Kräuterzigaretten

Die Kräuterzigarette - tabak- und nikotinfrei, als Alternative zur Zigarette jedoch nicht zu empfehlen

Kräuterzigaretten sind tabak- und nikotinfreie Zigaretten aus Kräuterbestandteilen wie Haselnüssen und Rosenblättern. Sie sollen den Nikotinentzug erleichtern, da zunächst nicht vollständig auf die Zigarette verzichtet werden muss. Dass sie aber tatsächlich für einen Rauchstopp wirksam sind, ist nicht belegt. Ihre schädliche Wirkung ist dagegen nachgewiesen: Beim Rauchen von Kräuterzigaretten entsteht in etwa die gleiche Kohlenmonoxidkonzentration wie bei herkömmlichen Zigaretten[1]. Kohlenmonoxid mindert die Fähigkeit des Blutes, Sauerstoff aufzunehmen und zu transportieren.

Also werden auch beim Rauchen von Kräuterzigaretten gesundheitsschädliche Giftstoffe aufgenommen. Eine Alternative zum Rauchen von konventionellen Zigaretten sind sie deshalb nicht. Zudem sollte sich jeder, der mit dem Rauchen aufhören möchte, auch mit den psychologischen Faktoren des Rauchens auseinandersetzen. Das Ausstiegsprogramm der BZgA kann dabei helfen.

Quellen

[1] Groman E, Bernhard G, Blauensteiner D, et al. A harmful aid to stopping smoking. Lancet 1999; 353 (9151): 466-7