Hinweis

Für das Kommentieren der Kontroversen wird kein Forumsaccount benötigt. Das interaktive Forum ist ein separater Bereich, wo Sie sich nach der Anmeldung mit anderen austauschen und sich gegenseitig beim Rauchstopp motivieren und unterstützen können. Hier geht’s direkt zum Forum

"Ein Rauchstopp während der Covid-19 Pandemie ist eine größere Herausforderung als davor."
Einen Kommentar schreiben

Eule schrieb am 28.07.2021 16:05

Ich muss gestehen: für mich ist Corona gerade so ein bisschen meine Ausrede dafür, dass ich noch nicht bereit bin, die letzte Zigarette zu rauchen. Die derzeitige Situation ist sowieso schon so eine große psychische Belastung für mich...lange Online-Meetings, ungewisse Zukunftsaussichten usw. Wie soll ich da noch genügend Kraft und auch Ablenkungsprogramm für die schwierige Zeit nach dem Rauchen finden?

Name schrieb am 24.07.2021 01:18

Ein bescheuertes Statement. Und da sollen sich jetzt die Leute drüber zanken, oder was..?

Anke schrieb am 20.07.2021 23:16

Nikotinsucht ist Nikotinsucht, da kann keine Pandemie etwas schwieriger oder leichter machen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Das Thema finde ich tatsächlich auch schräg ....

Piefke schrieb am 16.07.2021 15:55

...wenn man denn dann noch lebt, vielleicht..!

Meikel schrieb am 14.07.2021 23:46

Dämlich hin oder her...wie könnte dieser Satz wohl weitergehen? NACH der Pandemie - wie auch immer ein Leben nach Corona aussehen mag - ist es deutlich leichter mit dem Rauchen aufzuhören?

Dörthe schrieb am 14.07.2021 13:00

Mit Verlaub: Ein sehr dämliches Thema. Als ob man an der Pandemie etwas ändern könnte.