Hilfreiche Fragen für Raucherinnen und Raucher

20.12.2017  - Was war wichtig im diesem Jahr und was bringt das nächste? Zwei Fragen, die zur Zeit Hochkonjunktur haben. Auch für einen gelingenden Rauchstopp sind die beiden Blickrichtungen – nach vorne, aber auch zurück – äußerst nützlich. Denn um sich und sein oftmals über viele Jahre eingeschliffenes Rauchverhalten zu verstehen, muss man zurückschauen – um dann die richtigen Schlüsse für die Zukunft zu ziehen. Wir möchten Sie heute einladen, sich mit diesen beiden Blickrichtungen auf Ihren Rauchstopp zu beschäftigen.

Falle Sie bereits rauchfrei sind, lesen Sie jetzt weiter unter „Hilfreiche Fragen für alle, die schon rauchfrei sind“, etwas weiter unten auf dieser Seite.

Alle, die diesen Schritt noch vor sich haben, lesen direkt hier weiter:

Online die Tabakentwöhnung begleiten

Sie möchten rauchfrei werden? Stellen Sie sich folgende Fragen und machen Sie sich am besten schriftliche Notizen dazu. Ebenfalls eine wirkungsvolle Methode: Bitten Sie eine vertraute Person, Ihnen die Fragen zu stellen. Übrigens: Im Forum gibt es viele Userinnen und User, die in der gleichen Situation sind wie Sie und sich auf einen Austausch freuen.

Vier Fragen zu Ihrer Vergangenheit als Raucherin oder Raucher:
Frage A:
Was hat Sie bisher davon abgehalten, mit dem Rauchen aufzuhören?
Frage B:
Was gefällt Ihnen am Rauchen?
Frage C:
Was stört Sie daran?
Frage D:
Was haben Sie im Laufe Ihres Lebens bereits erfolgreich verändert? Denken Sie zum Beispiel an eine Sprache oder eine berufliche Qualifikation, die Sie erworben haben. 

Vier Fragen für ihre (hoffentlich) rauchfreie Zukunft:
Frage A:
Worin besteht Ihre wichtigste Motivation, mit dem Rauchen aufzuhören?
Frage B:
Welche Hindernisse sind auf Ihrem rauchfrei-Weg zu erwarten?
Frage C:
Wie können Sie diese Hindernisse überwinden (zum Beispiel indem Sie ihnen aus dem Weg gehen oder Sie „entschärfen“)?
Frage D:
Womit wollen Sie sich für Rauchstopp-Erfolge (denken Sie auch an erfolgreich bewältigte Zwischenetappen wie zum Beispiel „14 Tage rauchfrei“) belohnen? 

Hilfreiche Fragen für alle, die schon rauchfrei sind
Für jene, denen vor einiger Zeit der Rauchstopp gelungen ist, können die folgenden Fragen interessant sein. Hierbei richtet sich der Blick vor allem auf die Gegenwart:

Frage A: Welchen Gewinn haben Sie durch den Rauchstopp erzielt? Denken Sie zum Beispiel an das gesparte Geld durch das Nichtrauchen, das sinkende Risiko für Krankheiten und die gewonnene Freiheit.
Frage B: Kommt es noch vor, dass Sie die Zigarette vermissen bzw. Sie Lust haben zu rauchen?
Frage C:
Falls die Antwort unter B „ja“ lautet: In welchen Situationen geschieht das? Und:
Frage D:
Welches Bedürfnis haben Sie in den jeweiligen Situationen? Und wie können Sie es anders stillen, als eine Zigarette zu rauchen?

Die Tage „zwischen den Jahren“ dienen traditionell der Besinnlichkeit. Nutzen Sie sie doch auch, um über ein wichtiges Thema nachzudenken: den Rauchstopp.