Ich *Nicole* neu und verzweifelt


Verfasst am: 22.05.2020 20:23
Adamul
Dabei seit: 28.10.2019
Rauchfrei seit: -8 Tagen
Beiträge: 1390
Liebe Nicole!
Zuerst ein herzliches Willkommen hier in der Gemeinschaft. Gemeinschaft.png
Dass du mit dem Rauchen aufgehört hast, ist ein weiser Entschluss.
Deine Gesundheit wird es dir danken.

Die ersten Tage sind wirklich anstrengend.
Du machst den physischen und psychischen Entzug durch.
Lenk dich ab, so gut es irgend geht.
Mir hat tiefes Atmen am besten geholfen. Draußen oder am offenen Fenster.
Natürlich habe ich auch irgendwie meine Hände beschäftigt.
Im Augenblick nähe ich Mundschutz. Im Winter habe ich gestrickt.

Empfehlen kann ich dir das Zettelglas: Schreibe kleine Aufgaben auf Zettel
(Zähne putzen, Müll entsorgen, . . .) und stecke diese Zettel in ein Glas.
Wenn dich das Verlangen überkommt, ziehe einen Zettel
und erfülle die Aufgabe sofort. Danach geht es dir wieder besser.

Halte durch! 3 Tage hast du schon geschafft.
Auf diese Leistung darfst du stolz sein.

Viele Grüße
Uli
Verfasst am: 23.05.2020 08:49
Helly
Dabei seit: 24.09.2014
Rauchfrei seit: 2218 Tagen
Beiträge: 3679
Liebe Nicole,
du musst dich nicht schämen, es geht und ging vielen so wie dir! Aber sei tapfer und stur und zieh es durch!

Ich weiß, dass es sich abgeroschen anhört,aber es wird besser. hast du dir hier das Starterpaket bestellt? Dort bekommst du viele Hilfen und Anregungen.

Dann trink viel , nimm Kaugummi oder einen kleinen Ball in die Hand . Jede Attacke, die du überstanden hast, macht dich stärker.
Viel Erfolg und belohne dich für die ersten rauchfreien Tage und sei stolz auf dich,
Helly
Verfasst am: 23.05.2020 11:17
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2683 Tagen
Beiträge: 7955
Hallo Nicole, herzliche Willkommen und Glückwunsch zum erfolgreichen Start.

Schau mal in diese Broschüre http://www.bzga.de/pdf.php?id=253e87a4d2e5ed98979066bc64837c80 hier findest Du weitere Tipps für Deinen tollen Weg. Klar sind die ersten Tage oftmals schwierig, die Gedanken um die Zigarette werden Dich noch einige Zeit begleiten, werden aber auch verschwinden. Alles was Dich auf andere Gedanken bringt hilft. Was könnte Dich am besten ablenken?

Dein Leben wird an Qualität deutlich gewinnen, glaube mir.Auch Deine Gesundheit wird es Dir danken. Oftmals verläuft der Entzug in Wellen, wo nach einfachen Tagen auch wieder eine Phase kommt, wo man mehr kämpfen muss.

Hier im Mai-Zug triffst Du auf Gleichgesinnte, die ebenfalls kurzfristig gestartet sind: http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=8955

Weiterhin viel Erfolg auf Deinem Weg.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 23.05.2020 23:54
Bolando
Dabei seit: 14.09.2018
Rauchfrei seit: 966 Tagen
Beiträge: 1234
Hallo Nicole,
dich hat es ja kalt erwischt. Mit so einer Diagnose wird man schon vor den Kopf gestoßen, muss sich damit erst mal zurechtfinden und gleichzeitig auch das Rauchen sein lassen zu müssen ist hart. Da haben andere schon auch Mühe gehabt nicht durchzudrehen. Die Unruhe ist völlig normal und ich meine sogar noch besser als depressiv zu werden. Den Gedanken, dass das Leben schon beinahe vorbei ist für dich, schiebe mal schnell zur Seite. Der ist falsch, dieser Gedanke. Du kannst noch ein langes und gutes Leben haben. Mußt nur etwas für dich tun. Gesund leben, nicht rauchen, nicht übermäßig essen und trinken und moderaten Sport treiben - die Mediziner werden es dir schon gesagt haben oder das noch tun. Und es gibt medizinische Behandlungsmöglichkeiten (mein Bruder hat ähnliche Probleme da bekomme ich das Eine oder Andere auch mit). Also dein Kopf muss sich mit der gesundheitlichen Situation zurechtfinden. Und dann muss er auch mit allen Situationen, in denen du bislang geraucht hast, ohne Rauch zurechtfinden. Als drittes muss sich der Kopf an die Rauchfreiheit gewöhnen, dass der Impuls "jetzt eine rauchen" irgendwann ausbleibt. Das wird dich noch viele Tage lang beschäftigen. Aber du bist dazu stark genug. Wir sind alle stark genug, wenn wir es wirklich wollen. Du brauchst dazu nur etwas Zuversicht und Sturheit. Und du darfst auf jeden geschafften Tag stolz sein, jeden neuen Tag wieder. Ich wünsche dir den vollen Erfolg.
Viele liebe Grüße
Bolsando icon_smile.gif
Verfasst am: 24.05.2020 09:22
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30.12.2016
Rauchfrei seit: 1944 Tagen
Beiträge: 4205
Liebe Nicole Smile_Umarmung.gif
SUPER! Du hast 5 Tage rauchfrei überstanden.
Deine Zeilen haben mich berührt, erinnern sie mich doch an eine gute Freundin, die ich viel zu früh verloren habe.
Sie war auch familiär vorbelastet, schon mehrfach operiert (also wahrscheinlich viel schlimmer krank als du) und hat sich vor vielen Jahren mit Herzschmerzen um Weihnachten rum auf einen Arzttermin Mitte Januar vertrösten lassen.
Sie hat ihn nicht mehr erlebt.
Das hätte nicht sein müssen!
Was ich damit sagen will, ist: achte gut auf dich.
Mit diesen Vorerkrankungen bei Beschwerden direkt in die Notfallambulanz.
Du hast mit der Rauchfreiheit einen ganz, ganz wichtigen Schritt in die richtige Richtung getan.
Nämlich das geändert, was du ändern kannst.
Es ist nicht einfach, es ist kein Spaziergang, aber es ist das, was du selbst in der Hand hast.
Familiäre Dispositionen kann man nicht ändern, aber man kann achtsam sein.
Und den festen Vorsatz mit Leben erfüllen, das Leben nicht aufzugeben, bevor es dich aufgibt.
Du hast hier schon einige gute Tipps bekommen, und ich bin mir sicher, du gehst deinen Weg.
Dies schreibt dir eine, die sich ein Leben ohne Zigaretten auch nicht vorstellen konnte.
Und schau, inzwischen sind es fast 5 Jahre.
Das schaffst du auch! icon_smile.gif
Mit lieben Grüßen butterfly.gifClaudiabutterfly.gif
Verfasst am: 24.05.2020 10:42
ehem-rauchfrei-lotsin-inez
Dabei seit: 23.03.2020
Rauchfrei seit: 556 Tagen
Beiträge: 324
Moin Nicole,
auch von mir ein herzliches Willkommen und Glückwunsch zu deinem Entschluss nicht mehr rauchen zu wollen und den bereits 5 rauchfreien Tagen icon_razz.gif
Ich war gerade "im Maizug" und habe dich da gelesen und gucke jetzt mal hier in deinem Wohnzimmer vorbei.
Du hast hier schon tolle Rückmeldungen erhalten ich möchte dir noch ein paar links schicken, da kannst du stöbern und Zeit vertreiben (immer gut bei eventuellen Schmachtattacken!)
Es gibt das Buch Nie wieder ein einziger Zug, mir und vielen anderen hat das sehr geholfen
http://whyquit.com/NWEEZ/
du bist zwar schon angefangen, du kannst dir trotzdem noch das Starterpaket bestellen, darin findest du einen Kalender über 100 Tage (das letzte Blatt hängt bei mir über dem Küchentisch an der Wand und ich war jeden Tag sehr stolz, eine Seite abreißen zu können), ein Knetball, Pfefferminbonbons und eine Broschüre, also, wenn du magst
http://www.rauchfrei-info.de/informieren/materialien/
unter diesem link http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/das-rauchfrei-ausstiegsprogramm/ findest du unglaublich viele Seiten, Tipps usw. du kommst sozusagen von Höckchen auf Stöckchen icon_lol.gif
Falls du mal total unter Druck gerätst, kannst du auch die hotline anrufen, ich habe das am Anfang gemacht und ich wurde gut unterstützt
Die BZgA-Telefonberatung zur Rauchentwöhnung steht Ihnen
montags bis donnerstags von 10 bis 22 Uhr
freitags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr
unter 0 800 8 31 31 31 * zur Verfügung.
Die Sucht ist sehr erfinderisch, sei gut auf der Hut, mir hat sie am Anfang auch ins Ohr geflüstert: Ines, das ist doch Quatsch, warum quälst du dich so, rauch doch einfach weiter....oder: was soll das überhaupt, das Leben macht überhaupt keinen Spaß mehr usw usw Ich möchte und kann dir sagen: das Leben ohne Zigaretten ist wunderbar, mir fehlen sie nicht mehr, ich atme fein, stinke nicht, es geht mir gut.
Heute rauchen wir nicht war mein Mantra über Wochen, gleich morgens beim Aufwachen habe ich mir das laut vorgesagt, bevor ich aufgestanden bin.
Melde dich gerne bei mir.
Viele Grüße
Inezsweetpea.gif
Verfasst am: 24.05.2020 11:22
gibnichtauf
Dabei seit: 11.08.2019
Rauchfrei seit: 422 Tagen
Beiträge: 783
Hallo Nicole,
erstmal herzlich willkommen hier bei uns.
Alle hier haben mehr oder weniger gekämpft und geschenkt hat es keiner bekommen.
Eine Sucht zu besiegen ist mühsam und wird uns ein Leben lang begleiten.
Keine Angst es wird alles leichter mit jedem Tag. Doch der innere Schweinehund klopft immer mal wieder an. Ein Wörtchen ist schon fester Bestandteil für mich geworden:
NEIN.
Manchmal nervt es, aber ohne Rauchen ist es besser für die Gesundheit.
Auch wenn wir nicht sofort was bemerken.
Bleib hart du schaffst das. Vieleicht kannst du das Geld sparen? Mache ich auch und es tut mir gut.
Ferner stinke ich nicht mehr.
Sei hart ich schick dir den Drache_zum_Dampf_ablassen.gif
vorbei.
Guten Start in die neue Woche
LG Gabi
Verfasst am: 24.05.2020 14:25
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 1146 Tagen
Beiträge: 3332
Moin Nicole,

auch von mir noch einmal ein herzliches Willkommen in der Gemeinschaft der Nicht-mehr-RaucherInnen und solcher, die es werden wollen.

Es ist toll, daß Du Dich nach dieser bedenklichen Diagnose nun doch entschlossen hast, Deine Gesundheit, Dein Leben sogar, nicht länger aktiv auf's Spiel zu setzen gefuehle_smilie_0236.gif

"ZickchenNT" schrieb:

Ob es mir mein Herz danken wird weiß ich natürlich nicht. icon_rolleyes.gif

Daß das hier großer Blödsinn ist, den Dir nur Deine Sucht ins Hirn geblasen hat, um Deine Entscheidung, ihr in den Allerwertesten zu treten in Frage zu stellen, ist Dir sicher klar.

"ZickchenNT" schrieb:
....also der Kopf bringt mich heute richtig auf die Palme. Ich habe den Eindruck, dass ich gerade ganz schwer auf die Probe gestellt werde. In dem einen Moment habe ich Angst schwach zu werden und kämpfe in dem anderen Moment denke ich: ach scheiß drauf, rauche eine, dein Leben ist eh schon fast vorbei. Ich weiß das hört sich echt irre an, aber habe ja auch gerade das Gefühl irre zu werden. Ich frage mich wie lange man diese Gefühle haben wird ?

Natürlich kann ich Doir nicht sagen, WANN dieses Gefühlschaos in ruhigere Bahnen kommt - ABER, DAß es so sein wird, IST GEWIß - bei Dir so gut, wie bei jeder/m anderen - garantiert.
Überlege doch mal - nach eigener Aussage hast Du Dich DREIßIG JAHRE lang körperlich, geistig und seelisch in totaler Abhängigkeit von dieser Drecksdroge befunden - wieviel Zeit möchtest Du Deinem Körper und Deinem Geist einräumen, diese Sucht zu überwinden?

"ZickchenNT" schrieb:
Ebenso habe ich den Eindruck, dass ich meine Lebensqualität verliere, da ich ständig an das Rauchen denke und dagegen ankämpfen muss. Geht es Euch auch so ? icon_eek.gif Irgendwie schäme ich mich auch für meine Gedanken, für mein Durcheinander und vor allem habe ich so große Angst vor dem Versagen.

Hey - woran hast Du denn früher ständig gedacht - wann kann ich wieder rauchen, reichen die Kippen noch bis morgen, bis ich die nächsten kaufen kann, wann kann ich wo die nächste rauchen, die nächste Schachtel/Stange kaufen.... dreißig Jahre lang haben sich viele Deiner Gedanken um's Rauchen gedreht - also um 'ne echte Sch....e für Deine Gesundheit und Dein Portemonnaie.... nun drehen sie sich eben mal eine Zeitlang um's NICHT-MEHR-RAUCHEN.... na und ?! icon_rolleyes.gif

Nimm' es Dir doch nicht selbst übel, daß das nicht in ein paar Tagen zu schaffen ist - das wär' nämlich echt Quatsch.
Und übrigens - JEDE NICHT GERAUCHTE ZIGARETTE IST EIN ERFOLG - PUNKT
Also verabschiede Dich von diesen blöden "Versagensängsten" - einfach DIE NÄCHSTE NICHT RAUCHEN - mehr braucht's doch nicht.... oder.... IMMER NUR - DIE NÄCHSTE NICHT....

"ZickchenNT" schrieb:
Heute ist der Tag wirklich schrecklich, deshalb habe ich gedacht ich schreib hier mal. Man muss alles versuchen um den Weg zu schaffen.

Seeehr guter Plan - hier sind lauter Gleichgesinnte mit ähnliche Erfahrungen und daher ist es viel besser, Du schreibst und liest im Forum "was das Zeug hält", statt Deiner Sucht wieder nachzugeben.
Jammern, heulen, toben, auch mal vomit2.gif , wenn nötig - und der Sucht damit den gestreckten Mittelfinger zeigen - das ist eine wirksame Taktik - weiter so.

Alles Gute für Deinen Weg in die alternativlose Rauchfreiheit
wünscht
de Nomade sweetpea.gif

P.S. Falls Du Fragen hast oder mir antworten möchtest, freue ich mich über einen Besuch in meinem aktuellen Wohnzimmer "Ich denk' nicht dran, zu rauchen!", das Du findest, wenn Du unter dieser Nachricht auf das kleine blaue "Profil" klickst bei "Die letzten Themen".
Verfasst am: 25.05.2020 08:44
Helly
Dabei seit: 24.09.2014
Rauchfrei seit: 2218 Tagen
Beiträge: 3679
Hallo Nicole,
du schaffst es auch mit einer großen Portion starkem Willen und Sturheit. Was mir noch geholfen hat: Atemübungen am offenen Fenster,wenn mal wieder eine Attacke kommt. Und du wirst jedes Mal stolz sein,wenn du die Siegerin bist.
Sechs Tage hast du schon durchgehalten... und weiter so.
Viele Grüße
Hellyquarterfoil.pngquarterfoil.png
Verfasst am: 26.05.2020 09:00
Bolando
Dabei seit: 14.09.2018
Rauchfrei seit: 966 Tagen
Beiträge: 1234
Hallo Nicole,
7 Tage rauchfrei - die erste Woche geschafft like2.gif like2.gif like2.gif
Weiter so, das klappt!
Habe einen schönen sonnigen Tag.
Viele Grüße
Verfasst am: 26.05.2020 23:31
Adamul
Dabei seit: 28.10.2019
Rauchfrei seit: -8 Tagen
Beiträge: 1390
Hallo Nicole!
champballoongift.png1 Woche Rauchfreiheit!
Du weißt, was du die letzten Tage geleistet hast.
Ich gratuliere dir herzlich.
Nun lobe auch du dich. Du hast es verdient.
penguin.gifpenguin.gif
Viele Grüße
Uli
Verfasst am: 26.05.2020 23:41
Franzy91
Dabei seit: 27.03.2019
Rauchfrei seit: 181 Tagen
Beiträge: 166
Haaaalllo Nicole
Habe mal etwas in deinem Wohnzimmer gestöbert und gesehen, dass du deine erste Woche geschafft hast!
Glüüüüüückwunsch dazu congratchamp.gif
Mach weiter so. Wie du siehst, man denkt Die Zeit vergeht nicht aber zack, sieben Tage schon rum.

Also bei mir war es sehr unterschiedlich. Körperlich hatte ich "nur" Schlafproblemen.
Die waren so 1 1/2-2 Wochen. Dann hab ich das überstanden.
Rest war echt ziemlich durchwachsen. Kannst du bei mir ja mal stöbern.
Hatte emotional echt zu knabbern.... jetzt geht es mir aber erstaunlich gut gefuehle_smilie_0236.gif

Liebe Grüße Franzi
flowerorange.png
Verfasst am: 27.05.2020 09:15
Helly
Dabei seit: 24.09.2014
Rauchfrei seit: 2218 Tagen
Beiträge: 3679
Hallo Nicole,
gratuliere zu den ersten 8 Tagen. Bei mir hat der physische Entzug etwa 10 Tage gedauert, psychisch allerdings länger. Aber man kann es alles schaffen , und du klingst gut motiviert. Lass dich nicht unterkriegen!
Verfasst am: 28.05.2020 23:12
Brödchen
Dabei seit: 16.05.2020
Rauchfrei seit: 101 Tagen
Beiträge: 37
"ZickchenNT" schrieb:

Danke für eure Rückmeldungen, dass macht Hoffnungen das es irgendwann leichter wird . Heute Nacht hatte ich im Traum einen Streit mit einer Person und sagte: "du bist Schuld weil ich jetzt eine Rauchen muss!" Daraufhin wurde ich wach und hatte so einen krassen Druck nach rauchen, dass war echt katastrophal. Der ganze Tag war eine Katastrophe mit meinen Gedanken banghead.gif .Dachte ich kann nicht stand halten ... habe es jedoch trotzdem geschafft. Wenn ich ehrlich bin macht mich das ein wenig stolz gefuehle_smilie_0236.gif ich wünsche euch allen eine gute Nacht und schönere Träume als wie ich hatte icon_rolleyes.gifsleep.png


Hey, super! Da kannst Du auch richtig stolz auf dich sein. Mach weiter so....du schaffst es!
Verfasst am: 28.05.2020 23:19
Bolando
Dabei seit: 14.09.2018
Rauchfrei seit: 966 Tagen
Beiträge: 1234
Prima Nicole,
du bist ein wenig stolz. Wenn du das liest, hast du vermutlich schon 10 Tage geschafft und allen Grund stolz zu sein. Und das ist gut so weil Stolz dich weiter trägt. Zusammen mit Zuversicht und Optimismus. Weiter so: achtsam, kompromisslos und stolz!
Viele Grüße
Bolando icon_biggrin.gif
Verfasst am: 28.05.2020 23:20
Brödchen
Dabei seit: 16.05.2020
Rauchfrei seit: 101 Tagen
Beiträge: 37
"Brödchen" schrieb:

"ZickchenNT" schrieb:

Danke für eure Rückmeldungen, dass macht Hoffnungen das es irgendwann leichter wird . Heute Nacht hatte ich im Traum einen Streit mit einer Person und sagte: "du bist Schuld weil ich jetzt eine Rauchen muss!" Daraufhin wurde ich wach und hatte so einen krassen Druck nach rauchen, dass war echt katastrophal. Der ganze Tag war eine Katastrophe mit meinen Gedanken banghead.gif .Dachte ich kann nicht stand halten ... habe es jedoch trotzdem geschafft. Wenn ich ehrlich bin macht mich das ein wenig stolz gefuehle_smilie_0236.gif ich wünsche euch allen eine gute Nacht und schönere Träume als wie ich hatte icon_rolleyes.gifsleep.png


Hey, super! Da kannst Du auch richtig stolz auf dich sein. Mach weiter so....du schaffst es!



Ich bin auch noch ganz, ganz am Anfang. Übrigens schaue ich mir auf Google immer Bilder von Lungenkrebs an......das ist echt furchtbar, aber hilft immer! Gute Nacht
Verfasst am: 29.05.2020 09:09
Helly
Dabei seit: 24.09.2014
Rauchfrei seit: 2218 Tagen
Beiträge: 3679
Hallo Nicole, sei stolz auf dich, dass du dem Druck Stand gehalten hast. Prima, auch wenn es sehr schwer war. Aber du hast einen Sieg errungen. Wei wäre es ,wenn du dich mit einer Kleinigkeit belohnst? Ein Eis, eine CD oder was auch immer.
Verfasst am: 29.05.2020 13:20
Tarantino
Dabei seit: 11.05.2020
Rauchfrei seit: 155 Tagen
Beiträge: 87
Hallo Nicole
Glückwunsch zu 10 erfolgreichen Tagen
balloonmix.gif
Weiterhin alles erdenklich Gute dir

Verfasst am: 29.05.2020 18:35
ehem-rauchfrei-lotsin-inez
Dabei seit: 23.03.2020
Rauchfrei seit: 556 Tagen
Beiträge: 324
Moin Nicole,
du kannst sehr stolz sein, du hast widerstanden und heute bist du schon bei Tag 10 - klasse
fireworksblue.png
was hast du für eine Strategie? Was machst du, wenn dir die Sucht einflüstert, du müsstest unbedingt rauchen?
Viele Grüße
Inezsweetpea.gif
Verfasst am: 29.05.2020 19:22
Adamul
Dabei seit: 28.10.2019
Rauchfrei seit: -8 Tagen
Beiträge: 1390
Liebe Nicole!

Seit heute bist du zweistellig:
10 Tage widerstehst du allen Versuchungen des icon_evil.gif.
Meine herzlichen Glückwünsche zu dieser Leistung.
Tanzende_Pinguine.png
Da kannst du vor Freude tanzen.
Viele liebe Grüße
Uli