Keine news_id übergeben.Einen Kommentar schreiben

Hans rauchfrei schrieb am 09.12.2019 00:46

ich will das Rauchen nicht verschönigen aber man hört immer wieder diese Sprüche! meine Großmutter ist mit 102 Jahren an Lungenkrebs erkrankt und mit 103 Jahren ist sie verstorben davon hat sie mindestens 85 Jahre geraucht ! Wir können uns einfach nicht da drauf beziehen auf diese Aussagen ob diese wahr ist oder nicht wahr ist . Das alles kann man nicht mehr nachvollziehen viele Freunde haben von heute auf morgen aufgehört zu rauchen. Ich weiß nicht ob man das als Suchtmittel bezeichnen kann wenn Leute von heute auf morgen aufhören zu Rauchen. Ohne körperlichen Entzug ich habe vor etlichen Jahren auch das Rauchen von heute auf morgen aufgegeben! ich habe keine Entzugserscheinungen gehabt kein Yards kein Verlangen bis heute nach meiner Überzeugung ist das eine Kopfsache. Der gute Vorsatz ist gefasst man will mit dem Rauchen aufhören in neun Jahre!“ Klasse! Doch schon stellte sich die Frage aber wie ? am besten in die Tat umsetzt? Besser sofort mit dem Rauchen aufhören – von heute auf morgen? Oder nach und nach reduzieren, um irgendwann komplett aufzuhören?. sollte man sich das auch gut überlegen wenn auch andere sagen ich habe von heute auf morgen aufgehört zu rauchen nicht jeder ist in der tat motiviert von heute auf morgen aufhören zu rauchen! Wir haben's geschafft du kannst es auch sei stark Für die meisten Raucher sind die ersten zwei bis drei Tage ohne Zigarette und ohne Nikotin die schlimmsten Tage . Vor allem die körperlichen Anzeichen sind in den ersten Tagen am deutlichsten zu spüren. Denn bereits nach 72 Stunden hat der Körper das Nikotin abgebaut. Körperliche Entzugserscheinungen beim Nikotinentzug dauern maximal einige Tage an. ... Typischerweise kommt es aufgrund der Nikotinabhängigkeit zu folgenden Entzugserscheinungen: innerer Unruhe, begleitet von depressiver Stimmung, Schlafstörungen, Reizbarkeit oder Nervosität.

Grotheet schrieb am 03.11.2018 17:22

.Rauchen ob aktiv oder passiv schädigt anatomisch den menschlichen Körper Objektiv in jeder Lebensphase."Es gibt hunderte Gründe das Rauchen aufzugeben - Rauchen und Sexualität – hierbei kann es also durchaus zu unterschätzenden Problemen kommen. In der Liebe in der Sexualität /Masturbation . wenn man eine Weile lang rauchfrei gelebt hat wird man spüren , dass sich auch dass Sex-Leben sprunghaft verbessern wird, wenn sie Nikotin abschwören? Verbessert sich sprunghaft die Sexualität das Gefühlsleben Mann spürt den Sex intensiver [Link wurde vom rauchfrei-team entfernt] Rauch-Stopp: 4 Vorteile für Sexualität – Gesund.at Rauchen macht schlapp beim Sex Raucherinnen und Raucher gefährden ihre sexuelle Potenz. Nikotin schädigt die Blutgefäße im Körper, das führt zu Durchblutungsstörungen, auch in den Genitalien. wenn ich mir entscheiden könnte zwischen Zigarette Sexualität werde ich mich immer für Sexualität entscheiden weil das was vill schöneres ist als das rauchen also entscheide dich für ein rauchfreies Leben sucht euch einen Partner der Nichtraucher ist und ihr wird gemeinsam schönes rauchfreie Stunden erleben , ⛷️