gestern bekannt.... Was für ein riesiger Bullshit! Als das Thema Ekelbilder auf den Schachteln zum ersten Mal aufkam, war mein folgender Gedanke: Wo war nochmal meine Kippenblechschachtel zum umfüllen....? Soviel dazu....

Michael schrieb am 28.10.2013 20:58

Ich bin seit 3 Tagen rauchfrei, weil ich NICHT Packungen mit Ekelbildern kaufen will, oder diese vor Kindern verstecken etc. pp... Ich hoffe ich halte es durch, aber bin sehr zuversichtlich :)

ninaluise schrieb am 08.10.2013 10:17

Grosser Blödsinn!!!

Jonas schrieb am 01.10.2013 11:01

Nun, es wird NICHTS nützen. Das weiß ich aus eigener jahrelanger Erfahrung - mittlerweile zum Glück nicht mehr. Das Problem ist, dass wir es hier mit Drogensucht zu tun haben, die sich dem rationalen Verstand des Süchtigen entzieht. Wieso plädieren wir immer noch an das rationale Denken der Süchtigen? Wie lange muss man einen Nagel mit der flachen Hand in die Wand schlagen, bis man merkt, dass es nicht funktioniert? Wir haben doch immernoch Raucher in unserer Gesellschaft.

peterle schrieb am 24.09.2013 20:33

Ich bin mir sicher, dass das nichts nützt. Jeder Raucher weis um die Gefahren des Rauchens und ist Meister im Verdrängen. Ich finde der ganze Aufwand ist völlig unnötig. Das Rauchen gehört verboten - Tabak ist kein Genussmittel wie Alkohol, Schokolade (Zucker) sondern ein Suchtmittel! Wie bei vielen andere Dingen auch, müsste man einfach mal eine richtige Entscheidung treffen, aber dem stehen vor allem finanzielle Interessen entgegen.

carolinea schrieb am 14.09.2013 19:51

Vielleicht helfen zur Abschreckung Bilder von faltiger Haut, gelben Fingern, gelben Zähnen, braunen Flecken mehr als sezierte Lungenflügel, die man sowieso nicht so genau erkennt auf den kleinen Abbildern und die etwas abstrakt sind für jene, die nicht täglich im OP oder am Marmortisch der Pathologie stehen. Also schlechtes Aussehen schreckt mich mehr ab als modrige Innereien.

Ohne Namen schrieb am 09.09.2013 20:36

Der süchtige Raucher läßt sich weder von Text noch von Bildern abschrecken. Das kurbelt höchstens den Absatz von Zigaretten Etuis an. Nur konsequente Aufklärung sowohl zu den kriminellen Methoden und Machenschaften der Tabakmafia, als auch zum krankmachenden Gift und ein abolutes Werbeverbot der Tabakprodukte kann helfen.

JaneFroll schrieb am 03.09.2013 16:49

Fotos sind eben nur Fotos. Abschreckende Bilder kennt man nun mehr als genug und der Mensch ist da doch eher abgestumpft. Ähnlich wie mit der Warnung auf der Packung - wer ließt die denn heute noch? Oder wie ist es mit Lollys - Fotos von defekten Zähnen halten weder Kinder noch Erwachsene ab. Diese Bilder gelangen gerade mal, wenn überhaupt ins Kurzzeitgedächtnis. Bilder würde gar nichts erreichen - warum auch es sind eben nur Fotos.

Aufklärung schrieb am 31.08.2013 01:10

ausgrenzung? dann auch für fettes essen, alkohol, synthetische und harte drogen, haschisch, sexsucht, umweltverschmutzer, bewgegungsmuffel usw.......................... nein, nur stetige und deutliche aufklärung hilft weiter!!!

Dorsten09 schrieb am 27.08.2013 08:23

Ich glaube nicht, dass dieses viel bewirken wird. Jeder Raucher kennt die Negativseite des Rauchens. Die Aufklärung muss anders betrieben werden. Ein Mensch der jahrzehntelang geraucht braucht schon andere Abschreckungsmaßnahmen um rauchfrei zu werden. Deutliche Erhöhung der Versicherungsbeiträge, rauchfreie Zonen an allen öffentlichen Plätzen und Wegen, sowie in allen geschlossen Räumen ausserhalb der eigenen Wohnung. Hohe Geldbußen für solche Vergehen . Auf der anderen Seite muss die Aufklärung wieder modern werden. Gerade die jungen Menschen müssen verstehen dass, das Rauchen „out“ ist. Wenn dieses gelingt, wird in einigen Jahren Raucher eine Randgruppe in unserer Gesellschaft darstellen.

Gnampf schrieb am 25.08.2013 19:28

Erreichen wir etwas mit Kriegsbildern? Bilder mit stark Übergewichtigen, die sich täglich von Fastfood ernähren? Bilder mit den Folgen der Alkoholsucht? Bilder von der Umweltverschmutzung? Vielleicht einen kleinen Teil der Menschen?

Simone schrieb am 19.08.2013 19:45

Ich lebe in Ägypten. Hier sind schon seit einigen Jahren abschreckende Bilder auf den Zigarettenpackungen. Das bringt überhaupt nichts. Erstens, weil man die Bilder schon nach kürzester Zeit gar nicht mehr wahrnimmt. Zweitens werden die Bilder als Werbefläche mit kleinen "überstülpern" von Firmen und Unternehmen genutzt, welche man als Geschenk, beispielsweise in Cafés bekommt.

User schrieb am 19.08.2013 01:29

Es macht keinen Sinn "abschreckende" Bilder anzubringen. Psychologisch gesehen ist Angst - das soll durch die Bilder ausgelöst werden, sonst macht es absolut keinen Sinn - zwar ein guter Motor um Verhalten zu ändern, aber einem Raucher der sich den Folgen wohlbewusst würde das nicht abschrecken. Die Theorie sagt wer würde mit Verdrängung darauf reagieren und letztlich sich an Ikonen wie Ex-Bundeskanzler Schmidt klammern, der raucht auch und dem geht es recht gut. Eine andere schöne überlegung ist wenn ein kleines Kind mit seinem Papa eben mal die Tankrechnung bezahlen möchte und dann im Regal mit derartigen Bildern konfrontiert wird, Nett.

Angelina schrieb am 14.08.2013 10:50

Statt Krebswarnungen sollten sie "Mit dem Kauf dieser Zigaretten unterstützen Sie Ihre Regierung mi 3,65 €" auf die Packung drucken.

Sascha schrieb am 14.08.2013 02:13

Es erschwert der Tabakindustrie unschuldige Kinder und Jugendliche anzufixen, die dann ein Leben lang abhängige Kunden sind. Auch Eltern dürfte es schwer fallen, ihren Kindern zu erklären, warum sie freiwillig sterben wollen und sie zurücklassen. Stark abhängige Raucher erreicht man damit aber kaum.

Jack P. schrieb am 07.08.2013 09:22

Bloß weil ein paar Bilder auf den Verpackungen sind schreckt das ehrlich gesagt nicht ab ich glaube da wird eher ein sammel hyp darauß ich finds sinnlos der Preis ist eher das entscheidente wer würde noch rauchen wenn die Packung 8 -10€ kosten würde denkt lieber mal darüber nach

nikotinsuchtl schrieb am 23.07.2013 11:16

eins noch, dann hab ich hier erstmal wieder genug gelesen und geschrieben, das denk ich mir schon die ganze zeit: so wie es hier oben links auf der seite steht, das bild nehm ich mir mit: rauchfrei. ganz einfach. damit kann ich was anfangen :-)

nikotinsuchtl schrieb am 23.07.2013 10:24

als das damlas losging mit all den sprüchen auf tabakwarenverpackungen, wie schlecht rauchen für die gesundheit ist etc pp., hat mich das n dreck interessiert. ist das iwi was neues?! das leben ist lebensgefährlich, das wissen wir doch schon seit urzeiten. und dann sind da noch all die schädlichen absonderungen der chemie, der fabriken, unternehmen, fahrzeuge, haushalte, arbeitsplätze, ja sogar aller einfacher natürlichen lebewesen also auch der menschen selbst 8-) weswegen eines berichts zufolge wohl auch die tabakproduzierende und verarbeitende industrie recht herzlich wenig probleme damit hatte :-D demzufolge würde man auch auf dauer wohl nur noch mehr abstumpfen und warnsignale ignorieren. psychologisch der tabakindustrie förmlich in die hände gespielt 8-) anders sähe es dem bericht zufolge aus, würde auf die vorteile des nichtrauchens hingewiesen. das kam auch bei mir an. und so kams das ich mir mal gedanken darüber machte, was in meinem leben alles besser werden könnte, könnt ich einfach mal das rauchen sein lassen :-) und oh welch wunder bin ich jetzt sogar auf diesen seiten hier gelandet :-D

Marco schrieb am 18.07.2013 23:16

"Wenn ein Monat nicht geraucht werden würde, würde es bei uns so aussehen, wie in Griechenland????? Sorry, also entweder hat der Autor der das geschrieben hat keine ahnung und ist einfach nurt dumm

Stefan schrieb am 17.07.2013 13:19

"Würden alle ein Monat nicht rauchen würde unsere Staatskasse so aussehen wie die in Griechenland und Co.." Das ist absolut falsch, da die Gesundheitskosten die durch die Raucher verursacht werden weitaus höher sind als die Steuereinnahmen durch dieselben.

Imogned schrieb am 16.07.2013 18:58

Die Idee von Kris hat was! Die Bundesminister samt Kanzlerin auf den Zigarettenpackung als Abschreckung. Ich bin sicher das würde helfen ;-)

kris schrieb am 15.07.2013 09:33

Es sollte jeden selbst überlassen bleiben ob man raucht oder nicht zumal die Raucher und Autofahrer am meisten ausgenommen werden ! Würden alle ein Monat nicht rauchen würde unsere Staatskasse so aussehen wie die in Griechenland und Co, die wir ja soo toll unterstützen !! Zu den ekelbildern auf den Packungen, da sollte Merkel und die ganzen anderen Politiker drauf das wäre mehr abschreckend als alles andere !!!!!

AnnaJohanna schrieb am 11.07.2013 14:29

Ich denke wer überhaupt keinen keimenden Zweifel hat und nicht mit dem Gedanken spielt aufzuhören, der ist immun gegen die Ekelbild-Kampagne. Wenn man mir vor ein paar Wochen gesagt hat, was Rauchen alles im Körper zerstört hätte ich das einfach weggelacht oder eben ignoriert und fröhlich weitergeraucht. Wer allerdings schon weiter ist und kurz vor dem Tag X bzw. in der Entzugsphase ist oder eben noch kein Raucher, den kann die Kampagne wahrscheinlich helfen. Innere Motivation wird zum Ausstieg benötigt. Das heißt ja, sie kommt von innen und nicht von außen durch irgendwelche Schock-Fotos

Imogned schrieb am 05.07.2013 22:18

Die Verdrängungskünste der Raucher werden auch das ausblenden (ich weiß wovon ich rede). Im besten Fall werden "Einsteiger" verschreckt. Aber so lange es Kampagnen wie "Maybe" gibt, hilft auch das nicht. Es sei denn, dass Plakate ebenso "verziert" werden. Ich fürchte, dass an dieser Stelle das letzte Wort juristisch noch nicht gesprochen wurde (Eingriff in Markenrechte). Die Tabakindustrie wird sich verstärkt auf Asien konzentrieren und Europa langsam abschreiben oder aber rauchfreie Alternativen wie Kautabak und ähnliches launchieren.

Rüddelbrunfft schrieb am 05.07.2013 21:29

Was ist mit furchtbaren Bildern zur Abschreckung der weltweiten Kriege. Fettes Essen und seine Auswirkungen - ebenso beim Alkohol. Wenn das helfen würde - dann auch beim Rauchstopp. Allein, ich glaube nicht das es etwas bringen würde.

Antonio M. schrieb am 04.07.2013 05:19

Ich denke auch das es bei Raucher keine wirkliche abschreckung ist da immer der gedanke daran liegt es sind ja eh einzelfälle und mir passiert das eh nicht. Gut finde ich es das es bestimmt viele jugendliche davopn abhält das rauchen anzufangen

Katrin schrieb am 30.06.2013 21:59

schon vor 30 Jahren wurden in der Schule diverse Filme und die Bilder von Raucherbeinen und so gezeigt, war zwar ekelig aber fast alle haben troztdem danach geraucht. Und sich dann noch lustig über die Bilder gemacht.

mg6358 schrieb am 30.06.2013 12:13

Also mich hätten die schrecklichen Bilchen nicht wirklich vom rauchen abgehalten. Wenn ich nicht sowieso Selbststopfer gewesen wäre hätte ich wahrscheinlich die Ziggaretten in ein neutrales Etui umgepackt, und gut... Ich denke wesentlich ist die eigene Motivation und der Wille aufzuhören, nicht irgendwelche "Abschreckungsmaßnahmen". Ich bin nach 30 Jahren rauchen, seit 28 Tagen rauchfrei und das bestimmt nicht wegen der Fotos!!!

AnonyMOUSE schrieb am 29.06.2013 16:05

Ich denke es kann Leute dazu bewegen, darüber nachzudenken. Denn das ist der entscheidende erste Schritt. Wer raucht, weil er schon immer geraucht hat, und sich fragt, warum er das ändern sollte, erfährt hier vielleicht eine antwort.

Alex D. schrieb am 29.06.2013 02:30

Ich denke, es hilft Kindern gar nicht erst anzufangen. Allein nur Monatelange Raucher - geschweige denn von Jahrelangen - werden sich dadurch nicht abschrecken lassen, da sie ja bereits mitten drin, im Teufelskreis sind. Da werden 2,3 neue Packungsdesigns mit Bildern nichts daran ändern.

IhrPlatz schrieb am 29.06.2013 01:59

So yep

geilo schrieb am 28.06.2013 12:51

jo ich denke schon