Rückfall nach 5 Tagen


Verfasst am: 18.10.2019 10:18
Sougiaulli
Themenersteller
Dabei seit: 14.10.2019
Rauchfrei seit: 56 Tagen
Beiträge: 7
Liebe Leute, nach5 Tagen rauchfrei auf die ich sehr stolz bin hat der Nikotinteufel gesiegt. 4 Zigaretten geraucht. Tag darauf 6 Zigaretten. Sehe es als Rückfall und möchte weitermachen. Gerade fiel mir ein, dass ich Nikotinkaugummis haben. Helfen die den Teufel in Schach zu halten? Wie lange dauert die schwerste Zeit? Brauche jeden Tipp. Gruß icon_eek.gif
Verfasst am: 18.10.2019 16:22
Christiankneip
Dabei seit: 02.10.2019
Rauchfrei seit: 60 Tagen
Beiträge: 24
Nur nicht den Mut verlieren.Ich kämpfe auch erst seit 12 Tagen.Ich trinke viel Tee,das hilft mir gut.Immer wieder Obst und Gemüse finde ich auch besser als Bonbons. Drann bleiben!!!
Verfasst am: 18.10.2019 17:18
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 644 Tagen
Beiträge: 1551
Hallo Sougiaulli,

erstmal herzlich willkommen hier bei uns im Forum Gemeinschaft.png.
Schön, dass Du Dich angemeldet hast!

Vielleicht magst Du uns mal ein bisschen von Dir erzählen:
Wie lange rauchst Du schon, wie viele am Tag etwa? Warum möchtest Du rauchfrei werden, was treibt Dich an?

Dass es nicht unbedingt beim ersten Mal klappt, ist schon fast normal. Das geht ganz vielen so. Nimm`es als Lerneinheit mit und starte wieder durch. Gut so, wie Du es vor hast.
Und was die Nikotinkaugummis anbelangt- ja, vielleicht helfen sie Dir bei ganz akutem Schmacht. Viele Wege führen nach Rom, wie man so schön sagt icon_wink.gif.

Wie lange das Ganze dauert, ja das ist individuell schon etwas verschieden. Den körperlichen Entzug kann man etwa mit 14 Tagen beziffern. Aber die meisten empfinden davon die ersten drei Tage als heftigsten. Andere merken kaum was, das gibt`s auch!
Und der psychische Entzug dauert meistens einige Monate, lässt aber in den meisten Fällen auch in der Intensität nach.
Es ist kein leichter Weg, aber absolut machbar und hier mit Gleichgesinnten wirklich ein bisschen leichter, finde ich....

Hast Du Dich hier auf der Seite schon umgesehen?

Unter dem grünen Reiter "Aufhören" findest Du viele Tipps und Informationen, die Dir den Rauchausstieg erleichtern können:

http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/aufhoeren-start/

Du kannst Dir das kostenlose Startpaket zusenden lassen. Es enthält eine Broschüre mit vielen Anregungen und Informationen, einen Knetball, scharfe Minzbonbons und einen Rauchfrei- Kalender. Findest Du hier:

http://www.rauchfrei-info.de/informieren/materialien/


Noch ein gutes Angebot ist Das Online-Ausstiegsprogramm. Hier kannst Du Dich darüber informieren und registrieren:

http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/registrieren-fuer-das-ausstiegsprogramm/

Außerdem kannst Du Dir das kostenlose Buch von Joel Spitzer "Nie wieder einen einzigen Zug" als PDF runterladen. Einfach in die Suchmaschine eingeben. Oder folgenden Link benutzen:
http://whyquit.com/NWEEZ/NWEEZ!-Buch.pdf
Ist in kurze Kapitel unterteilt und liest sich sehr gut. Macht einem die Sinnlosigkeit des Rauchens sehr deutlich, und das ist genau das, was richtig gut hilft! Ich habe das insbesondere dann gelesen, wenn ich Schmachtattacken hatte, das hat mich immer wieder zurück in die Spur gebracht!

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen und würde mich freuen, wieder von Dir zu hören,

LG, Silke









Verfasst am: 18.10.2019 20:20
Sougiaulli
Themenersteller
Dabei seit: 14.10.2019
Rauchfrei seit: 56 Tagen
Beiträge: 7
Ich danke euch für die nette Begleitung. Der Tipp mit dem Tee ist gut,. Tee und Zigarette passt auch nicht so gut. Bin im Moment von mir enttäuscht, dass ich so schwach bin. Brauche einen neuen Anlauf. Danke euch
Verfasst am: 18.10.2019 20:29
Alleinallein
Dabei seit: 30.09.2019
Rauchfrei seit: 53 Tagen
Beiträge: 48
...kenne ich, mach dich nicht selbst fertig, es ist egal, wie oft du es versuchst, hauptsache du bist am Ende der Gewinner! Toi toi toi icon_biggrin.gif
Verfasst am: 18.10.2019 20:40
Sougiaulli
Themenersteller
Dabei seit: 14.10.2019
Rauchfrei seit: 56 Tagen
Beiträge: 7
Danke, das macht mir Mut.
Verfasst am: 18.10.2019 20:42
Sougiaulli
Themenersteller
Dabei seit: 14.10.2019
Rauchfrei seit: 56 Tagen
Beiträge: 7
Werde versuchen mich mental zu sammeln und weitermachen. icon_rolleyes.gif
Verfasst am: 18.10.2019 20:52
Alleinallein
Dabei seit: 30.09.2019
Rauchfrei seit: 53 Tagen
Beiträge: 48
Auf jeden Fall, mach das, ich verstehe dich total, würde gerade zu gerne rauchen, aber zu welchem Preis? Stricken geht auch, sogar Putzen, morgen überlegen wir neu icon_biggrin.gif
Verfasst am: 18.10.2019 20:57
Sougiaulli
Themenersteller
Dabei seit: 14.10.2019
Rauchfrei seit: 56 Tagen
Beiträge: 7
Ok, danke. Putzen ist gut, das lenkt ab und das Ergebnis ist auch gut. Wenn ich gut beschäftigt bin, denk ich auch nicht ans rauchen. Also morgen Küche, Flur und Balkon aufräumen und putzen. Danke, die Aufmunterungen tun sehr gut
Verfasst am: 18.10.2019 21:09
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-sabo
Dabei seit: 21.08.2019
Rauchfrei seit: 639 Tagen
Beiträge: 179
Hallo Sougiaulli,

der Anfang ist leider schwer aber zu schaffen. Ich bin in den ersten Tagen, Wochen, immer wenn es kritisch wurde, raus an die frische Luft gegangen. In der Anfangszeit habe ich auch bewusst die Situationen gemieden, bei denen ich eine sehr große Rückfallgefahr vermutete - Ausgehen, Feiern etc. und habe mir für nicht vermeidbare Situationen Alternativen überlegt. So viele Lollis wie in den ersten Monaten habe ich vorher noch nie "vernascht" icon_razz.gif.

Geholfen hat mir nachher auch die "Geruchsexplosion", ich habe gemerkt: Raucher stinken und das törnt ab.

Jeder hat so seine Rezepte um die erste Zeit zu überstehen. Ich bin sicher, Du schaffst das auch gefuehle_smilie_0236.gif.

Verfasst am: 18.10.2019 21:27
Sougiaulli
Themenersteller
Dabei seit: 14.10.2019
Rauchfrei seit: 56 Tagen
Beiträge: 7
Danke. Bewegung ist gut. Werde es probieren, habe nämlich überschüssige Energie. Lolli ist auch gut. Ja und Raucher stinken. Für Morgen ist nach dem Putzen und Bewegung draußen noch Buch kaufen auf dem Programm. Von Jojo Moyes gibt's glaub ich ein Neues.
Verfasst am: 20.10.2019 13:53
Baldso
Dabei seit: 10.01.2019
Rauchfrei seit: 452 Tagen
Beiträge: 1483
Salü Sougiaulli

gratuliere Dir zu neun Tagen. Finde es eindrücklich wie Du berichtest. Es ging/geht mir genauso. Auch ich habe überschüssige Energie dann gehe jeweils in den Keller Holz hacken. Aber auch Spaziergänge im Wald finde ich sehr interessant. Vor allem am frühen Morgen oder am Abend. Sei neugierig, Du wirst sicher das Richtige für Dich finden. Leg los. Liebe Grüsse baldso
Verfasst am: 20.10.2019 14:15
Sougiaulli
Themenersteller
Dabei seit: 14.10.2019
Rauchfrei seit: 56 Tagen
Beiträge: 7
Danke, ihr habt mir viele Tipps gegeben und ihr macht mir Mut. Bin aber seit den 5 Tagen rauchfrei zurück gefallen. Hatte eine Zahn OP und es war leicht nicht zu Rauchen. Je besser es ging, um so schwerer fiel es mir. Ich hatte so ca. 12-14 Zigaretten vorher geraucht. Dann kam der Rückfall und mein schlechtes Gewissen, aber ich möchte nicht aufgeben und resignieren. Es war wohl zu schnell für mich. Jetzt habe ich einen Plan und reduziere erstmal die Zigaretten. Maximal 6 Stück pro Tag. Brauche viel Beschäftigung, um die Zeit zwischen den Zigaretten zu meistern. Jetzt ist es so, dass ich die Zeit dazwischen genieße und mich immer frage, wie es mir geht. Es geht erstaunlich gut und die Zeit zwischen den Zigaretten wird langsam länger, 3 Stunden und mehr. Bonbons, Tee trinken, rausgehen helfen sehr. Ist noch nicht der große Erfolg, aber es geht in die richtige Richtung. Allen einen schönen Sonntag und danke, ihr seid toll.
Verfasst am: 28.10.2019 13:30
MR1211
Dabei seit: 28.10.2019
Rauchfrei seit: 40 Tagen
Beiträge: 2
Hallo zusammen,
bin neu hier.Wünsche Euch einen schönen Tag

Tag 2
Nach 28 Jahren der feste Versuch nicht mehr zu rauchen.



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.2019 um 13:31.]
Verfasst am: 13.11.2019 20:20
Petri1965
Dabei seit: 13.11.2019
Rauchfrei seit: 18 Tagen
Beiträge: 42
Guten Abend zusammen, ich bin seit heute neu hier. möchte kurz von mir berichten. Ich möchte und muss mit dem Rauchen aufhören. Es wurde bei einer Ultraschalluntersuchung der Halsschlagadern festgestellt, das ich große Kalkablagerungen an Arterien habe. Ich soll unbedingt mir dem Rauchen aufhören. Ich habe täglich mindestens 20 Zigaretten geraucht. Seit gestern versuche ich zu reduzieren und habe mir 10 Zigaretten zum Ziel gesetzt. Gestern hab ich es unter großen Kampf geschafft, heute sieht es auch gut aus. Ich weiß nur noch nicht, in welchen Abschnitten ich weiter reduzieren soll. Vielleicht könnt ihr mir Tipps geben. Ich habe große Angst, das ich einen Schlaganfall oder ähnliches bekomme, aber die Sucht ist ziemlich groß. Ich habe schon mal neun Jahre nicht geraucht und vor vier Jahren wieder angefangen, mein Mann ist vor vier Jahren verstorben.
lg Petra
Verfasst am: 25.11.2019 19:40
Silalei
Dabei seit: 22.11.2019
Rauchfrei seit: 28 Tagen
Beiträge: 91
"Petri1965" schrieb:

Guten Abend zusammen, ich bin seit heute neu hier. möchte kurz von mir berichten. Ich möchte und muss mit dem Rauchen aufhören. Es wurde bei einer Ultraschalluntersuchung der Halsschlagadern festgestellt, das ich große Kalkablagerungen an Arterien habe. Ich soll unbedingt mir dem Rauchen aufhören. Ich habe täglich mindestens 20 Zigaretten geraucht. Seit gestern versuche ich zu reduzieren und habe mir 10 Zigaretten zum Ziel gesetzt. Gestern hab ich es unter großen Kampf geschafft, heute sieht es auch gut aus. Ich weiß nur noch nicht, in welchen Abschnitten ich weiter reduzieren soll. Vielleicht könnt ihr mir Tipps geben. Ich habe große Angst, das ich einen Schlaganfall oder ähnliches bekomme, aber die Sucht ist ziemlich groß. Ich habe schon mal neun Jahre nicht geraucht und vor vier Jahren wieder angefangen, mein Mann ist vor vier Jahren verstorben.
lg Petra


Hallo Petri

Meine Meinung icon_wink.gif reduzieren ist nur eine einzige Quälerei.
Ich habe das auch mal gemacht und auf 4-5 am Tag reduziert.
Aber es steigerte sich nach ein paar Monaten wieder.
Deine Synapsen müssen verkümmern und das können sie nur, wenn sie
kein Futter mehr bekommen.
Ich rate dir, nochmal mit deinem Arzt zu sprechen, er kann dir für den Anfang bestimmt Tipps geben.
Außerdem musst DU das wirklich mit voller Überzeugung selber wollen.
Dass Rauchen krank macht, das wissen alle, aber hält viele nicht davon ab, es doch zu tun.
Daher solltest du erstmal in dich hineinhorchen, ob du wirklich dazu bereit bist.
Du hast es schon mal 9!!!! Jahre geschafft.
Da weißt du doch noch bestimmt, wie schön sich das angefühlt hat.
Kannst du da vielleicht ansetzen und dich motivieren?
Alles Liebe

Verfasst am: 26.11.2019 15:27
Baldso
Dabei seit: 10.01.2019
Rauchfrei seit: 452 Tagen
Beiträge: 1483
Salü Petra

reduzieren hat mir nichts gebracht. Im Gegenteil man wartet immer auf die Nächste. Quasi als Belohnung das man jetzt 1, 2 oder 3 Std. nicht geraucht hat. Du hast eine schlimme Zeit durchgemacht. Mein Tipp: Lass es sofort bleiben, ab jetzt wird keine mehr geraucht. Du kannst das. Vertraue auf Dich und hier im Forum wird Dir geholfen. Du weisst ja wie es geht nicht mehr zu rauchen. Liebe Grüsse baldso