Weltkrebstag 2016: Rauchstopp senkt das Krebsrisiko

03.02.2016  - Der Weltkrebstag steht in diesem und in den beiden nächsten Jahren unter dem Motto: „Wir können. Ich kann.". Die auf drei Jahre angelegte Kampagne möchte darauf aufmerksam machen, dass jede und jeder einzelne etwas tun kann im Kampf gegen den Krebs – und wir zusammen (als Gesellschaft) ebenfalls.

Dazu zählt neben der Früherkennung natürlich auch die Vorbeugung. Denn durch einen gesunden Lebensstil kann das Erkrankungsrisiko gesenkt werden. Das Thema (Nicht-) Rauchen spielt bei der Vorbeugung von Krebs eine Hauptrolle. Darüber hinaus sind maßvoller Alkoholkonsum, Bewegung, Vermeidung von Übergewicht und eine ausgewogene Ernährung weitere Gesundheitsfaktoren, die das individuelle Krebsrisiko senken können.

Der Weltkrebstag wird jedes Jahr am 4. Februar begangen. An diesem Tag sollen Menschen auf der ganzen Welt verstärkt über das Thema Krebs aufgeklärt und vor allem auch auf Möglichkeiten aufmerksam gemacht werden, Neuerkrankungen zu vermeiden. Inzwischen ist wissenschaftlich eindeutig erwiesen, dass Rauchen der wichtigste vermeidbare Risikofaktor für die Entstehung von Krebs ist. Am bekanntesten ist sicherlich der Zusammenhang zwischen dem Tabakkonsum und einer Erkrankung an Lungenkrebs. Mindestens 80 Prozent der Lungenkrebsfälle können dem Rauchen zugeschrieben werden. Aber auch eine ganze Reihe von weiteren Krebsarten werden durch das Rauchen begünstigt, darunter Blasenkrebs und Darmkrebs.

Ein Rauchstopp senkt dagegen das Krebsrisiko. So ist das Lungenkrebsrisiko eines bzw. einer Exrauchenden zehn Jahre nach dem Rauchstopp nur noch halb so hoch, als wenn er oder sie dauerhaft weiter geraucht hätte.

Unterstützung beim Rauchstopp bieten die kostenfreien und qualitätsgesicherten Angebote der BZgA, darunter das Beratungstelefon, das webbasierte Ausstiegsprogramm sowie verschiedene Informationsmaterialien.

 

Quelle:

http://www.worldcancerday.org/;

https://www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/sonstVeroeffentlichungen/Tabakatlas-2015-final-web-dp-small.pdf