Auch bei Diabetes: Trotz zusätzlicher Kilos gewinnt nach einem Rauchstopp die Gesundheit

27.05.2020  - „Erst rauchfrei, dann bauchfrei“ lautet ein Spruch, der in unserer rauchfrei-Community häufig zu lesen ist, wenn es um das Thema Gewichtszunahme nach dem Rauchstopp geht. Er soll all jenen Mut machen, die sich Gedanken um zusätzliche Kilos machen, wenn sie nicht mehr rauchen.

Priorität Rauchstopp
„An erster Stelle steht der Rauchstopp und das mit dem Gewicht bekomme ich auch noch hin“: So könnte die lange Version des Spruchs lauten. Fachleute stimmen zu: Die gesundheitlichen Gewinne durch den Rauchstopp wiegen eventuelle zusätzliche Gesundheitsrisiken durch ein Plus an Gewicht bei weitem auf. Gilt das jedoch auch für Menschen mit Diabetes? Schließlich ist bekannt, dass ein hohes Gewicht Diabetes (bzw. Typ-2-Diabetes, die bei weitem häufigste Form der Diabetes) eher begünstigt und mit einem höheren Risiko für Herzkrankheiten verbunden ist.

Herz-Fachleute: So ist der gesundheitliche Nutzen am größten
Ein höheres Gewicht ist ein zusätzlicher Risikofaktor bei Diabetes. Deshalb ist die Frage verständlich: Wiegen auch bei Menschen mit Diabetes die Gesundheitsvorteile durch den Rauchstopp die möglichen Risiken durch zusätzliche Kilos auf? Diese Frage beschäftigte die Teilnehmenden einer großen Herz-Konferenz in Amerika, ausgerichtet von der ‚American Heart Association‘.

Die Herz-Fachleute gaben auf die Frage eine zweigeteilte Antwort:

1. Ja, der gesundheitliche Gewinn durch einen Zigarettenverzicht ist auch bei jenen Diabetes-Patientinnen und -Patienten groß, die nach dem Rauchstopp an Gewicht zulegen.

2. Menschen mit Diabetes profitieren besonders von einem Rauchstopp mit anschließend nur begrenzter oder ausbleibender Gewichtszunahme.


Fazit: Die Angst vor zusätzlichen Kilos sollte auch für Menschen mit Diabetes kein Grund sein, das Vorhaben Rauchstopp aufzugeben oder etwa gar nicht erst anzugehen. Um den gesundheitlichen Vorteil danach jedoch voll auszuschöpfen, sollten Sie zudem auf ihr Gewicht achten.


Das Nichtrauchen durchziehen und dabei auch noch auf zusätzliche Kilos aufpassen? „Leichter gelesen als gelebt“, mag jetzt so manche Leserin oder mancher Leser denken, die/der von Diabetes betroffen ist und gerade einen Rauchstopp plant. Unsere Empfehlung deshalb: Sprechen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt auf das Thema Gewichtskontrolle und Rauchstopp an.

Zuletzt noch: Es gibt für Diabetes-Patientinnen und -Patienten noch einen weiteren guten Grund, mit dem Rauchen aufzuhören: Tabakkonsum begünstigt Diabetes. Warum das so ist, erfahren Sie in unserer News der nächsten Woche.

 

Quelle:
American Heart Association. (2019, March 5). Gaining a little weight after quitting tobacco is offset by the benefits for people with diabetes. ScienceDaily. Retrieved April 28, 2020 from www.sciencedaily.com/releases/2019/03/190305162014.htm