Es ist einfach nicht wirklich einfach...


Verfasst am: 07.10.2019 05:39
Febbeg
Themenersteller
Dabei seit: 01.05.2017
Rauchfrei seit: 1195 Tagen
Beiträge: 190
Ihr Lieben, über den Feiertag waren wir verreist und es ist alles gut gegangen. In meiner Reisegruppe (Jahrgangsverein), gibt es doch noch etliche Raucher und der Treffpunkt der Raucher im Hotel war natürlich regelmäßig gut besucht. Es gab auch ein Raucherzimmer im Hotel, dieses wurde aber weniger frequentiert, außer am Samstag Abend, da war es eigentlich immer voll, und wenn man vorbei gelaufen ist, wurde man regelrecht mit dem Rauch zugedröhnt, da hier die Türe offen stand und auch am nächsten Tag war der Gestank wirklich übel.

Zusätzlich ist mir noch der wirklich üble Mundgeruch der Raucher aufgefallen...., icon_frown.gif meine Güte, das war bei mir echt auch so. Auf jeden Fall habe ich die Tage gut verbracht und die Gelüste hielten sich doch sehr im Hintergrund. Nur ein einziges Mal, am Morgen, da war es mir so, dass ich jetzt erst mal eine rauchen gehen wollte. Alte Reflexe halt, die sind scheinbar nicht so leicht in den Griff zu bekommen. Eine Raucherin war dabei, die übelst erkältet war und die immer wieder Hustenanfälle vom Feinsten hatte, aber das Rauchen konnte sie doch nicht lassen. Was soll ich sagen, bei mir war das zu Raucherzeiten genau so.

Wieder mal ein paar Schritte in die richtige Richtung geschafft und ich bin wirklich froh, dass ich nicht mehr rauchen "muss". Wünsche euch allen viel Erfolg und natürlich eine schöne Woche !

Charlotteladybug.png

Verfasst am: 08.10.2019 19:15
srrauchfrei
Dabei seit: 04.10.2016
Rauchfrei seit: 1337 Tagen
Beiträge: 4065
Hallo liebe Charlotte,

wie schön, mal wieder von Dir zu lesen, bei der
Gelegenheit gratuliere ich Dir gleich zu Deinem
stolzen Zählerstand von 960 Tagen!
Nicht mehr lange, dann bist Du vierstellig icon_razz.gif

Bis bald wieder irgendwo in Forumshausen,
herzliche Grüße von Silke Gitarre.gif
Verfasst am: 07.11.2019 09:42
Febbeg
Themenersteller
Dabei seit: 01.05.2017
Rauchfrei seit: 1195 Tagen
Beiträge: 190
Hallo, alle miteinander und besonders diejenigen, die bei mir mitlesen !
Es geht mir aktuell gut, obwohl ich in letzter Zeit immer wieder "Rauchträume" der komischen Art habe. Immer wieder sehe ich Menschen, die ich oft gar nicht kenne, in allen möglichen und unmöglichen Situationen beim Rauchen. Jedesmal geht es dann darum, sag ich was oder nicht...., meistens sage ich nichts, und wache kurz darauf auf. Blitzgedanken an das Rauchen habe ich immer wieder, bzw. immer noch. Es stört mich ein wenig und erinnert mich aber gleichzeitig daran, was die Sucht aus einem macht. Nämlich einen lebenslangen Nikotinjunkie. banghead.gif

Allein die Vorstellung davon, dass ich wieder eine Zigarette rauchen könnte, ekelt mich richtig an und hilft mir dabei, clean zu bleiben. Der eine oder andere mag jetzt vielleicht denken...., nach so langer Zeit.... ? Ja, genau, nach so langer Zeit ist die Sucht immer noch greifbar und latent natürlich immer vorhanden. Und gefährdet ist man immer, so halte ich mich in brenzligen Situationen an den Satz von Joel Spitzer, nie wieder einen einzigen Zug. Mag sein, dass ich mit diesem Problem ziemlich alleine da stehe, aber so ist es, und ich kann mich nicht selbst anlügen. Meinen Weg gehe ich immer noch Schritt für Schritt und Tag für Tag und jeder weitere Tag ohne Zigarette ist ein Sieg für mich.
Wünsche euch allen von ganzem heart.png viel Erfolg !

Charlottegefuehle_smilie_0236.gif
Verfasst am: 11.11.2019 07:42
Febbeg
Themenersteller
Dabei seit: 01.05.2017
Rauchfrei seit: 1195 Tagen
Beiträge: 190
Guten Morgen, Ihr Lieben !
So langsam geht es auf die 1000 zu, was für eine Zahl.....? Macht mich ein bisschen stolz und bestärkt mich, in dem was ich nicht mehr mache, nämlich rauchen, dran zu bleiben.

Und so wünsche ich euch eine wirklich schöne und erfolgreiche Woche, genau in dem, was Ihr nicht mehr tut....Riesengrinser.gif

Bleibt stark in eurem Entschluss und lasst euch von dem da Nikotinteufelchen.png nicht mehr verführen.

Alles Liebe
Charlotte
Verfasst am: 17.01.2020 07:56
Febbeg
Themenersteller
Dabei seit: 01.05.2017
Rauchfrei seit: 1195 Tagen
Beiträge: 190
Guten Morgen Ihr Lieben !
Was soll ich sagen, da bekommt man so ein schönes Gedicht geschenkt und ich habe es gerade erst gelesen...., vielen Dank dafür ! Und noch mehr danke ich all den Mitstreitern, die es ebenfalls geschafft haben, von dem Dreck weg zu kommen.
Nächsten Monat werden es bei mir drei Jahre (3), nur mal so - ich bin mega stolz auf mich, hätte mir selbst dies nie zugetraut und tatsächlich ist es so, dass ich sehr, sehr lange wirklich einen Kampf hatte und der da
Nikotinteufelchen.png immer wieder vorbei geschaut hat. Aber ich denke, die allergrößte Not habe ich überwunden und es gefällt mir zwischenzeitlich sogar sehr - Nichtraucher zu sein.
Ebenfalls im nächsten Monat muss ich für eine Knie-OP ins Krankenhaus, und es ist einfach nur sowas von cool, nicht mehr rauchen zu müssen und sich Gedanken zu machen, wie man die rauchlose Zeit übersteht.

In diesem Sinne wünsche ich allen hier viel Erfolg und Duchhaltevermögen, es lohnt sich !

Liebe Grüße
Charlotteheart.png
Verfasst am: 07.02.2020 15:26
Tine2311
Dabei seit: 16.12.2019
Rauchfrei seit: 96 Tagen
Beiträge: 225
Wow, wow, wow Charlotte. Ich kämpfe und habe ein bißchen bei die gelesen. Das kann ja echt lange dauern.
Verfasst am: 12.04.2020 09:01
Febbeg
Themenersteller
Dabei seit: 01.05.2017
Rauchfrei seit: 1195 Tagen
Beiträge: 190
Guten Morgen Ihr Lieben !
Und besonders grüße ich diejenigen, die sich neu auf den Weg gemacht haben....

Schon länger ist es her, dass ich hier war, es ist halt so, dass ich in den Zwischenzeit im Krankenhaus, REHA usw. verbracht habe, ein neues Kniegelenk habe ich bekommen. Und kurz danach Corona...., REHA wurde dann wegen eines Infektes abgebrochen und ich konnte noch 3 mal vor Ort Krankengymnastik machen, bevor das Therapiezentrum ebenfalls geschlossen hat. Und nun bemühe ich mich halt, selbstständig mein Knie zu bewegen, damit es nicht total einrostet.

Und der da....Nikotinteufelchen.png ???? Man sollte es nicht glauben, aber vor ein paar Tagen hatte ich echt wieder mal einen Rauchtraum, dabei wurde es mir überlassen, ob ich rauche oder nicht, und ich habe geraucht, war anschließend total verzweifelt, bis ich aufgewacht bin und mehr als froh war, dass es tatsächlich nur ein Traum war. Es ist manchmal echt übel, mit unserem Unterbewusstsein. banghead.gif

Das richtige Leben spielt sich absolut ohne Nikotin ab, selbst die Gedanken daran sind in der Zwischenzeit verschwindend gering, bis gar nicht mehr vorhanden. Und ich könnte es mir tatsächlich auch gar nicht mehr vorstellen, Zigaretten zu rauchen. Meine rauchende Umwelt nehme ich gelassen zur Kenntnis und versuche es erst gar nicht, sie von den Vorteilen des Nichtmehrrauchens zu überzeugen; es ist sinnlos und der Wille aufzuhören muss wirklich von jedem selbst kommen. Bei mir ist es in der Zwischenzeit über 3 Jahre her, dass ich aufgehört habe, trotzdem darf man nicht unachtsam werden. Der Nikotinteufel lauert wirklich überall und ich kenne Leute, die nach über 10 Jahren Abstinenz wieder angefangen haben. In diesem Sinne, frohe Ostern euch allen und viel Erfolg !
butterfly.gif
Charlotte
Verfasst am: 12.04.2020 09:13
Bolando
Dabei seit: 14.09.2018
Rauchfrei seit: 822 Tagen
Beiträge: 934
Hallo Charlotte,
das ist nett wieder von dir zu lesen. Für dein Knie wünsche ich dir, dass es bald wieder ganz in Ordnung ist. Hast recht, man muss achtsam bleiben in der Rauchfreiheit. Zu leicht könnte man in alte Gewohnheiten zurückfallen.
Ich wünsche dir frohe Ostern
flower.pngsun.gif