Ich würde so gerne eine rauchen


Verfasst am: 10.07.2015 18:19
Startfrei
Themenersteller
Dabei seit: 24.02.2015
Rauchfrei seit: 2349 Tagen
Beiträge: 44
Hallo Forumsgemeinde

Ich habe ja vor über 4 Monaten mit dem Rauchen aufgehörtaber es gibt so Situationen (Jetzt!!!!!) in denen ich Rauchen möchte. Also ich freue mich über mein durchhaltevermögen 4 Monate mensch lange zeit toll toll. Nur was hat sich geändert. Ich bin häufiger krank als vorher (die letzten 3 MOnate jedes mal. Stress lässt sich anders kompensieren?? joa bla fürn ----. Ich komme gar nicht mehr klar. Arbeit ertrage ich kaum noch und heute war mein Keller überflutet und ich rege mich jetzt schon über 4 Stunden darüber auf und bin am machen und tun. Ich kann das leben einfach nicht mehr ertragen und wäre am liebsten tot!Ja ichj ha´ße das leben
Verfasst am: 10.07.2015 18:32
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2973 Tagen
Beiträge: 6187
Hallo Startfrei!!

Gut dass du hier schreibst!!

4 Monate ist doch wirklich toll! Da hast du schon eine Menge geschafft! Ja dein ganzer Stoffwechsel muss sich erst mal wieder umstellen, das dauert eine Zeit. Am Anfang geht es alles etwas langsamer! Habe Geduld mit dir und sei nachsichtig! Es wird sich wieder geben. Du hast schon so viel geschafft!!
Mit dem Keller ist ärgerlich, dass kenne ich auch!, Aber da lässt sich nicht ärgern, was nützt das ???. Bewahre einen klaren Kopf!
Was würde dir jetzt Helfen??

LG Bine
Verfasst am: 10.07.2015 18:41
Startfrei
Themenersteller
Dabei seit: 24.02.2015
Rauchfrei seit: 2349 Tagen
Beiträge: 44
Danke Biene für deine Antwort. Wenn du mich fragst hilft nix und niemand. Bei der Genossenschaft erreiche ich nix und die Notfallhotline hilft auch nicht da ja bei 2cm ohne nachlaufendes Wasser kein Handlungsbedarf bestünde.
Ich kann das Leben nicht mehr ertragen. Die Arebit bei mir ist so schrecklich und es ist alles so sinnlos und morgen muss ich wieder unterbestezt arbeiten und Sonntag. Meine Sachen werden vielleicht aus dem Keller geklaut weil ich sie ja nicht im überflutetem Kellerbereich lasssen kann. Nichts und Niemand kann mir helfen
Verfasst am: 10.07.2015 18:55
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2973 Tagen
Beiträge: 6187
Mit dem Keller ist wirklich blöde, wo ist das Wasser hergekommen??

Ich habe mal bis Nachts um 5 Uhr meinen Keller von 120 m2, 30 cm hoch Wasser ausgeschaufelt! Ich weiß was es bedeutet!

Aber deine Sachen sind in der Hausratversicherung versichert!! Die müsstest du dann neu bekommen!

Wie ich lese bist du/deine Wohnung in der Genossenschaft! Dann kommen die für die Gebäudeschäden auf! Du kannst auch den Mieterschutz am Montag mal anrufen und dort nachfragen, was man noch machen kann!

Es gibt immer ein Weg, auch wenn es im ersten Moment schwarz aus sieht!

Mit deiner Arbeit, kann ich dir nur sagen, ich weiß ja nicht wo du arbeitest! Aber wenn ihr Unterbesetzt seid dann kann nicht 100 % der Leistung erfolgen!!

Es wird auch wieder bunter!

LG Bine

Verfasst am: 10.07.2015 19:23
Startfrei
Themenersteller
Dabei seit: 24.02.2015
Rauchfrei seit: 2349 Tagen
Beiträge: 44
Hallo Bine

Ich habe keine Hausratsversicherung, da bleibt mir nur als Vermieter die Genossenschaft die für den Schaden aufkommen könnte. Zwei Parteien hier im Haus sagten mir, das am Mittwoch jemand hier gewesen wäre, da der Keller wohl überflutet gewesen sei.
Bin inzwischen schon ziemlich angetrunken. Ich kann den Stress einfach nicht mehr bewältigen. Bei der Arbeit haben wir gestern erfahren, dass ab sofort unsere Leitung nicht mehr für uns zuständig ist. Ich bin darüber sehr enttäuscht. Wir haben jetzt auch keine Leitung mehr und organisieren uns selbst. Ich arbeite im sozialem Bereich, da besteht ein anderer Anspruch als würde man Akten liegen lassen.

Glg
Verfasst am: 10.07.2015 19:38
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2973 Tagen
Beiträge: 6187

Was bringt dir der Alkohol?? Das ist ja nun ganz Blödsinn! Das macht diene Birne nur ganz matschig!! Und in deiner Situation brauchst du klare Gedanken!!

Lass das sein!

Hast du jemanden, mit dem du über deine Probleme reden kannst?? Ein Freund, einen Verwandten??
Verfasst am: 10.07.2015 19:56
jette1965
Dabei seit: 17.03.2015
Rauchfrei seit: 2344 Tagen
Beiträge: 358
Hallo Startfrei,

Ist schon sicher Horror so ein Wassereinbruch im Keller. Ich kenne das aus meiner ehemaligen Wohnung.

Wir waren gerade vielleicht 4 Wochen in der neuen Wohnung, überall neue Auslegeware verlegt, neue Möbel usw.

Das war eine Dachgeschosswohnung und der Balkon vom Nachbarn war so ins Dach gebaut. Übrigens war das Haus ein Erstbezug. Dann kam eines Nachmittag ein Gewitter mit sehr starken Regen auf. Tja und dann stellte sich raus das die Abflussleitung des Balkons zu war und das ganze Wasser drückte in den Ecken durch die Wand zu uns in die Küche und floss dann ins Wohnzimmer. Wirklich ungelogen!!!!! DAS WAR FUSCH AM BAU IM WAHRSTEN SINNE!!!!!

Also Ärger über Ärger.Ich weiß also wie du dich fühlst. Aber überlege mal, was würde die Zigarette an den nassen Keller ändern??????? Gar nichts!!!!!! Der Keller ist immer noch nass und der ganze Ärger und die Arbeit sind immer noch vorhanden. Und Übrigens, das mit dem Schmachten nach einer Zigarette ist auch ohne Ärger bei mir vorhanden!

Also versuche vielleicht ein bisschen runterzukommen und kaue wenn du hast, auf einen Strohalm, hilft bei mir bis jetzt immer.

Hoffe du kannst mit dem geschriebene was anfangen , vielleicht konnte ich dir ein bisschen helfen, würde mich freue.

Alles Gute und lieben Gruß Martina
Verfasst am: 10.07.2015 20:21
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2971 Tagen
Beiträge: 8345
Hallo Startfrei, das mit dem Wasser ist wirklich ärgerlich und natürlich darf man sich aufregen,

Doch weder Zigarette noch Alkohol würden Deine jetzige Situation verbessern. Versuche ruhiger zu werden Eine Beratungsstelle für so was kann die Verbraucherzentrale oder der örtliche Mieterverein sein, auch Stadtverwaltungen können beraten bzw. Anlaufstellen nennen.

Es findet sich bestimmt ein Lösung, auch ohne Alkohol und Nikotin.

Vielleicht hast Du ja ein Beruhigungstee zu Hause, der hilft wirklich.

Alles Gute

Andreas

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.2015 um 21:25.]
Verfasst am: 10.07.2015 23:02
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3650 Tagen
Beiträge: 7197
Hallo Startfrei,

Bine, Andreas und alle anderen haben dir schon hilfreiche Tipps gegeben.

Meine Ergänzung: bevor du dich mit Alkohol völlig handlungsunfähig machst, nutze die Hilfsmöglichkeiten, die jetzt sofort da sind, zumindest für deine psychische Verfassung:

Telefonseelsorge als mitfühlendes Ohr 08001110111 (24 h Rufbereitschaft)
Krisendienst, wenn du unter Selbstmordgedanken leidest. Den gibt es in jeder größeren Stadt, weiß ja aber nicht, wo du wohnst.
Anonyme Alkoholiker

Unter diesen Telefonnummern erreichst du Menschen, die dir zuhören.

Und wir hier lesen dir zu. Du bist also in Gesellschaft. Und so schlimm deine augenblickliche Situation auch ist, es geht vorbei. Sehr gut finde ich Andreas tipp, heiß zu duschen und dann zu schlafen.

Ich denke heute abend und gleich morgen früh ganz intensiv an dich, wie die Anderen auch!Gemeinschaft.png

Hoffende Andrea
Verfasst am: 10.07.2015 23:26
birgit555
Dabei seit: 23.04.2015
Rauchfrei seit: 2257 Tagen
Beiträge: 37
Liebe (r) Startfrei!

Du hast einen Scheisstag. Das heisst nicht, das Du ein Scheiss Leben hast. Dieser Tag wird vorbei gehen. Wenn Du ihn rauchfrei überstehst, kannst Du umso stolzer und zufriedener mit Dir sein.

Laß nicht zu, dass diese Sachen Dich überwältigen und Du unter ihnen untergehst. Ich drück Dich. Smile_Umarmung.gif
Verfasst am: 11.07.2015 09:53
Startfrei
Themenersteller
Dabei seit: 24.02.2015
Rauchfrei seit: 2349 Tagen
Beiträge: 44
Das war kein einzelner scheißtag gestern das ist mein scheißleben! Vorgestern hat uns unser chef im stich gelasen

Es läuft in allen lebensbereichen scheiße und das teilweise seit Jahren. Ich bin in der Wohnung unglücklich, Freundschaften sind nicht mehr das was sie mal waren, Job bin ich mega unglücklich, gesundheitlich geht es mir (seid ich nicht mehr rauche das schicksal will mich wohl verarschen) immer schlechter. Familie habe ich keine usw? Das alles schon seit Jahren.

Ich habe im übrigen gestern bevor ich mich betrunken habe bei der telefonseelsorge angerufen, die konnten mir nicht helfen. Besoffen habe ich den Keller ausgeräumt.
Nüchtern bin ich heute machtlos.
Verfasst am: 11.07.2015 20:58
Startfrei
Themenersteller
Dabei seit: 24.02.2015
Rauchfrei seit: 2349 Tagen
Beiträge: 44
In manchen Fällen hilft nicht mal das. Ich danke dennoch allen die mir hier geschrieben haben.
Verfasst am: 11.07.2015 21:38
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2973 Tagen
Beiträge: 6187

Hallo Startfrei!

Es gibt einen schönen Spruch, oder evt. ein Gebet!

Hilf mir das zu ändern, was ich ändern kann und
hilf mir das anzunehmen was ich nicht ändern kann!

Es gibt im Leben Sachen/Tatsachen, die man nicht ändern kann - darum versuche sie anzunehmen. Deine Kraft zu verwenden, für die Sachen, die du ändern kannst!

Denk mal da drüber nach! Was kannst du ändern??

Bine
Verfasst am: 13.07.2015 09:05
Startfrei
Themenersteller
Dabei seit: 24.02.2015
Rauchfrei seit: 2349 Tagen
Beiträge: 44
Ich habe gerade mit der Genossenschaft gesprochen, die denken nicht mal daran für den Schaden aufzukommen.
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist das Handwerker WC im Keller übergelaufen und da war hier schon jemand vom Rohrservice. Meiner Ansicht nach liegt das Verschulden bei denen. Die denken nicht mal daran für den Scahden aufzukommen so eine ungerechtigkeit!!!und wieder bin ich das Opfer! Mir geht es soooooo schlecht gerade bin am zittern und müsste zur Arbeit los
Verfasst am: 13.07.2015 09:28
Christin2969
Dabei seit: 01.05.2015
Rauchfrei seit: 2292 Tagen
Beiträge: 807
Hallo,

also solche Schäden laufen glaub ich über die eigene Hausratsversicherung.
Da muss die Genossenschaft nicht zwingend einspringen. Würde aber notfalls mal einen Termin
bei einer Rechtsberatung oder beim Verbraucherschutz machen.

Vielleicht haben die noch eine Idee. Das wird schon werden!

Liebe Grüße
Verfasst am: 13.07.2015 10:01
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2971 Tagen
Beiträge: 8345
Ich denke auch, das es eine Lösung gibt. Hol Dir einen Beratungstermin, wie gesagt auch der Mieterverein/Mieterschutzbund vor Ort kann Dir vielleicht helfen.
Verfasst am: 13.07.2015 19:29
Startfrei
Themenersteller
Dabei seit: 24.02.2015
Rauchfrei seit: 2349 Tagen
Beiträge: 44

Meines Wissens nach würde eine Hauratsversicherung prüfen, ob der Schaden durch ein fremdverschulden entstanden ist. Das Verschulden liegt m.E eindeutig beim Vermieter.


"Wer haftet für die Folgen des Rückstaus?
Die neuere Rechtsprechung hat in dies
en Fragen nahezu durchgängig zu Ungunsten
der Grundstückseigentümer entschieden! Der einzige wirksame Schutz vor
Rückstauproblemen ist also die rechtzeitige technische Vorsorge auf dem Grundstück
durch fachkundige Installation geeigneter Rückstausicherung"

(http://www.wernberg-koeblitz.de/media/custom/265_693_1.PDF)

Ich wohn zwar nicht im Teubliz, aber ich denke mal das dies genauso für meine Stadt gilt. Darüberhinaus hätte der Schaden ja vermieden bzw minimiert werden können hätte der Vermieter die überflutung rechtzeitig bekannt gemacht!!!und der Vermieter hatte Kenntnis darüber sonst hätten sie ja nicht eine Firma beauftragt.

Mir geht es immer noch sehr schlecht bzw schon wieder da ich mich ja wieder damit außeinandersetzen muss. Ich brächte eigendlich ein starkes Berugigungsmittel. Ich bin heute deutlich später zur Arbeit gegangen und habe mich auch vorzeitig ausgeloggt (und weitergearbeitet).
Verfasst am: 14.07.2015 13:01
Startfrei
Themenersteller
Dabei seit: 24.02.2015
Rauchfrei seit: 2349 Tagen
Beiträge: 44
[vom rauchfrei-Team entfernt]ärzte stellen keine Rezepte für Beruhigungsmittel aus da [vom rauchfrei-Team entfernt]ärzte nicht dafür veraNTWORTLICH GEMACHT WERDEN WOLLEN; DAS bERUGIGUNGSMITTEL ABHÄNGIG MACHEN: dAS IST DENEN f-;;;;EGAL
Verfasst am: 14.07.2015 21:16
Startfrei
Themenersteller
Dabei seit: 24.02.2015
Rauchfrei seit: 2349 Tagen
Beiträge: 44
Entschuldigt bitte die vulgäre Ausdrucksweise von heute Mittag. Ich kann den Beitrag nachträglich nicht mehr bearbeiten.
Verfasst am: 14.07.2015 21:17
sarosch
Dabei seit: 23.05.2015
Rauchfrei seit: 2266 Tagen
Beiträge: 272
Schon ok. Wie geht es dir jetzt?