"Auch wer nur eine Zigarette täglich raucht, hat ein deutlich höheres vorzeitiges Sterberisiko als ein Nichtraucher."
Einen Kommentar schreiben

Andrea Reimann schrieb am 12.10.2018 21:39

Sorry liebe Nichtraucher, ich rauche täglich ca. 30 Zigaretten und trinke fast eine Flasche [Markenname wurde vom rauchfrei-team entfernt], habe drei Suizidversuche hinter mir (Alkohol/Tabletten, Alkohol und noch mehr Tabletten, Alkohol, Tabletten und aufgeschnittene Pulsadern Längsschnitt). Ich lebe immer noch. Mein Mann hat am 17.04.2005 aufgehört zu rauchen. Am 30.05.2014 ist er am plötzlichen Herztod gestorben. Von wegen, aufhören zu rauchen und für die Lieben weiterleben

fragezeichen schrieb am 29.09.2018 12:01

Gibt es Menschen die nur eine am Tag rauchen? Also wenn dann welche die wieder rückfällig geworden sind und wieder aufhören wollen oder kurz darauf wieder einsteigen... Es ist leicht sich einzureden nur eine Schadet nicht... Dann geht es dem Gewissen besser... Würde mal sagen ja auch eine schadet der Gesundheit ... Aber herausfinden will ich es nicht

Klabauter Aki schrieb am 09.09.2018 08:21

Nun jeder Weiss Rauchen ist Ungesund ,ob nun Eine oder Drei pro Tag spielt keine Rolle . Nehmt mal die Inhaltsstoffe zur Hilfe Blausäure ,Arsen .... und man kann es Unendlich Fortsetzen Grund ist das bestimmt nicht . Ergibt Mitmenschen die sind schwerst Krank vom Rauch und können es Trotzdem nicht lassen ,Warum nur ? Sie schaffen es nicht weil es eine Sucht ist . Bis Du Alkohol Krank bist du Süchtig Anerkannter weise als Raucher nicht ... und nichts mach so fix Abhängig wie Nikotin . Ich Denke auch eine wäre nicht Gut pro Tag weil es bleibt nicht bei der einen .Bleibt euch Treu und Rauchfrei .LG Hans

Heike schrieb am 30.08.2018 12:13

Wer sagt das eine ungesund ist

Mandy schrieb am 26.08.2018 07:49

Ich habe am Dienstag meinen Termin für Hypnose. Ich bekomme schlecht Luft und mir gegt es nicht besonders gut. Vor dem Termin zum röntgen habe ich höllische Angst das da was sein könnte. Ich will nicht mehr rauchen deswegen dieser Schritt am Dienstag.

Paul2.1. schrieb am 22.08.2018 23:06

Ist diese Aussage ein Teil einer Statistik, oder eine zur Diskussion anregende, dem Wahrheitsgehalt nach nicht überprüfbare Behauptung. Statistiken halte ich für die Einzelperson als schwierig heranzuziehen, wenn ein Risiko für mich eintritt sind das 100 %, und es wird immer die Menschen geben die sagen "aber schauen sie sich dochmal Helmut Schmidt an..." Ich als Mensch mit einer hohen Suchtanfälligkeit brauche über die Alternative "weniger zu rauchen" garnicht nachzudenken das kann ich nicht! Wenn das jemand kann wäre ich der letzte der sagen würde ...Du weist aber schon, dass auch die paar Kippen ein hohes Risiko darstellen oder? Nein ich gönne Dir Dein Genussrauchen und bleibe selber abstinent.

Laeti schrieb am 20.08.2018 19:07

Ich finde wenn mal krank zu beispiel COPD und mit hoher Blutdruck und phys hat krank rauchen ist nicht so gut ich brauch hilfe allein ist schwer

Panini schrieb am 18.08.2018 18:23

Obwohl ich der Meinung bin, dass Rauchen sogar noch viel schädlicher ist als angenommen, glaube ich, dass jeden Abend oder jedes Wochenende Alkohol trinken, keinen Sport machen und/oder zu fett und zu süß zu essen, ebenfalls die Lebenserwartung senkt. Abgesehen davon, gibt es doch keinen Menschen, der jeden Tag nur eine raucht. Vielleicht 3 oder 5. Solche seltenen Exemplare soll es ja geben, oder Nur-Party-Raucher. Aber eine einzige jeden Tag? Ich glaube, das gibt es nicht. Ganz einfach, weil es total unbefriedigend ist.

Konishupen schrieb am 16.08.2018 18:54

Abhängig von Alter und Gesundheitszustand so wie alles. Eine Zigarette jeden Tag ist jedoch trotzdem eine ungesunde Routine und genau so zu hinterfragen.