Tabakkonsum in Europa

Wie hoch ist der Anteil der Raucherinnen und Raucher in Europa?

Die von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebene Studie „Special Eurobarometer 332“, die im Jahr 2010 veröffentlicht wurde, ermittelt einen Raucheranteil von 29 Prozent. Dieser Anteil bezieht sich auf in Europa lebende Personen ab 15 Jahren.

Laut dieser Studie geben 49 Prozent der Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union an, noch nie geraucht zu haben. Weitere 22 Prozent bezeichnen sich als ehemalige Raucherinnen oder Raucher. 29 Prozent der Europäerinnen und Europäer rauchen regelmäßig.

Es kann davon ausgegangen werden, dass pro Jahr ungefähr 650.000 Menschen in der Europäischen Union an Krankheiten sterben, die auf das Rauchen zurückzuführen sind. Etwa die Hälfte von ihnen verstirbt im Alter zwischen 35 und 69 Jahren.

Die Raucherquote in Europa liegt bei Männern mit 35 Prozent höher als bei Frauen, von denen 25 Prozent rauchen. Im jüngeren und mittleren Erwachsenenalter ist der Anteil Rauchender deutlich höher als bei über 54-Jährigen. So rauchen 35 Prozent der 15- bis 24-Jährigen, 37 Prozent der 25- bis 39-Jährigen und 35 Prozent der 40- bis 54-Jährigen. Bei Menschen, die 55 Jahre oder älter sind, liegt die Raucherquote mit 17 Prozent deutlich niedriger. Personen, die sich auf einer Sozialskala selbst einen niedrigen Wert geben, rauchen häufiger als diejenigen, die sich einen mittleren oder hohen Wert zuweisen.

Nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die Raucherquoten in verschiedenen europäischen Ländern. Deutschland liegt hier mit einem Raucheranteil von 25 Prozent im (unteren) Mittelfeld. Dabei ermittelt die Studie einen geringeren Wert als beispielsweise die Studie „Gesundheit in Deutschland aktuell (GEDA) 2009“. Zum Vergleich wird hier der über die Studie „Special Eurobarometer 332“[1] gemessene Wert dargestellt:

Griechenland   42%
Bulgarien   39%
Ungarn   38%
Lettland   36%
Spanien   35%
Österreich   34%
Frankreich   33%
Polen   33%
Irland   31%
Belgien   30%
Dänemark   29%
EU27   29%
Großbritannien   28%
Italien   26%
Luxemburg   25%
Deutschland   25%
Niederlande   24%
Portugal   23%
Finnland   21%
Schweden   16%


Für die Raucherquote unter Jugendlichen in Europa bietet die Studie ESPAD 2007 die aktuellsten Zahlen. Demnach haben 29 Prozent der 15- bis 16-jährigen Schülerinnen und Schüler in Europa in den letzten 30 Tagen geraucht. Bezogen auf ganz Europa ergeben sich kaum Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen, in einzelnen Ländern liegen die Raucherquoten nach Geschlecht jedoch weit auseinander.

So liegt die Raucherquote bei armenischen männlichen Schülern 16 Prozent über dem entsprechenden Anteil bei Mädchen. In Monaco rauchen dagegen mehr Mädchen als Jungen. Der Unterschied beträgt 19 Prozent. Insgesamt stellen die Autorinnen und Autoren der ESPAD-Studie im Zeitraum 1995 bis 2007 bei europäischen Jugendlichen im genannten Alter einen leichten Rückgang von 4 Prozent beim Tabakkonsum fest.

Quellen

[1]Special Eurobarometer 332 (Europäische Kommission, 2010)

Auch interessant

Links

European School Survey Project on Alcohol and Other Drugs

Downloads

Special Eurobarometer 332, Tobacco
European Comission, Brüssel, 2009