An alle Neuen: Bitte eigenes Thema eröffnen!


Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.

Verfasst am: 19.12.2011 10:19
rauchfrei-team
Themenersteller
Dabei seit: 07.07.2011
Beiträge: 944
Liebe Forumsmitglieder!

in diesem Thema (Thread) haben sich immer wieder neue Forumsteilnehmerinnen und Forumsteilnehmer vorgestellt. Natürlich sind Sie nach wie vor im Forum herzlich willkommen! icon_smile.gif

Damit Sie die Forum-Community schneller wahrnimmt, erstellen Sie jedoch bitte Ihr eigenes Thema! Dieses Thema können Sie sich wie Ihr eigenes "Zimmer" vorstellen, in dem andere Forumsmitglieder Sie jederzeit "besuchen" können.

Und so funktioniert's:
Klicken Sie einfach auf den orangen Button "Neues Thema", er befindet sich unter der Themenliste im jeweiligen Überthema. Ein Überthema, in dem viele schreiben, wäre beispielsweise "Alles zum Thema "Ausstieg"". Mit dem orangen "Antworten"-Button erstellen Sie einen Beitrag in einem Thema. Ein Klick auf den orangen Button "Thema beobachten" reicht aus und Sie erhalten Mail-Benachrichtigungen, sobald in diesem Thread etwas gepostet wird.

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie Ihre Frage hier im Forum stellen oder uns unter dem Menüpunkt Kontakt eine Nachricht senden.

Viel Erfolg beim Rauchstopp wünscht Ihnen
Ihr Team von Rauchfrei-info.de
Verfasst am: 19.12.2011 12:07
Airways
Dabei seit: 14.12.2011
Beiträge: 8
Hallo Zusammen,

dann möchte ich mal den Anfang machen. Ich bin 37 Jahre, männlich, und habe fast 22 Jahre zirka 20 Zigaretten pro Tag geraucht. Seit 23 Tagen rauchfrei und zwar zum ersten Mal. Ich versuche die harte Tour ohne Ersatz wie Pflaster usw.
Und muß sagen...das ist kein Spaziergang und sicherlich nicht einfach, aber MACHBAR!! Bis hierher bin ich eben auch durch dieses Programm gekommen dass mir sehr geholfen hat.
Ich habe sicherlich "Entzugserscheinungen" aber denke mittlerweile dass ich mir das eben auch nur einrede sowie ich mir Jahre lang eingeredet habe nur mit Nikotin leben zu können.
Ich genieße jeden Tag mehr den ich nicht rauche. Es macht mich stolz bisher das "Monster" im Zaun halten zu können und fühle mich einfach gut!!
Allen wünsche ich Kraft und die Unterstützung die man braucht um es zu schaffen!!

Als kleine Motivation: Es war für mich ein Erlebnis den Gesichtsausdruck meiner Frau (Nichtraucherin)zu sehen, nach unserem ersten innigen und "rauchfreien" Kuss!! nach 22 Jahren!!

Verfasst am: 19.12.2011 20:54
Helferlein
Dabei seit: 18.09.2007
Rauchfrei seit: 4976 Tagen
Beiträge: 3321
Hey Airways,

sei herzlich begrüßt von mir / uns in diesem Rund und hoffe/n daß Du Deinen jetzt eingeschlagenen Weg stur und tapfer bis zum Ende gehst!

Welcher Art "Luftwege" hast Du Dich denn verschworen, die der Flugtechnischen Art, oder doch eher derer welche sich IN Dir (Lunge) befinden und ebenfalls uuuuuuunendliche Weiten aufweisen! icon_lol.gif

RICHTIG: Einstieg (leicht) sowie Ausstieg (schwer) ist reine Kopf-sache und der/das (Brain) suggeriert dem "armen" Raucher wie toll es doch immer wieder ist seiner Lunge etwas gutes zu tun wenn die üble Situation unübersichtliche Ausmaße anzunehmen droht! Schwachfug, wie Du ja inzwischen festgestellt hast!

Ebenso ist es dieses Brain was das Abschwören von all den Todessoldaten so schwer macht! Wir haben sie zwar als solche erkannt und akzeptiert, gleichfalls aber auch als "Freunde" wahrgenomme, ihnen gehuldigt und waren ihnen irgendwann gänzlich untertan, soweit daß wir fast für sie in den TOD gegangen wären... FAST, denn dann vernahmen wir dieses berüchtigte KLICK, und aus war's mit Freund, ein Scheißfreund war das! icon_confused.gif

Daß Du vor 23 Tagen diese Entscheidung getroffen hast ist mehr als LOBENSwert und es gebührt Dir unser aller Respekt, ebenso darfst Du auf diese Leistung (incl. Kaltentzug) arg stolz sein, BRAVO!!

Diese uns gegönnte Unterstützung soll aber auch Dir zuteil kommen wenn es mal nicht so rund läuft, laß Dich also hier sooft blicken wie nötig und die Kraft wirst Du haben wenn Du es nicht nur auf einen "Versuch" ankommen läßt sondern es mit eisernem STURkopp wirklich WILLST!

Wir sind bei Dir, bye Klaus ! icon_cool.gif
Verfasst am: 03.01.2012 21:30
ili
Dabei seit: 03.01.2012
Beiträge: 31
Hallo! Ich bin auch Neu hier! Bin 26 Jahre alt und rauche seid dem ich 14 bin. Immer so um 20 Zigaretten pro Tag! Hab ne Tochter manchmal echt für Stress/Hektik/Ärger sorgt! Mein Fixdatum ist der 11.1.2012 Hatte schon ein paar Versuche, den Tag über ging es noch und am Abend war meine Laune so schlecht dasd mein umfeld und ich selbst mich nicht mehr ertragen habe, daran ist es dann auch am gleichen Abend noch gescheitert. Beim nächsten Termin wird es Klappen- Andere schaffen es ja auch!
Verfasst am: 03.01.2012 23:05
Helga
Dabei seit: 02.11.2011
Rauchfrei seit: 3458 Tagen
Beiträge: 565
Hallo ili, herzlich Willkommen!


Bis zum 11.01.2012 hast Du ja noch etwas Zeit Dich gut vorzubereiten. Hilfe findest Du hier im Forum auf jeden Fall!!

Du schaffst das! Du hast genau die richtige Einstellung icon_razz.gif

Wenns nur am Abend scheitert, kannst Du es vielleicht die ersten Tage so einrichten, dass Du früh ins Bett gehst.

LG
Helga
Verfasst am: 04.01.2012 13:46
ili
Dabei seit: 03.01.2012
Beiträge: 31
Danke! Hab hier schon ein paar Themen durchgelesen-und glaube das ich mit den Erfahrungen und Tipps es schaffen kann und den Zuspruch bzw das gefühl finden werde das ich in der Zeit brauche! Danke dafür!
Verfasst am: 04.01.2012 19:26
Helferlein
Dabei seit: 18.09.2007
Rauchfrei seit: 4976 Tagen
Beiträge: 3321
Hey ili,

fühl' Dich herzlich aufgenommen in unserem Kreis von Tabakabschwörern und Nicoverächtern! Dein Entschluß Dich bereits in frühen Jahren von Deiner Sucht zu trennen ist sehr lobenswert und wird nicht nur Dir sondern auch Deinem Kind zugute kommen!

Versuche finden grundsätzlich nur im Labor statt und haben hier nichts zu suchen, weil, wer von "Versuchen" spricht zweifelt bereits am Anfang seines Projektes an dessen Erfolg und begibt sich dadurch in eine Stresssituation, welche völlig unnötig ist!

Sage Dir lieber: JA, ich WILL es diesmal schaffen, JA, ich werde ALLES dafür tun um mein Ziel zu erreichen, wenn ich auch einige Tage LEIDEN, mich QUÄLEN und ENTBEHRUNGEN in kauf nehmen muß, die anschließend erreichte FREIHEIT wird alldies wieder wett machen!

Uncool drauf sein, sich und sein Umfeld nur noch Scheiße finden ist nichts ungewöhnliches, daher solltes Du Deine Lieben davon in Kenntnis stetzen was Du vorhast und wie Du reagieren könntest! Vielfach erntest Du Einsicht und Hilfsbereitschaft die Dich vor "Schlimmeren" berwahrt!

Siehe den 11.01. als Dein Glückstag, an dem Du endlich brichst mit dem elenden Stinker und lasse Gedanken wie: "Oh Scheiße, meine geliebten Fluppen, wie werde ich ohne sie nur überleben", gar nicht erst zu, denn sie sind unangebracht!

Gleichfalls ist dieser NEUANFANG das, was der Name schon aussagt, Du beginnst NEU und somit hat das vergangene Scheitern hier nichts zu suchen! Dein Blick konzentriert sich in Richtung Ziellinie, die zwar noch in einiger Entfernung ist, doch Tag für Tag näher kommt, so Du ZÄHIGKEIT, STURHEIT und eisernen WILLEN bewahrst!

Wir Alle und ich wünsche es Dir, bye Klaus ! icon_cool.gif
Verfasst am: 05.01.2012 08:59
Helga
Dabei seit: 02.11.2011
Rauchfrei seit: 3458 Tagen
Beiträge: 565
Guten Morgen und Herzlich Willkommen Knuthilde!

Wir haben am gleichen Tag aufgehörticon_smile.gif Nur die anderen Daten stimmen nicht.. ich habe 43J lang ca. 25 St.gerauchticon_frown.gif(
Mit dem Husten kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. Ich hatte so ca. 4 Wochen verstärkten Husten, danach war es komplett verschwunden. Aber das ist ja auch bei jedem anders.
Vielleicht rufst Du mal hier bei der Hotline an, die sind sehr nett dort. Oder Du wartest bis sich hier noch weitere dazu gemeldet haben.
LG Helga
Verfasst am: 05.01.2012 14:26
Hasel
Dabei seit: 05.01.2012
Beiträge: 2
Hallo zusammen,

ich bin 25 Jahre alt und versuche als guten Vorsatz rauchfrei zu werden icon_smile.gif
Ich habe am 01.01.2012 um 13:45 Uhr meine letzte Zig. geraucht. Habe es bis Dienstag morgen durchgehalten und seit dem bis heute insgesamt 5 Zig. noch geraucht. Also auf die ganzen Tage verteilt. Habe immer so ca. 11 Zig. pro Tag raucht - als Raucherin.
Fühle mich irgendwie schlecht, weil ich jeden Tag ein o. zwei geraucht habe. Kann ich mich trotzdem als Nichtraucher bezeichnen? Denke mir immer, als ich die Zig. geraucht habe, d es nicht so schlimm ist, weil ich ja dann heute keine mehre Rauche u d ich die eigentlich auch nicht gebracht hätte... Bin etwas verzweifelt, weiß auch nicht so richtig was ich machen soll?!

Verfasst am: 05.01.2012 15:21
Smiley
Dabei seit: 11.11.2010
Beiträge: 2046
Hallo Hasel,
herzlich Willkommen, in unserer kleinen Nichtraucherfamilie hiericon_wink.gif
Nichtraucher bist du wirklich erst, mal meine Meinung, wenn du gar nicht mehr rauchst.
Wenn du auch nur ganz wenige im Moment rauchst, bist Du wieder ganz schnell bei deinen 11 Stück am Tag.
Als Hilfe zum aufhören kannst Du auch Kaugummi oder Pflaster benutzen.
Du kannst hier auch dein eigenes Thema aufmachen, so können wir dir besser helfenicon_wink.gif
Ute
Verfasst am: 05.01.2012 15:54
Helga
Dabei seit: 02.11.2011
Rauchfrei seit: 3458 Tagen
Beiträge: 565
Hallo Hasel, Auch von mir ein Herzliches Willkommen!

wenn Du nur das Rauchen einschränkst, machst Du Dir unnötig das Leben schwer und wirst früher oder später doch wieder mehr rauchen. Du bis dann auch kein Nichtrauchericon_smile.gif Das ist so wie "ein bißchen Schwanger" icon_razz.gif
Ich drück Dir die Daumen, dass du es schaffst, das Nikotin aus dem Körper zu lassen. Das schadet ihm nur und macht außer krank auch ne fahle Hautfarbe. Ich habe 43J das Zeug zu mir genommen, das hast Du doch wohl nicht vor icon_wink.gif
LG Helga
Verfasst am: 05.01.2012 15:54
Hasel
Dabei seit: 05.01.2012
Beiträge: 2
Vielen Dank für deine Antwort. Ist echt schön zu wissen, dass man hier Hilfe bekommt und einen jemand zu hört, der weiß wie es ist aufhören zu wollen icon_smile.gif
Habe ich mir schon gedacht, dass ich nicht als "Nichtraucher" zähle - naja, wollte es nicht hören, aber weiß es...
Ok, dann ab morgen nicht mehr! Bei mir geht es eigentlich den Tag über mit dem nicht rauchen, nur wenn ich auf Arbeit bin, macht es irgendwie die Gewohnheit... bin in den Pausen alleine o. mein Chef ist da... und die ganze Zeit sich mit ihm zu unterhalten, ist nicht wirklich Pause haben!!! Und da packt es mich dann immer icon_frown.gif
Naja, ab morgen ohne... mal sehen.

Vielen Dank fürs zuhören icon_smile.gif
Verfasst am: 05.01.2012 20:38
Helga
Dabei seit: 02.11.2011
Rauchfrei seit: 3458 Tagen
Beiträge: 565
Guten Abend Hasel,
vielleicht eröffnest Du auch einen eigenen Thread, dann kann klappt der Austausch besser und bekommst auch mehr Antworten.

Kannst Du in der Pause nicht woanders hingehen, wo Dein Chef nicht ist?

LG Helga
Verfasst am: 05.01.2012 20:51
renate
Dabei seit: 05.04.2011
Rauchfrei seit: 3681 Tagen
Beiträge: 1779
Hallo Hasel,

auch von mir ein herzliches hier.

Ich habe das Rauchen auch mal eingeschränkt, ich wollte nicht aufhören, nur weniger rauchen.
Helga hat recht, einschränken bringt nichts.
Entweder rauchen oder ganz aufhören.

Bei wir war es auf der Arbeit leichter, am Arbeitsplatz wird nicht geraucht.
Zu hause war es schon schlimmer, da raucht mein Mann.
Trotzdem kann man es schaffen, man muss es nur ganz fest wollen.
Es ist vielleicht nicht immer leicht, aber es geht.

Ich schicke Dir ganz viel Kraft.

Liebe Grüße Renate
Verfasst am: 05.01.2012 21:13
Helferlein
Dabei seit: 18.09.2007
Rauchfrei seit: 4976 Tagen
Beiträge: 3321
Hallo Hasel,

herzlich Willkommen bei uns und Dein Vorhaben das Rauchen aufzugeben ist ja recht löblich aaaaaaaaaaaaaaaaber...!

Also Hasel, Dein Vorsatz steht zwar, doch weißt Du noch nicht so recht wie Du's anstellen sollst die Kippen gänzlich aus Dir raus zu lassen!

Vorab, die Bezeichnung NICHTRAUCHER gilt nur für denjenigen welcher noch NIE in seinem Leben geraucht hat, sowas soll's tatsächlich geben! icon_razz.gif

Wenn Du eines Tages die Fluppen nicht mehr brauchst wirst Du zum NICHTmehrRAUCHER und wie bei einer Alkoholsucht, darfst Du niemals nie nicht auch nur eine einzige wieder in den Mund nehmen, falls doch war alles umsonst! Somit bleibt auch der NICHTmehrRAUCHER sein Leben lang ein Raucher, aber einer der momentan nicht raucht!

Daß Du trotz Ausstiegsinteresse noch weiter rauchst geht natürlich gar nicht, denn so wird das nichts! Du solltest Dich zunächst mal ordentlich vorbereiten, im Ausstiegsprogramm der BZgA anmelden und Dir verinnerlichen daß, falls Du den RAUCHstop tatsächlich beginnen möchtest, Dir durchaus einige qualvolle Tage bevorstehen, welche es zu "überleben" gilt! List sich brutal an, isses aber nicht!

Aber gut, es liegt an Dir was aus Deinem Vorsatz wird, wir helfen Dir gerne dabei, nur durchziehen mußt Du's ganz alleine!

Viel Erfolg und bye Klaus ! icon_cool.gif
Verfasst am: 05.01.2012 21:51
Helferlein
Dabei seit: 18.09.2007
Rauchfrei seit: 4976 Tagen
Beiträge: 3321
Hallo Knuthilde,

icon_razz.gif da haste Dir aber 'nen spaßigen Nick ausgesucht, von "Jedem" etwas!! Herzlich Willkommen bei uns und GRATULATION zu mehr als 2 Monate RAUCHfreiheit, toll!

Der Regenerationsprozess des Körpers kann bei einem kürzer beim anderen länger dauern! Genau wie die Entzugserscheinungen, die Suchti 1 fast in den Wahnsinn treiben, wogegen Suchti 2 das Ganze locker auf einer Arschbacke absitzt! Somit gibt es keine generellen Vorgaben wie lange sowas dauert!
Solltest Du aber Bedenken haben, daß dieses Husten unnormal sei, lasse es einfach mal untersuchen, wird aber gewiss nichts besorgniserregendes sein!

Wie Du richtig erkannt hast, ist dieser irrsinnige Trugschluß, unangenehme Situationen, Stress und selbst normale Pausen können nur mit einer Fluppe im Hals über, bzw. erlebt werden, Unsinn, doch leider kommt Suchti erst nach seinem Ausstieg auf die gloreiche Idee, daß dem nicht so ist!

Dann wünschen WIR und ich Dir weiterhin viel Erfolg und vielleicht richtest Du Dir ein eigenes Thema ein, damit wir Dir gezielter helfen können und Dich schneller wiederfinden! Bye Klaus ! icon_cool.gif
Verfasst am: 09.01.2012 11:28
Rosa
Dabei seit: 09.01.2012
Beiträge: 3
Huhuu,

ich stell mich auch kurz vor: bin 28 Jahre alt und habe nach ein paar erfolglosen Versuchen, gestern meinen letzten Tag als Raucherin verlebt. Ich habe mit Hilfe eines Seminars aufgehört...
Also ist heute der erste richtige Tag! Tschakka!!!

Liebe Grüße
Verfasst am: 09.01.2012 11:51
Mitsuhoney
Dabei seit: 12.12.2011
Beiträge: 43
Hallo Rosa!

Gratulation zu deinem Entschluss in ein neues Leben zu starten! Du wirst es nicht bereuen. Hast du schon einen eigenen Fred aufgemacht? Das wäre super, denn da kann man dir dann schnell weiter helfen und da wirst du nicht übersehen.

Ich wünsche dir alles Gute für deinen ersten Tag und schick dir ganz viel Sturheit rüber!

Liebe Grüße,
Carina

p.s. Tschakka! ^^
Verfasst am: 09.01.2012 19:55
Helferlein
Dabei seit: 18.09.2007
Rauchfrei seit: 4976 Tagen
Beiträge: 3321
Hallo Rosa,

herzlich Willkommen hier bei uns, es ist aber von Vorteil, wenn Du Dir ab jetzt ein eigenes "Zimmerchen" (Thread) einrichtest!

Bis später dann und viel Erfolg, bye Klaus ! icon_cool.gif
Verfasst am: 09.01.2012 20:16
Raucher64
Dabei seit: 01.01.2012
Beiträge: 6
"administrator_rauchfrei-team2" schrieb:

Wer neu hier ist, kann sich in diesem Thread vorstellen.
Ok, aller Anfang ist schwer. Bin 47, und habe vor 10 Tagen das Rauchen aufgegeben.
Nicht ganz einfach so ein kalter Entzug!

Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.