Erste Hoffnungsschimmer


Verfasst am: 30.07.2020 07:22
Yasoschun
Dabei seit: 20.02.2020
Rauchfrei seit: 162 Tagen
Beiträge: 193
Herzlichen Glückwunsch zu 150 rauchfreien Tagen.
balloons.png
Das hast du super gemacht..und ich hoffe, dass es immer leichter wird und die Gedanken an die Zigarette
immer weniger werden.

Heute feiern wir Mal richtig und in einem Monat haben wir das halbe Jahr
auch schon voll if_4_3561839-4.gif

Viele Grüße und einen schönen Tag wünsche ich dir
Gruß Sebastian
Verfasst am: 30.07.2020 09:48
Bordeauxlover
Dabei seit: 24.01.2020
Rauchfrei seit: 206 Tagen
Beiträge: 912
Liebe JanaStefanie,

für immer meine Heldin des Märzzuges 2020. Herzlichen Glückwunsch zu tollen 150 Tagen Rauchfreiheit! Willkommen beim Griechen. Genieße den Tag, und gönn Dir was Schönes. Ich hoffe, es geht Dir weiter gut. Ich freue mich immer, nochmal von Dir zu lesen.

Liebe Grüße
Arminfireworks.pngchampballoongift.pngheart.pngrose.gifCocktail_zum_Feiern.png
Verfasst am: 02.08.2020 05:57
Yasoschun
Dabei seit: 20.02.2020
Rauchfrei seit: 162 Tagen
Beiträge: 193
Hey JanaStefanie,

erinnerst du dich noch...heute genau vor 5 Monaten hast du dich für ein neues Leben entschieden.
Und so schwer war es doch gar nicht bis hier her, oder ?

flowerorange.png

Hoffe es geht Dir gut und du feierst heute genau so viel wie ich, als mein Rauchzwilling icon_smile.gif

viele Grüße und bis bald..

Yaso

P.S. Bald haben wir das halbe Jahr voll gefuehle_smilie_0236.gif




Verfasst am: 02.08.2020 08:57
JanaStefanie
Themenersteller
Dabei seit: 03.03.2020
Rauchfrei seit: 162 Tagen
Beiträge: 78
Ja, daran erinnere ich mich in der Tat noch sehr gut. Wobei ich mich schon im November für ein Leben ohne Zigaretten entschieden habe. Bei uns in der Gegend gibt es einen Heilpraktiker, zu dem Menschen aus aller Welt kommen, um mit dem Rauchen aufzuhören. Er spritzt homöopathische Mittel in die Ohren. Angeblich will man danach nie wieder an einer Zigarette ziehen. Da ich vorher nie auch nur einen Tag ohne Zigaretten geschafft habe, wollte ich mir diesmal von ihm helfen lassen, musste allerdings bis März auf einen freien Termin warten. Dann bin ich am 2. März also zu diesem Heilpraktiker, wurde gespritzt und bin mit unverändertem Verlangen nach Zigaretten wieder nach Hause icon_smile.gif Die Wunderspritze hatte überhaupt keine Wirkung, zumindest für mich. Aber da ich so lange gewartet hatte, habe ich auf der Heimfahrt entschieden, es einfach trotzdem durchzuziehen, auch ohne die Wirkung der Wunderspritze.

Ich muss im Nachhinein sehr darüber lachen, denn der Heilpraktiker wirbt mit einer 90%igen Erfolgsquote und letztendlich hat er ja auch bei mir recht behalten, denn auch ich habe ja nach der Spritze aufgehört.

Ich muss jedoch auch rückblickend sagen, dass es schon wahnsinnig schwer war, inzwischen geht es, aber die ersten 1-2 Monate waren ein endlos wirkender Kampf gegen die Sucht. Ich hatte ja alleine eine Woche lang richtig starke körperliche Entzugserscheinungen, das ist sehr selten. Aber vielleicht ist das auch gut so, denn die Erinnerung an diesen Kampf wird mich hoffentlich noch lange davon abhalten, wieder zur Zigarette zu greifen.

Wann hast du die Entscheidung getroffen, im März aufzuhören?