Aufgeben geht gar nicht!


Verfasst am: 11.11.2018 07:24
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30.12.2016
Rauchfrei seit: 1240 Tagen
Beiträge: 2629
Guten Morgen, liebe Panini Smile_Umarmung.gif
komm, wir trinken einen coffee.pngcoffee.png zusammen.
Deine Gefühle kann ich sehr gut nachvollziehen, aber: wir definieren uns nicht über das Rauchen.
Wir sind wir - inclusive Sinnierer, Rebell - und diese Welt gehört uns und hier sind wir zu Hause - vielleicht sogar ein wenig länger als Nicht-Mehr-Raucher!
Ich habe im Bad eine Karte stehen mit dem Spruch, der irgendwo Astrid Lindgren zugeordnet wurde:
"Sei wild und frech und wunderbar" - das bin ich - und rauchfrei seit mehr als 3 Jahren. ES GEHT!
Einen schönen Sonntag wünscht dir butterfly.gifClaudiabutterfly.gif
Verfasst am: 11.11.2018 09:24
Maja007
Dabei seit: 02.10.2018
Rauchfrei seit: 35 Tagen
Beiträge: 65
Guten Morgen Panini

Es tut mit leid, dass es für dich gerade so schwer ist.
Aber immer schön daran denken, sinieren ja , aber nicht durch Rauch vernebelt.
Und rebellisch sein immer gegen die Sucht.

Am Ende bringt die Raucherei uns auch nicht weiter.

Wünsche dir Kraft und bleib stur.

Es grüsst
Marion
Verfasst am: 11.11.2018 12:08
Klicker
Dabei seit: 05.11.2017
Rauchfrei seit: 277 Tagen
Beiträge: 681
Liebe Panini,

ja, ist manchmal echt doof. Mittlerweile habe ich es mir in solchen Momenten zur Angewohnheit gemacht, mich einfach nur irgendwo hinzusetzen und für 5 Minuten einfach nur zu sein. Am besten die Augen schließen und nichts tun. Atmen, fühlen wie Ruhe einkehrt und danach tief ein und ausatmen - wieder wachsenden. Eine Art Kurzmeditation.

Alles Liebe und habe noch einen schönen Tag,

Klicker
Verfasst am: 11.11.2018 13:05
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 260 Tagen
Beiträge: 823
Hey liebe Panini,

definiere doch mal das so "rebellenhafte" beim Rauchen....
Der Cowboy auf dem Pferd? Oder das kleine Zeichentrick- Männeken kurz vorm "in die Luft gehen"?
Oder früher als Teenie- was Verbotenes tun.....
Rebellion? Das ist (vielleicht gut gemachte) Werbung- mehr nicht. Gepaart mit Deiner Stimme der Sucht. Aber nach 59 Tagen ist Deine eigene Stimme schon so laut, dass sie die andere nach einer Zeit deutlich übertönt...... Ganz sicher!

Und Du willst in alte Gefilde zurück? Die alten Gewohnheiten? Ehrlich????
- morgendliche Husterei
- Suchtdruck und das ständige Unterbrechen von Tätigkeiten
- Angst vor Krankheiten, schnell aus der Puste sein
- Organisieren des Suchtmittels
- weniger Zeit und Geld
- weniger schmecken, riechen
- schlechte Vorbildfunktion.........

Ok, das war jetzt alles etwas sarkastisch..... aber wahr, oder?

Die Phasen kenne ich auch, nur zu gut! Aber es wird immer weniger, wirklich. Du bist auf einem guten Weg und das was Du gerade mitmachst gehört einfach dazu.
Und je öfter Du durch solche blöden Phasen kommst, desto gestärkter gehst Du weiter. Das Zeug kriegt uns nicht klein.

Geh` Deinen Weg weiter, Du bist so stark!

LG, Silke

Verfasst am: 11.11.2018 19:21
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-gitte
Rauchfrei-Lotse seit: 09/2016
Dabei seit: 12.09.2016
Rauchfrei seit: 1051 Tagen
Beiträge: 1997
Hallo liebe Panini,Smile_Umarmung.gif
oh komm her, ruhe dich aus, atme durch und schlaf Dich aus.....geh spazieren, verkriech Dich, gönne Dir alles was dir ein kleines Lächeln zaubert....die Gefühle kommen und gehen....du kennst es...du kennst DICH- DEINE STÄRKE...Deine Resillienz.....Am Ende bist du immer da und stark....hilf Dir selbst indem Du gut zu Dir bist.

teddy.pngSmile_Umarmung.gif

Dein Balkon ist Dein 'Balkon- erobere ihn Dir zurück...mit Laternen, Thermoskanne, Kuschelecke....Tee...Aromen...LIchtern, Kerzen, Zweigen, Tannenbaum....Kissen.....(Heizkissen....) für Atemübungen, für DAnkbarkeitsübungen: Was ist gut in Deinem Leben?

Wenns auf dem Balkon zu schwierig ist, dann such Dir eine andere Kuschel- Chill- Area----Bad, Schlafzimmer.....Du bist kreativ...erzähl mal was Du für Lösungen finden könntest????

Auch wenn es schwer ist....du hast DICH....und das Forum und...und und....

Immer aufs positive schauen.....Du wirst die Kraft dazu findenKaminfeuer.gifKaffee_Donout.png

Alles Gute und liebe Grüße
Gitte
Verfasst am: 11.11.2018 20:17
Furia
Dabei seit: 29.01.2018
Rauchfrei seit: 289 Tagen
Beiträge: 453
Liebe Panini,

ja, erst mal fehlt uns das Rauchen.
Wir haben dies Jahre lang fest in unser Leben eingebaut.
Leider gehts dann so schnell nicht raus.

Ich hab 40 Jahre geraucht.
Seit ich 16 bin ist das Rauchen mit meinem Leben verknüpft - und zu meiner Zeit war es ja auch noch ganz normal zu rauchen.
Zu meiner Zeit haben alle coolen Leute, Künstler, Kreative. :... wir alle haben einfach geraucht. Es war ganz normal.
Heut ist das anders.
Seltsam, oder?

Du bist so wunderbar unterwegs, bist stark im Inneren - spiel das aus.
Du schaffst das.

Es dauert nicht mehr lange.... dann wird es wieder leichter.
Versprochen.

Schick Dir Kraft und ein dickes Lächeln, Furia
Verfasst am: 11.11.2018 21:35
Furia
Dabei seit: 29.01.2018
Rauchfrei seit: 289 Tagen
Beiträge: 453
Liebe Panini,

Danke für Deine Gedanken.
He, Mädl, Du bist auf dem richtigen Weg.


Ja, bei mir ist es auch ein umFÜHLEN weniger ein umDENKEn - daher brauchts auch seine Zeit.

Und nochmal ja - ja, wir haben gelernt mit unseren lieben Zigaretten zu leben, gut zu leben, z.B.unsere Kreativität richtig schön anzutriggern - ich habe für mich beschlossen, dass dies eine gute und richtige Zeit war.
Auch die Zigaretten haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich jetzt bin - he, und da ist lange nicht alles verkehrt. Im Gegenteil.
Nur, jetzt ists Zeit, es ohne Zigarettenunterstützung anzugehen .... uiiiii, dies ist ein richtig großer Umoientierungsprozess - wir haben ja länger mit Rauch gelebt als ohne.
Also, bitte, lass udn Geduld haben umzulernen.


Meine persönliche Erfahrung ist aktuell - allerdings erst nach dem dritten ernsthaften Versuch mit Rauchen aufzuhören -dass es möglich ist, weiter kreativ bzw. Verbunden mit dem Universum zu sein auch ohne Rauchen, jedoch auf andere Art und Weise.
Die vertrauten Muster greifen nicht mehr, ich musste einfach Neues suchen.
Das dauert, da kommt auch erst mal viel Mist und Wehtun raus - aber irgendwann wirds besser.
Manchmal ist so ein kleiner Sturschädel echt gut.
Den hast Du auch.

Die Kreativität bricht wieder durch, besser als je zuvor, glaub mir.

Herzlichst, FURIa

Verfasst am: 11.11.2018 22:44
Lausisen
Dabei seit: 19.06.2014
Rauchfrei seit: 1609 Tagen
Beiträge: 2645
"Panini" schrieb:


Mir fehlt das Rauchen irgendwie.

Die "geistige Stimulanz". Das "Sinnieren". Mir fehlt das Rebellenhafte.

Ja, momentan bin ich leicht rückfallgefährdet. Habe das Gefühl, nach einer langen Reise möchte ich wieder nach Hause, in meine Welt, auf meinen Balkon. icon_cry.gif



icon_wink.gificon_rolleyes.gif..Ja, kennen wir.....banghead.gif, aber, in aller Freundschafticon_redface.gif

einfach nur stur bleiben.....die nächste Zig. NICHT icon_wink.gif anzünden/rauchen icon_wink.gif

Dieser Geheim - Tip von unserer Rauchfrei - Lotzin Brigitte ...... einfach Super und

wird für mich alle Zeit gültig bleiben.

Liebe Panini, bist Du die Panini von..vor ca. 3 Jahren ?? .....

Egal, wünsche Dir weiter, Dein Leben ohne Rauch icon_wink.gif

in aller Freundschaft, aus dem Ruhrgebiet....

E. a. d. Ruhr

Manfred ,

der jetzt sleep.png Smile_Umarmung.gif
Verfasst am: 12.11.2018 09:25
LuckySun
Dabei seit: 26.10.2018
Rauchfrei seit: 66 Tagen
Beiträge: 52
"Panini" schrieb:


Mir fehlt das Rauchen irgendwie.

Die "geistige Stimulanz". Das "Sinnieren". Mir fehlt das Rebellenhafte.

icon_cry.gif



Hm...also ich begann zu rauchen um gegen meine Mutter zu rebellieren. Mittlerweile bin ich aber aus dem Teenageralter lange draussen und denke ich kann damit aufhören. Gegen wen oder was rebellierst Du?

LG Lucky
Verfasst am: 12.11.2018 10:22
Panini
Themenersteller
Dabei seit: 31.07.2018
Rauchfrei seit: 65 Tagen
Beiträge: 379
Ich antworte mal hier in meinem eigenen Wohnzimmer, weil mir die Frage immer wieder gestellt wird. Man ist ja "erwachsen", warum also noch rebellieren? Und gegen was oder wen?

Rebellieren gegen das Angepasstsein, das Bravsein, gegen die Spießigkeit, gegen die Moralisten und gegen den Gesundheitswahn. "Man" raucht halt heutzutage nicht mehr. Es ist out. Okay...... Ich habe mich noch nie an Modeerscheinungen gehalten, sondern gerne mein eigenes Ding durchgezogen.

Mir würde das Nichtrauchen glaube ich mehr Spaß machen, wenn alle rauchen würden. Andererseits bin ich überglücklich nicht in einer Welt zu leben, in der in praktisch jedem Raum, egal ob privat oder öffentlich, geraucht wird. Was für eine Zumutung, um nicht zu sagen Körperverletzung!

Mir ist klar, dass das was ich oben schreibe auf der Gefühlsebene stattfindet. Wenn mich das Nichtrauchen also langweilt, dann mache ich mir schon vernunftsmäßig klar, dass eine Krebsdiagnose oder ein Schlaganfall mit 45 nicht gerade das Abenteuer oder die Rebellion ist, die ich mir wünsche.

Ich bin einfach nicht mehr ich selbst seit ich nicht mehr rauche. Das ist Fakt. Ich bin aber auch noch nicht anders, sondern stecke mitten drin, im Nirgendwo. Ja, man hängt, man ist in der Schwebe, es ist alles festgefroren. Der Schritt zurück wäre leichter als der Schritt nach vorne, aber der Schritt zurück macht mir Angst und er entspricht nicht meinem wahren Willen. Der Schritt nach vorne ist aus Gründen, die ich nicht kenne, gerade auch nicht möglich. Fühle mich substanzlos. Klingt alles pessimistischer als es ist. Aber verdrängen bringt auch nichts.....

Einen guten Start in die Woche von einer noch immer grübelnden und zweifelnden
Panini

Verfasst am: 12.11.2018 17:02
CrazyReli
Dabei seit: 17.01.2018
Rauchfrei seit: 605 Tagen
Beiträge: 1116
Liebe Panini....... oh was lese ich da,es geht dir nicht gut....du zweifelst,du grübelst,icon_frown.gifoh Gott kann ich dich gut verstehen,das alles habe ich so etwas von hinter mir,das möchtest du nicht wissen. Mir ging es soooo beschissen,die alten Hasen hier können ein Lied davon singen,und heute....heute bin ich so glücklich es immer und immer durchgestanden zu haben,ich kann es überhaupt manchmal nicht fassen. Ja und rebellieren ,ja das wollte ich auch damals,gegen meinen Mann,wenn ich mich über ihn aufgeregt habe,dachte ich oft,so und jetzt Rauche ich eine,nur was hätte es gebracht,die ganzen schon geschafften Tage,wären futsch gewesen,und ich hätte mich niccht nur über meinen Mann geärgert,sondern auch über mich selbsticon_cry.gifIch erzähle dir jetzt mal ab wann ich wusste das ich es schaffen würde ok...Also ich tue mein Zigarrettengeld auf die Seite,mit diesem Geld machen wir immer so Kurztrips zum normalen Urlaub dazu. Im März vorigen Jahres hörte ich auf,im Oktober war die erste Kurzreise nach Südtirol gebucht. 3 Tage vor unserer Abreise verstarb meine über alles geliebte Nichte unerwartet mit 44 Jahren. Genau am Tag wo wir schon in Südtirol sein sollten war ihre Beerdigung,also sagten wir in der Pension Bescheid,das wir erst spätabends anreisen würden,wo ich schon das erstemal angepafft wurde,"ja,aber zum Essen bekommt ihr dann nicht mehr" was mir egal war,denn mir war der Appetitt eh vergangen. Wir gingen zur Beerdigung,und Abends um 9 Uhr waren wir dann in Südtirol.Als wir unser Gepäck ausluden,merkte mein Mann,das er die Jacke mit sämtlichen Reisepapieren,Führerschein,Kfz Schein ,in dem Lokal vergessen hatte,wo der Leichenschmaus stattfand.Was wir da für Schwierigkeiten hatten,mit dem Hotel,mit der Polizei,die wir ja vorsichtshalber verständigen mussten,brauche ich nicht erst zu erzählen,und das würde ein 5 Seiten Bericht werden. Auf alle Fälle war ich stinkwütend auf mei en Mann und ich sagte,er sollte mich sofort zu einem Kiosk bringen,denn jetzt brauche ich eine Zigarette,ich kann nicht mehr. Das erstemal hat mich da mein Mann ni ht unterstützt und fuhr mich wortlos zu einem Kios,ich ging hinein und......... kaufte mir eine Ansichtskarte und bin wieder gegangen. Im Kiosk dachte ich,was mache i h da...meine Nichte wird nicht wieder lebendig,die Papiere tauchen nicht auf,aber ich Rau he wieder,bin ich eigentlich bescheuert. Nach diesem besagten Abend wusste ich,jaaaaaaaa ich habe es geschafft,und heute kann ich es gar nicht mehr glauben das ich diesem ungesunden,stinkenden,geldfressenden Zeug mal nachgetrauert habe. Vielleicht liebe Panini habe ich dich jetzt gelangweilt,aber vielleicht konnte ich dir ein bisschen Mut machen,das alles gut wird. Das du wieder kreativ sein wirst,hab noch etwas Geduld,es grüsst dich ganz lieb Crazyrose.gif
Verfasst am: 12.11.2018 17:10
srrauchfrei
Dabei seit: 04.10.2016
Rauchfrei seit: 777 Tagen
Beiträge: 3104
Liebe Panini,

60!

birthdaycake.pngicon_redface.gif

Der sorgt vielleicht dafür, dass sich die Waagschale wieder gerade richtet, in Richtung Nichtzweifeln.

Das wünsch ich Dir!

Viele Grüße
Silke
Verfasst am: 12.11.2018 18:47
KlabauterAki
Dabei seit: 13.07.2018
Rauchfrei seit: 1305 Tagen
Beiträge: 2196
Taenzerin.gif60 Tagchampballoongift.png und kein Bisschen Leise Gitarre.gif so oder Ähnlich sang mal Card Jürgens ,Du hast 60 Tage auf dem Buckel und es Fängt an zu Drücken hier und da , Siehe deine Zeilen : Ich bin einfach nicht mehr ich selbst seit ich nicht mehr rauche. Das ist Fakt. Ich bin aber auch noch nicht anders, sondern stecke mitten drin, im Nirgendwo. Ja, man hängt, man ist in der Schwebe, es ist alles festgefroren. Der Schritt zurück wäre leichter als der Schritt nach vorne, aber der Schritt zurück macht mir Angst und er entspricht nicht meinem wahren Willen. Der Schritt nach vorne ist aus Gründen, die ich nicht kenne, gerade auch nicht möglich. Fühle mich substanzlos. Klingt alles pessimistischer als es ist. Aber verdrängen bringt auch nichts.....

Nichts Liebe Panini wird so Sein wie es mal war , Man wird Wieder Geborenen alles Wird in Frage gestellt . Sich Selbst sein Tun ,Andere und ihr tun und Handeln . Aber eins ist sicher wenn man Zurück gehen Würde zum Rauchen es Wird niemals mehr so sein wie es mal war ,Den Vermeintlichen Zauber des Rauchens den Gibt es nicht mehr , Unser Geist ist Entzaubert . Es ist nicht mehr Viel was uns ans Rauchen bindet ,Also Halte Aus Stell Dein tun nicht in Frage es ist der Richtige Weg den Du gehts .
60 Tage ohne Rauch 10 über der Blümchen Wiese nur noch 40 Tage bis zur Keksdose das sollte man doch schaffen .
Man schafft alles auch Du Grade Du weil du so ein Wirbelwind bist . Ich sah Gestern Bilder von einem Urlaub dort wurden Vulkan Inseln besucht man konnte hinab Steigen bis auf den Sockel des Vulkans tolle Bilder nur man musst auch wieder hoch über den Kraterrand zurück, mir Erzählte man der Abstieg war in 30 Minuten erledigt der Aufstieg dauerte 6 mal so Lange . Hier ist es doch Ähnlich eine Zu Rauchen ist in ein Zwei Minuten geschehen nur es nicht zu tun da Kämpft man wie Doll mit sich und seiner Sucht .
Ach Weisst du ich bin Kein Prophet nur jemand der immer mal eine Hand Reicht nicht mehr .
Bleib Tapfer Stark und Stur ,Du schaffst das wenn nicht Du wer dann ? GGLG Hansrose.gif Danke für dein Vorbei kommen Smile_Umarmung.gif
Verfasst am: 12.11.2018 20:49
LuckySun
Dabei seit: 26.10.2018
Rauchfrei seit: 66 Tagen
Beiträge: 52
"Panini" schrieb:


Rebellieren gegen das Angepasstsein, das Bravsein, gegen die Spießigkeit, gegen die Moralisten und gegen den Gesundheitswahn. "Man" raucht halt heutzutage nicht mehr. Es ist out. Okay...... Ich habe mich noch nie an Modeerscheinungen gehalten, sondern gerne mein eigenes Ding durchgezogen.


Das kann ich gut nachvollziehen. Wenn nicht jeder gesagt hätte: Willst Du nicht zu rauchen aufhören? Das ist voll ungesund! hätte ich wahrscheinlich schon früher aufgehört. Ich neige halt auch ziemlich zum bockig sein Riesengrinser.gif

LG Lucky
Verfasst am: 12.11.2018 21:11
Asbachgirl
Dabei seit: 03.01.2018
Rauchfrei seit: 260 Tagen
Beiträge: 1591
Liebe Panini!
Meine allerherzlichsten Glückwünsche zu 60 Tagen Rauchfreiheit! Spitze! Ich lese, du vermisst derzeit wieder mal das Rauchen, es gehört für dich zur Kreativität und zur Rebellion... Ohje, mit meiner Geschichte über meine Hippie-Freundin habe ich wahrscheinlich auch noch getriggert... Es stimmt bestimmt, dass viele kreative Leute rauchen, dennoch kann man ohne bestimmt genauso kreativ sein. Ich habe jedenfalls schon gemalt und lange Briefe geschrieben, als ich noch nicht geraucht habe. Womit ich nicht sagen will, dass ich so super kreativ bin. Ich hab mit dem Rauchen auch irgendwie gegen meine Eltern rebelliert, die schon immer überzeugte Nichtraucher waren... Aber im Nachhinein finde ich das ganz schön dumm. Ach, es ist ein weites Feld und ich bin jetzt auch zu müde, um was sinnvolles von mir zu geben... icon_wink.gif Wollte dir nur zeigen, dass ich auch an dich denke und dich verstehen kann. Ich hoffe aber, du hältst weiter durch, bis diese Gedanken weniger werden...

ballonsheart.png

Wünsche dir eine schöne rauchfreie Woche!
Ganz liebe Grüße Stefanie icon_smile.gif

rose.gif
Verfasst am: 12.11.2018 22:00
Uli75
Dabei seit: 25.10.2018
Rauchfrei seit: 9 Tagen
Beiträge: 135
Liebe Panini!
fireworksblue.png 60 Tage!
Meine herzlichen Glückwünsche.
Ich bewundere dich, dein Durchhaltevermögen.
Mach so weiter, bitte.

Oben lese ich, dass du an dir zweifelst.
Das brauchst du nicht.
Wenn du noch länger rauchfrei bist,
findest du deine innere Ruhe.
Drache_zum_Dampf_ablassen.gif
Ich kämpfe noch.
Viele Grüße
Uli

Verfasst am: 12.11.2018 22:37
Paul2.1.
Dabei seit: 22.08.2018
Rauchfrei seit: 116 Tagen
Beiträge: 326
Matrix Teil I
Morpheus hält Neo zwei Kapseln hin, eine rote und eine blaue
„Hattest Du schonmal einen Traum Neo, von dem du glaubtest er sei real, und was wäre wenn Du aus diesem Traum nicht mehr aufwachst; woher wüstest Du was Traum ist und was Realität.
Schluckst Du die blaue Kapsel ist alles aus, Du wachst in Deinem Bett auf und glaubst was Du glauben willst.
Schluckst Du die rote Kapsel bleibst Du im Wunderland und ich führe Dich in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus
Bedenke alles was ich Dir anbiete ist die Wahrheit nicht mehr.

Kennst Du den Film Panini?
Ich habe die rote Kapsel geschluckt und erkenne, daß die Wahrheit schlimmer aussieht als ich vermutet hatte, das Nikotin ist aus meinem Kopf heraus und es bleibt die Erkenntnis das nichts so ist wie ich es dachte. Selbst die Rebellion war ein Trugbild, ich kenne mich nicht mehr aus wenn plötzlich die Welt in dem Kaninchenbau das wahre Leben ist und nicht eine verrückte Phantasie.
Ich habe Stimmungsschwankungen wie in den ersten Tagen; ich könnte zwei Tage Bäume pflanzen und sie drei Tage mit meinen Tränen bewässern, Wenn Jemand sagt :“Mensch super ich würde es nie schaffen aufzuhören. Und jetzt da wir soviel übers Rauchen gesprochen haben muß ich erstmal eine rauchen“ da könnte ich sofort hinterhergehen und eine schnorren.
Du sagst es selbst, ich kann nicht zurück aber nach vorne gehen will ich auch nicht. Nein wir haben den Vorhang heruntergerissen und selbst wenn wir ihn wieder aufhängen würden wüssten wir wie es dahinter aussieht. Die Magie ist vorbei wenn man den Trick kennt.
Also Panini ich werde Hans glauben und Gitte und Silke und Claudia und Tanja; ich glaube ihnen, daß es leichter werden wird, daß es sich ändert und wenn wir erstmal die 1000 Tage erreicht haben werden wir uns freuen, daß wir am 12.11. die Zähne zusammen gebissen haben und weitermarschiert sind. Nach dem Motto der Grinsekatze „wenn Du nicht weißt wo Du hin willst ist es auch egal wo Du lang gehst“ Aber laß uns nicht hier stehen bleiben o.k.?

Ich bin im Gefühl sehr nah bei Dir
LG Paul
Verfasst am: 13.11.2018 08:09
Lucy2108
Dabei seit: 13.10.2017
Rauchfrei seit: 49 Tagen
Beiträge: 171
Liebe Panini,
Da hast du ja was losgetreten, mit deinem kleinen Satz, dass du die Zigarette vermisst.icon_eek.gificon_wink.gif
Aber ich fand das so ehrlich und dadurch auch so schön.
So ist das Leben, oder?

Bosse singt "wir können nicht zurück, aber warum sollten wir auch"
Es gab eine Zeit, in der ich in einer anderen Situation viel über diesen Satz nachgedacht habe und ich komme immer wieder zu der gleichen Erkenntnis: das ist das Leben.

Ich kenne das auch mit der Kreativität...meine ehemalige Lehrerin an der Fachoberschule für Gestaltung hat das gelebt und so an uns weitergegeben "ein schönes Glas Rotwein und Zigaretten und die Kreativität kommt von ganz allein ".
Irgendwie traurig, dass sie zum einen den Mist selbst geglaubt und zum anderen uns da auch noch mit rein gezogen hat.

Zurück zu Bosse. Es war eine verdammt schöne Zeit (oder mit deinen Worten:eine Reise), wild und intensiv und ich möchte keinen Tag missen. Es hat mich geprägt.
Aber es ist nur ein Teil von mir, ich hab es erlebt und ich übe mich darin, meinen Frieden damit zu machen. Und es das sein zu lassen, was es ist: vergangen.

"Wir können nicht zurück, aber warum sollten wir auch?"

Da wartet noch so viel auf uns und warum sollte es ohne rauchen nicht mindestens genauso schön sein?

Viele, die hier geantwortet haben, haben so recht und ich versuche das mir immer zu sagen, was crazy geschrieben hat. Nichts, absolut gar NICHTS ändert eine Zigarette an allen Situationen, außer dass ich meine Freiheit verliere.

Und ich glaube, der Schritt nach vorne ist nie leicht. Ob mit oder ohne Zigarette.

So ist es halt, das Leben.
Bittersüß, oder? Aber trotzdem oder gerade deswegen wunderschön.

Ich glaub, du bist auf einem guten Weg, lass dich nicht abbringen.
Vielleicht entdeckst du, dass das Neue alles andere als langweilig ist.

Ich wünsch Dir ganz viel Kraft und Stärke!

Panta Rhei, liebe Panini, alles fließt (Und verändert sich)

Liebe Grüße von Lucy
Verfasst am: 13.11.2018 20:34
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-gitte
Rauchfrei-Lotse seit: 09/2016
Dabei seit: 12.09.2016
Rauchfrei seit: 1051 Tagen
Beiträge: 1997
Liebe Panini,
Vielen heart.pnglichen Dank für Deine wundervollen Worte- ganz, ganz lieben Dank.

Ja, du bist sehr stark und das ist fest in Deinem Wesen verankert....

Schlaf gut und belohne Dich bitte immer wieder für jeden schwierigen erfolgreichen Moment den Du gemeistert hast...…..es sind sooo unendlich viele schon.

Was sind so kleine Belohnungen die Dir gut tun? Du kannst Dir eine kleine Glücksbox schenken, mit Sprüchen, Aromen, Kerzen...Badedüfte....Musik....

Alles Gute

Gitte

Verfasst am: 14.11.2018 17:38
KlabauterAki
Dabei seit: 13.07.2018
Rauchfrei seit: 1305 Tagen
Beiträge: 2196
Hallo liebe Panini ,
Wollte nur mal nach Dir Sehn und Schon wie es Dir so Geht ,Ja da kam mir in den Sinn nimmst mal was Schönes Mit .
Gitarre.gif Ein Liedchen ,Nein Dein Liedchen gefuehle_smilie_0236.gifTaenzerin.gif
We Are the Champions
Queen
Yeah
Here we stand or here we fall
History won't care at all
Make the bed, light the light
Lady Mercy won't be home tonight
You don't waste no time at all
Don't hear the bell but you answer the call
It comes to you as to us all
Yeah, we're just waiting for the hammer to fall, yeah
Oh every night, and every day
A little piece of you is falling away
But lift your face the Western way
Build your muscles as your body decays, yeah
Tow the line and play their game
Yeah, let the anesthetic cover it all
'Til one day they call your name
You know it's time for the hammer to fall
Rich or poor or famous
For your truth it's all the same
(Oh no, oh no)
Oh, lock your door but rain is pouring
Through your window pane
(Oh no)
Hey yeah, baby, now your struggle's all in vain, yeah
For who grew up tall and proud
In the shadow of the Mushroom Cloud
Convinced our voices can't be heard
We just wanna scream it louder and louder and louder
What the hell are we fighting for?
Ah, just surrender and it won't hurt at all
You just got time to say your prayers
Yeah, while you're waiting for the hammer to, hammer to fall
Hey, yes
Let's get on the floor, yeah
Hammer
You know
Hammer to fall
Yeah
Hey, woo hoo
Ha ha, ha ha
I've been waiting for the hammer to fall
Give it to me one more time

Bleib Tapfer Stark und Stur ,Du schaffst das wenn nicht Du wer dann ? Taenzerin.gifgefuehle_smilie_0236.gif
LG Hansflowerblue.png