Ist das schwer Rauchfrei zu werden !


Verfasst am: 10.06.2019 17:06
apflumacher@online.de
Themenersteller
Dabei seit: 07.06.2019
Rauchfrei seit: 193 Tagen
Beiträge: 282
Vor ungefähr zwei Jahren hatte ich den ersten Versuch. Nach 12 Wochen Nikotinpflaster kamen für mich sehr heftige Entzugserscheinungen und ich habe den Versuch erfolglos beendet und wieder geraucht. Abgezählte 10 Zigaretten pro Tag. In den 2 Jahren habe ich gemerkt, dass Zigaretten für mich nichts mehr in positiver Hinsicht bewirken. Also habe ich nach ungefähr 40 Jahren mit Gesundheitsrisiko beschlossen, jetzt hörst Du endgültig auf. Diesmal nach der Schlußpunktmethode, die 7-10 Tage bis die Entzugserscheinungen stark abnehmen, sind doch zu schaffen. Wenn ich ein konkretes Ziel habe, kann ich auch zu mir sehr streng sein. Die körperlichen Entzugserscheinungen habe ich mit den Tipps aus dem Forum gut überstanden. Aber mich plagen psychische Entzugserscheinungen, ganztägig eine massive innere Unruhe, gegen die ich partout nicht ankomme. Vielleicht war ich zu naiv, aber mir ist klar, so schaffe ich mein Ziel nicht. Ich werde mir morgen aus der Apotheke Neurexan holen, in der Hoffnung, es hilft mir. Nun heißt es noch den heutigen Abend rauchfrei zu überstehen

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.2019 um 17:07.]
Verfasst am: 10.06.2019 17:08
BesuchvomKlabauterAki
Dabei seit: 02.03.2019
Rauchfrei seit: 1689 Tagen
Beiträge: 2688
Grüss Dich [Kontaktdaten wurden vom rauchfrei-Team entfernt]
Schön das Du hier bist , Eins Vorweg Werbung ist hier nicht erlaubt wenn dann musst du es Umschreiben ok,Oder per PN an solche senden die es Genau wissen wollen.Aber das nur neben bei.

Ja die Psyche das ist eine Echte Baustelle und mal eben ist es auch nicht zu machen .Man Sollte Sich Zeit nehmen dafür und viel Geduld haben . Unter dem Grünen Reiter Oben der da Heisst "Aufhören" Findest du Reichlich tipps .
Zum Andern auch eine Hotline Nummer die dir auch Weiterhelfen können . Du kannst auch dein Hausarzt mit ins Boot holen und ihn Einweihen . Ich Wünsche Dir alles gute zu 2 Wochen ohne Rauch champballoongift.pnggefuehle_smilie_0236.gif,Hier sagt man die Schwersten Tage sind die so um 3 Tage bei ca. 3 Wochen und bei ca. 3 Monaten zwischen Durch wird es dann was besser Zeit zum Durchatmen . Alles gute Für Dich VG Hans
Verfasst am: 10.06.2019 17:36
apflumacher@online.de
Themenersteller
Dabei seit: 07.06.2019
Rauchfrei seit: 193 Tagen
Beiträge: 282
So ein Neuling macht schon mal Fehler und ich würde das auch sofort korrigieren, wenn Du mir zeigst, wie das geht. Ich kriege ja nicht einmal ein Wohnzimmer für mich hin und das trotz ganz lieber Hilfe von de Nomade. Offensichtlich habe ich zur Zeit an mehreren Fronten Probleme. Bitte ihr Profi´s habt Nachsicht
Verfasst am: 10.06.2019 17:50
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2365 Tagen
Beiträge: 5443

Hallo Geli,

Schön, dass du nun auch ein eigenes Wohnzimmer aufgemacht hast. Mach dir bitte keinen Kopf wegen irgendetwas. Du machst alles richtig. Schau bitte auf das, was dir gut tut. Das Wichtigste im Moment ist es das es dir gut geht. Ohne zusätzlichen Stress von außen. Egal, was irgendeiner sagt. Stress bringt keinem weiter.
So nun Atme erst einmal durch.
Mir hat da eine Atemtechnik geholfen.

4sec einatmen
5sec anhalten
6 sec durch die Lippen ausatmen

max 10x
Vielleicht magst du dies mal probieren.

Die innere Unruhe gehört zu einem gewissen Teil mit zum Entzug. Und es ist vollkommen richtig, dass du dir morgen in der Apotheke Rat holst. Sollte es dann nicht besser werden, kannst du auch deinen Arzt deines Vertrauens mit zu Rate ziehen. Da gibt es auch noch Möglichkeiten.
Was du jedoch selber machen kannst ist, wenn du dich mit Entspannungstechniken auskennst, diese an zu wenden.

Ich freue mich weiter von dir zu hören

LG Bine rose.gif
Verfasst am: 10.06.2019 17:51
BesuchvomKlabauterAki
Dabei seit: 02.03.2019
Rauchfrei seit: 1689 Tagen
Beiträge: 2688
Grüss Dich [Kontaktdaten wurden vom rauchfrei-Team entfernt]
Nun wegen der Werbung mach dir kein kopf ok, Die Löschen das wenn es ihnen nicht passt ok.
Zum Wohnzimmer ,Du hast doch schon eins .Es Heisst : Ist das schwer Rauchfrei zu werden ! ok gefuehle_smilie_0236.gif
Hat Dir Die Nomade doch Gut erklärt .
Die Technik macht im Moment was Probleme hier ,Also es Liegt nicht an Dir ok . Trinke Regelmässig Wasser Tee auch mal eine Schorle aber nur dann wenn du nicht Zuckerkrank bist falls doch Denke an dein Blutzuckerspiegel .
Bei Starkem Verlangen kannst du Zähne putzen mit Mundwasser Spülen ,Ein Wenig Senf auf die Zunge Geben .
Ein und Ausatmen aber Langsam Über die Nase Einatmen und über Leicht gepresste Lippen auspusten am Besten bei offnem Fenster . VG Hans
Verfasst am: 10.06.2019 18:07
apflumacher@online.de
Themenersteller
Dabei seit: 07.06.2019
Rauchfrei seit: 193 Tagen
Beiträge: 282
Ich freue mich riesig über mein Wohnzimmer. Für mich ein Zeichen, nicht alles geht sofort aber es wird schon so Stück für Stück. Meine Erfahrungen mit den Tipps gegen die Entzugserscheinungen, was bei Körperlichem Entzug hilft bei Psychischem Entzug ganz ohne Wirkung. Atemübungen mache ich schon längere Zeit. Mein Körper scheint in einer absoluten Hilfeverweigerungshaltung zu sein. Morgen steht eh ein Termin bei der Hausärztin an und solange heißt es Durchhalten. Danke Bine für das Mutmachen. Das bedeutet mir sehr viel und Dank Euch allen geht der15.Tag so langsam seinem Ende entgegen
Verfasst am: 10.06.2019 18:11
BesuchvomKlabauterAki
Dabei seit: 02.03.2019
Rauchfrei seit: 1689 Tagen
Beiträge: 2688
Nun Manches Muss man auch Aushalten Lernen ,Auch wenn es mal Weh Tut .
Wünsche Dir alles gute und viel Erfolg . VG Hans
Verfasst am: 10.06.2019 18:16
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2365 Tagen
Beiträge: 5443
Liebe Geli,

Du machst das Prima. Da kannst du morgen direkt deinen Arzt einmal alles erzählen und fragen.

Ja Stück für Stück und Tag für Tag. Manchmal kann man auch den Tag noch mal unterteilen bis zum Mittag, bis zum Abend, bis zu Schlafen.
Schau doch mal auf dass, was heute für dich alles gut war. Schreibe dies in einem kleinen Heftchen und lass es noch einmal Revue passieren.
Würde dir vielleicht ein wenig Bewegung gut tun? Ich bin immer walken gewesen, aber auch kleine Spaziergänge sind schon wirksam.
Jeder hat da ja auch seine eigene Vorlieben und Helferlein.

Schau mal ich gebe dir hier die zwei Links rein, du brauchst nur drauf klicken.

http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/hilfe-bei-entzugserscheinungen/

http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/tipps-bei-verlangensattacken/

Ansonsten frage doch auch die anderen im Geschwisterthread, was bei ihnen so hilft. icon_wink.gif


Habe noch einen schönen Abend

LG Bine rose.gif
Verfasst am: 10.06.2019 18:47
gosamigo
Dabei seit: 05.03.2019
Rauchfrei seit: 280 Tagen
Beiträge: 456
Hallo apflumacher,
Aushalten ist das Zauberwort und Geduld mit sich selber haben.
Ist leichter gesagt als getan.
Diese innere Unruhe hatte ich auch ganz stark. Gepaart mit Schlafstörungen war das echt schwierig.
Die Unruhe hab ich mit meinem Fahrrad weg bekommen.
Bewegung hat mir sehr geholfen diese überschüssige Energie zu kanalisieren.
Diese Phase ist echt schwierig und man muss viel Geduld mit sich haben. Bei mir musste auch meine Umwelt sehr viel Geduld mit mir haben.
Es wird Stück fuer Stück besser. Es kann halt nicht mit einem Fingerschnipp weg sein, was wir über Jahre hinweg aufgebaut haben
Liebe Grüße und einen schönen Abend
Gosamigo
Verfasst am: 11.06.2019 17:33
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2365 Tagen
Beiträge: 5443
Hallo Liebe Geli,

Wie war dein heutiger Tag? Was hast du alles so gemacht? 15 Tage stehen heute auf deinem Zähler. Wie stolz bist du auf dich?

LG Bine rose.gif
Verfasst am: 12.06.2019 15:35
apflumacher@online.de
Themenersteller
Dabei seit: 07.06.2019
Rauchfrei seit: 193 Tagen
Beiträge: 282
geantwortet habe , hat das Senden nicht geklappt(warum auch immer??) Meine Idee den Chat auszuprobieren, hat auch nicht geklappt, weil wird den Browser nutzen bei dem das nicht geht. Dann eben nächsten Die. mit anderem Bowser. Inzwischen steht bei mir 17 auf dem Zähler und wenn das auch eine stattliche Zahl für mich ist, so ist das doch nur eine Zahl Und ich hoffe und bete auch heimlich,daß endlich der Tag kommt an dem mein Körper und Geist es anerkennen, daß es jetzt so gesund zu geht.Dann könnte ich bestimmt auch besser die erforderliche Geduld aufbringen. An meinem 15.Tag standen Erledigungen auf dem Programm. Besuch bei der Hausärztin und festgestellt, daß wir beide z.Z. unterschiedliche Prioritäten sehen. Sie sieht den Schwerpunkt in der Behandlung meines viel zu hohen Blutdrucks. Aus medizinischer Sicht sicher richtig. Aber ich brauche eher Hilfe auf dem Weg zur Exraucherin. Der hohe Blutdruck hat mir nie Probleme gemacht. Ich war immer der Meinung. daß ist meine Betriebstemperatur.
Neurexan habe ich mir in der Apotheke auch gekauft. Also ein kleines Hilfsmittel ist vorhanden. An diesem Tag war auch mein erster Termin für Hynose zur Rauchentwöhnung. Mal gucken, wohin mich das bringt . Ich wünsche mir so, endlich die Phase des Jammerns und des ganz schlecht Fühlens zu beenden(PAßt garnicht zu mir). Auch meinem Mann und den beiden Katzen ist es wirklich zu wünschen, daß die alte Geli wieder zum Vorschein kommt.
Ich freue mich schon wieder von Dir zu hören.
Beste Grüße Geli
Verfasst am: 12.06.2019 16:36
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 826 Tagen
Beiträge: 2567
Moin Geli,

vermutlich bin nicht ich es, von der zu hören Dich bereits wieder freut.... nun, trotzdem eine kleine Antwort von mir....

"apflumacher@online.de" schrieb:


Inzwischen steht bei mir 17 auf dem Zähler und wenn das auch eine stattliche Zahl für mich ist, so ist das doch nur eine Zahl Und ich hoffe und bete auch heimlich,daß endlich der Tag kommt an dem mein Körper und Geist es anerkennen, daß es jetzt so gesund zu geht.Dann könnte ich bestimmt auch besser die erforderliche Geduld aufbringen.


Tatsächlich ist die 17 "nur eine Zahl" - aber eine, die bereits ganz nah an DREI WOCHEN dran ist.... gefuehle_smilie_0236.gif
Dies ist schon mal eine richtig gute Hausnummer - freilich auch in der Nähe der berüchtigten "3-Wochen-Schmachtwellen"....
Da Du das aber weißt, bist Du bestimmt schon gut darauf vorbereitet - was mache ich in welcher Situation, wenn ich mich mit RaucherInnen konfrontiert sehe, gar eine angeboten bekomme, Wartezeiten überbrücken muß, mich ein Schmachter unvermittelt überrollt.... etc.p.p.

Was sich mir allerdings nicht wirklich erschließt - was anderes sind "Dein Körper und Dein Geist" als DU?
Dein Körper und Dein Geist sollen "endlich anerkennen, daß es jetzt so gesund zugeht"....???
Hast Du es bisher nicht anerkannt und dissoziierst Dich jetzt von "Deinem Körper und deinem Geist", weil Du sonst nicht "die erforderliche Geduld aufbringen könntest"?
Ich vermute, daß dies nur schlecht oder gar nicht funktionieren kann....

Dabei geht es auf jeden Fall Deinem Körper schon besser - hast Du denn überhaupt schon die kleinen Anzeichen bemerkt - z.B. Deinen besseren Teint.... also mir hat man schon nach der ersten Wochen gesagt, ich hätte eine frischere Gesichtsfarbe (....ohne "Farbe" Kaputtlachsmile.gif )

Du hast Dich - wie wir alle hier - Xzig Jahre mehrmals täglich mit mehr als 4.000 Substanzen aktiv vergiftet. Davon wurde leider etliches im Körper eingelagert - diese Lager löst man nicht mit einem Fingerschnips auf....
Unsere Körperzellen haben die Kraft zur Selbstregeneration - aber das ist eben kein Sprint, sondern eher ein Marathon....
Und Dein Körper und Dein Geist sind keine imaginären Wesen, die Dir durch "ihre Anerkennung gesünderer Lebensweise" - also durch schnelle, sicht- und fühlbare Verbesserungen - die nötige Geduld servieren können....

T'schuldigung - sind Tatsachen - Du vernebelst sie nicht mehr, da schmerzt es manchmal ein bißchen....

Ich kann Dir aber versprechen - aus meiner Erfahrung und vieler anderer hier im Forum - es wird besser - mal schneller, mal langsamer - aber es wird besser - garantiert!

Alles Gute für Deinen weiteren rauchfreien Weg
wünscht
de Nomade

P.S. Ich freue mich über Antworten/Fragen in meinem Wohnzimmer "Ich denk' nicht dran, zu rauchen!", das Du findest, wenn Du unter dieser Nachricht auf das kleine blaue "Profil" drückst.... so kommst Du übrigens auch jeweils in die Wohnzimmer der anderen, wenn Du möchtest.... unter deren Nachricht - Profil.... und, wenn sie mehrere threads aufgemacht haben, ist es meist der jüngste (bei mir nicht, weil ich zuletzt zwei so genannte Thementhreads eröffnet habe).
Verfasst am: 12.06.2019 20:10
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2365 Tagen
Beiträge: 5443
Hallo Liebe Geli,

Ja die Technik ist gerade am rum Eiern. Ich hoff, dass sich das bald wieder legt.

Tag 17 ist nun auch bald geschafft. Du kannst mächtig stolz sein, das ist schon mal eine Hausnummer. In drei Tagen hast du deine 3te Woche geschafft. Hast du dir schon mal überlegt, womit du diesen Tag feiern magst? Hast du dann etwas Besonderes vor?

Wie sieht es aus, mit einem Verwöhn Programm? Evt. eine Massage? Oder gehst du in die Therme? Was könnte dir einfallen, was dir Spaß macht?

Wie ist es mit der Hypnose gelaufen?

Die Geduld ist immer so eine Sache. Da hören wir mit dem Rauchen auf und möchten sofort dass alles wieder gut ist. Da kann ich mich auch noch gut dran erinnern. Jedoch haben wir uns ja Jahrelang den blauen Dunst durch den Kopf gezogen. Da brauchen wir wahrlich Geduld. Womit könntest du dich ablenken? Betreibst du Sport? Walken oder auch spazieren?

Schau doch einmal hier rein.
http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/hilfe-bei-entzugserscheinungen/

Und bitte sei Gütig mit dir. Hier im Forum darf auch gejammert, getobt und gezickt werden. Alles was dir hilft ist erlaubt. Das Jammern gehört mit zum Entzug, nehme dich einfach so an, wie du gerade bist. Auch wenn die Welt gerade bei dir Kopf steht. Es wird sich alles wieder einrenken. Es ist nur vorübergehend.


Ich wünsche dir noch einen schönen Abend
Bine rose.gif
Verfasst am: 12.06.2019 21:05
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 826 Tagen
Beiträge: 2567
.... iche noch mal....diesmal aber wirklich kurz.... öhm - kürzer Riesengrinser.gif

Lieben Dank für Deinen Besuch bei mir und die Erklärung....

Tja, da hat es uns beide wohl gerade umgekehrt erwischt - ich zum Beispiel schlage mich schon seit Kindertagen mit einem offensichtlich angeborenen Belastungsasthma herum (nix Allergie oder so - dafür verkrampfen die Bronchien blitzartig, wenn man sich körperlich belastet - also bei jeglichem Sport außer Schach....Kaputtlachsmile.gif , beim Kohlen hochtragen etc.).

Aber dafür kenne ich so gut wie keine Schmachter oder ähnliche Malaisen. Wenn ab und an mal der Gedanke kam - jetzt könntest du eine rauchen, habe ich ihn vom Tisch gewischt und das war's.... brauchte also auch eigentlich für nix Geduld....

Dabei fällt mir ein - wenn Dein Leben/Deine Gesundheit selbst mit dem Rauchen so easy-peasy gewesen sind - vielleicht gibt's körperlich gar keine so einschneidenden Veränderungen bei Dir....icon_eek.gif

Und das Psychische, Deine Unruhe - möglicherweise kriegst Du die mit viel (mehr) Bewegung besser in den Griff - spazieren gehen, walken, joggen, Roller, Fahrrad oder Inliner fahren, schwimmen.... oder was immer Du gern betreibst und Dich körperlich auspowert....

Bei uns hat es es die letzten drei Tage gewittert und das heute scheint wieder anfangen zu wollen.... Starkregen mit stürmischen Böen gab's jedes Mal als Bonbon oben drauf - trotzdem war es tagsüber dann immer wieder sehr heiß - eigentlich schwülwarm - die Subtropen lassen grüßen icon_rolleyes.gif
Ich frage mich, wie ich es als Kind vier Jahre auf Cuba ausgehalten habe - da ist immer so ein feuchtwarmes Klima....Riesengrinser.gif

Dir auch einen schönen und ruhigeren Abend
gewünscht
vonne Nomade

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.2019 um 21:06.]
Verfasst am: 13.06.2019 10:31
apflumacher@online.de
Themenersteller
Dabei seit: 07.06.2019
Rauchfrei seit: 193 Tagen
Beiträge: 282
Liebe Nomade, jetzt verstehe ich Deine letzte Antwort auch. Manchmal muß man solange miteinander sprechen, bis man sich auf einer Wellenlänge befindet. Also Danke, daß Du das Mißverständnis ausgeräumt hast ich kann auch verstehen, daß Dein jetziges Wohlbefinden ein wertvolles Gut für Dich ist, was unter allen Umständen verteidigt werden muß. Ich muß nur einsehen, daß mein Raucherleben nicht easypeasy war. ES gibt etwas Besseres und das will ich unbedingt auch haben. Freie eigene Entscheidung Geli, also tue etwas dafür. Meine Bewegung an frischerLuft zur Ablenkung und zum Auspowern verschaffe ich mir jetzt durch tägliche Gartenarbeit. Das Wetter läßt es ja zu und Spaß macht mir das auch noch. Möge es uns beiden heute gut gehen Unwetter von Oben brauchen wir nicht und genauso wenig wie Schwüle. Besuche mich bald wieder und bis dahin liebe Grüße von der Geli
Verfasst am: 13.06.2019 21:23
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2365 Tagen
Beiträge: 5443
Guten Abend Geli,

Da bist du ja auch ganz schön unterwegs, mit Sport und Gartenarbeit, super.

Bei deiner Hypnose ist mir ein Satz besonders aufgefallen, den ich auch für sehr wichtig halte. „Selbst etwas zu tun“ Das ist genau die Richtige Einstellung. Hilfsmittel gelten als Unterstützung, mildern oder Helfen beim Entzug. Jedoch braucht man auch die innere Einstellung „selber etwas zu tun“ Toll, wie du das erkannt hast. Ganz wichtig finde ich noch, dass das Hilfsmittel, welches man sich aussucht auch zu einem passt um sich darauf einzulassen.
Wenn es ganz haarig wird, kannst du auch die Hotline hier von der Seite anrufen.

Schau einmal:
Die BZgA-Telefonberatung zur Rauchentwöhnung steht Ihnen
montags bis donnerstags von 10 bis 22 Uhr
freitags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr
unter 0 800 8 31 31 31 * zur Verfügung.

Ich wünsche dir einen himmlischen Genuss bei deinem Schokoeisbecher. Freue mich schon auf deinen nächsten Besuch.

LG Bine rose.gif
Verfasst am: 14.06.2019 12:02
apflumacher@online.de
Themenersteller
Dabei seit: 07.06.2019
Rauchfrei seit: 193 Tagen
Beiträge: 282
Liebe Bine, meine derzeitigen Aktivitäten sind wohl eher Verzweiflungstaten. Ich muß mich ständig ablenken.Meine innere Unruhe will ganz einfach nicht weichen. Ich habe inzwischen auch des Eindruck,daß mein Durchhaltevermögen kleiner wird. Stell Dir vor, ich fahre extra zum Supermarkt, um etwas Tabakrauch zu erhaschen.Wie krank ist das denn, vielleicht kündigt sich so bei mir der Rückfall an. Danke für dieHotlineNr., aber ich wüßte nicht , was ich fragen soll.Ich weiß doch inzwischen so viel, nur machen,muß ich es schon selbst. Schaun wir mal,wie es weitergeht bei der Geli.
Verfasst am: 14.06.2019 12:09
krikri
Dabei seit: 13.06.2019
Rauchfrei seit: 176 Tagen
Beiträge: 164
Hallo Geli,

uhh - schwere Zeit gerade?
Als ich vor Jahren aufhörte (jetzt bin ich ja erst so frisch wieder dabei und darum noch nicht ernst zu nehmen) gab es für solche Momente als letzten Ausweg auch die Möglichkeit der Kräuterette. Kennst du diese Kräuterzigaretten? Schmecken absolut ekelhaft - gerne wird der Vergleich vollgepinkelte Pferdehaarmatratze gewählt. Ist aber im Zweifel eine gute Option, wenn sonst der Ganz zur Zigarette gehen würde.

Ich habe in meinen fast 10 Jahren ungefähr 1,5 Schachteln Kräuteretten benützt - angezündet und bäh ist das eklig gesagt, dann gleich wieder ausgemacht.

Bevor Du zur Zigarette greifst, kann das ein Ausweg sein. Weil, in ein zwei Tagen sind diese akuten Schmachter eh wieder entspannter.

Bleib dran! NIchtmehrrauchen ist klasse!
Verfasst am: 14.06.2019 12:23
apflumacher@online.de
Themenersteller
Dabei seit: 07.06.2019
Rauchfrei seit: 193 Tagen
Beiträge: 282
Hallo Krikri,da hast Du voll ins Schwarze getroffen jaaaaaaaaaaaaaaaaaaa echt schwere Zeiten. Von Kräuterzigaretten habe ich noch nie gehört und Dein Vergleich mit der Pferdehaarmatratze macht nicht gerade neugierig. Haben denn diese Ekeldinger kein Nikotin? Ist das jetzt Dein 2.Versuch. Was hast Du Dir für dieses Mal vorgemommen, was wird anders sein als beim letzten Mal. Lasse mich doch etwas an Deinen Erfahungen teilhaben. Ich bin soweit unten, daß ich jede Hilfe nehme, die ich kriegen kann.
Beste Grüße Geli
Verfasst am: 14.06.2019 12:35
Fritzilein
Dabei seit: 01.06.2019
Rauchfrei seit: -313 Tagen
Beiträge: 1071
Ich hatte vor Jahren mal nikotinfreien Tabak. Denke das war auch sowas.
Geh raus und Fackel nen Strauch ab und inhaliere den Rauch. Wenn du Dich nicht erwischen lässt ist das jedenfalls billiger als Kräuterzigaretten.
Kann mir gut vorstellen dass man bei grossen schmachter grosse Hoffnung darauf setzt dass die dagegen helfen und die Enttäuschung und Verzweiflung wenn es nicht hilft umso grösser ist.