Mein vierter Jahrestag


Verfasst am: 22.02.2020 16:28
rhada1
Themenersteller
Dabei seit: 02.09.2015
Rauchfrei seit: 1945 Tagen
Beiträge: 571
Ihr Lieben,
Da ich in den letzten Tagen seit laaaaaanger Zeit ein paar Mal plötzlich Lust zu rauchen hatte möchte ich kurz etwas mit euch teilen.
Meine Mutter, die ein Leben lang starke Raucherin war und wirklich nicht davon loskam, ist am 27.9.2019 an Krebs gestorben. Sie ist 80 geworden, hatte eine Bärenkonstitution und wäre sicher noch viel älter geworden wenn sie nicht sich mit den Kippen die Gesundheit ruiniert hätte.
Als ich am 27.9. aufwachte war für mich ein sehr besonderer Tag. Mein 4.Nichtraucherjubiläum. Es war eine magische Hürde, denn bislang hatte ich es nie länger als 3 Jahre geschafft rauchfrei zu bleiben.
Dass meine Mutter genau an diesem Tag starb hat mich sehr bestärkt auf dem Weg ohne Zigs. Bei allem was auch schwierig war und ist: wenigstens rauche ich nicht mehr!
Möge dies der ein oder anderen von euch Mut machen icon_biggrin.gif
Herzliche Grüße
Rhada
Verfasst am: 22.02.2020 16:56
Bolando
Dabei seit: 14.09.2018
Rauchfrei seit: 1060 Tagen
Beiträge: 1531
Ja Rhada, du rauchst nicht mehr und zwar schon bald 4,5 Jahre nicht mehr. Darauf darfst du wirklich stolz sein. Und es ist nett und freundlich von dir, dass du wieder mal vorbei kamst um den Neuen Mut zu machen: seht her - es geht! Ich wünsche dir eine gute rauchfreie Zeit.
Herzliche Grüße
Bolando icon_smile.gif
Verfasst am: 22.02.2020 17:02
Adamul
Dabei seit: 28.10.2019
Rauchfrei seit: 73 Tagen
Beiträge: 1390
Liebe Rhada!

4 Jahre ist eine lange Zeit. Das bewundere ich sehr.
Dazu meine herzlichen Glückwünsche.

Heute habe ich meinen jüngsten Sohn vom Bahnhof abgeholt.
Draußen war es sehr windig. Trotzdem konnte ich Raucher beobachten.
Irgendwie taten sie mir leid. Rauchen war bei dem Wetter kein Vergnügen.
Ich bin zwar erst kurz rauchfrei, doch das kann ich mir sparen.
Früher nicht.

Viele Grüße
Uli



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.2020 um 17:02.]
Verfasst am: 22.02.2020 18:32
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2779 Tagen
Beiträge: 6187
Liebe Rhada,

Schön, dass du wieder vorbei schaust. Das ist eine lange Zeit her. Zu erst mal mein herzlichstes Beileid. Ich hoffe, du hast auch Unterstützung zu Hause. Dies braucht seine Zeit.

Zum zweiten gratuliere ich dir herzlich zu über 4 Jahren in der Rauchfreiheit. fireworks.png Darauf kannst du mächtig stolz sein.

Woher kommt jedoch nun auf einmal die Lust zu Rauchen? Hat sich in den letzten Tagen etwas geändert? Irgendwelche neuen Situationen? Ist es mehr die Lust auf eine Zigarette oder sind es mehr die Gedanken?
Wie gehst du damit um? Was hilft dir diese zu überwinden?
Du siehst Fragen über Fragen….


GLG Bine rose.gif

Verfasst am: 23.02.2020 08:49
rhada1
Themenersteller
Dabei seit: 02.09.2015
Rauchfrei seit: 1945 Tagen
Beiträge: 571
Hallo ihr Lieben,
Über eure Antworten habe ich mich sehr gefreut! Danke!
flower.pngflower.pngflower.png
Ja woran liegt es?...
Es gibt ein Gefühl von
"Erleichterung nach langer Nacht"
"was Neues liegt in der Luft"
"es ist was durchgestanden, eine Krise überwunden"
....und dann greift offensichtlich noch das alte Marlboroschema.
Nikotinteufelchen.png
Aber diesmal hatte ich ja den netten Chat mit euch, bin ir jetzt bewusster und werde es natürlich nicht tun.
Never. DAs ist ganz klar.
Viele Grüße!
Rhada
Verfasst am: 23.02.2020 09:47
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-bine
Rauchfrei-Lotse seit: 03/2015
Dabei seit: 09.02.2015
Rauchfrei seit: 2779 Tagen
Beiträge: 6187
Liebe Rhada,

Wenn die Sorgen von einem abfallen und es Schritt für Schritt wieder ruhiger wird. Kommt bestimmt auch die Frage, wohin nun mit der Zeit, die vorher ja organisiert war.
Nach all der Anstrengung, wird es da nicht auch Zeit mal an sich selber zu denken? An Dich zu denken?
Womit kannst du dich mal verwöhnen? Was könnte das sein?

LG Bine rose.gif