rauchfrei mit Hindernissen


Verfasst am: 28.06.2020 17:18
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 19 Tagen
Beiträge: 154
Hallo Senifor,

herzlichen Glückwunsch zum Einwöchigen! icon_biggrin.gifgefuehle_smilie_0236.gif

Ach, das freut mich echt total, dass das so gut geklappt hat mit deinen Samtpfoten und sie sogar schon gemeinsam kuscheln. Ich glaube, dass das auch Balsam für deine Seele (allgemein und auch hinsichtlich "Projekt rauchfrei" ) ist und es dir gut tut, auch wenn der Schlaf im Moment darunter leidet.

Dir auch noch einen schönen und rauchfreien restlichen Sonntag und ganz viel Spaß und Freude mit deinen beiden Rackern!

LG Christine
Verfasst am: 30.06.2020 12:16
Senifor
Themenersteller
Dabei seit: 19.06.2020
Rauchfrei seit: 16 Tagen
Beiträge: 50
hai Christine,

vielen Dank icon_smile.gif .... 9. Tag heute. Es erscheint mir so wenig und hab das Gefühl, dass ich schon viel länger diese Schmachter hab.
Es gibt Momente, da ist das echt schwer und die gedanken ... oh, jetzt eine rauchen. Dann erinnere ich mich, dass ich ja jetzt schon Verbesserungen bemerke, zumindest was die Ausdauer angeht. Ich hoffe, das war keine Eintagsfliege oder Einbildung.

Schlaflos bin ich immer noch ... und um 4 Uhr früh meinen meine Racker, sie müssten jetzt aufstehen icon_eek.gif ...... und um 7 kommt dann der Pflegedienst und ich mache völlig neben mir die Tür auf.

Was würde ich dafür geben, mal 8h durchzuschlafen ........ und früh einfach fit zu sein. Stattdessen muss ich mich tagsüber immer wieder hinlegen, weil ich nicht mehr kann icon_evil.gif

Also laut Rechner hab ich schon über 80 Euronen gespart. da muss ich ja im Monat Unmengen für die Kippen ausgegeben haben. Eigentlich ist das schon ganz schön blöd. Man schadet sich und bezahlt sogar noch Geld dafür. icon_rolleyes.gif

Morgen dann 2stellig. Mit Sicherheit ...

LG Senifor
Verfasst am: 30.06.2020 23:34
Senifor
Themenersteller
Dabei seit: 19.06.2020
Rauchfrei seit: 16 Tagen
Beiträge: 50
Sollte mich abmelden.
Verfasst am: 01.07.2020 05:14
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2577 Tagen
Beiträge: 7749
Hallo Senifor, herzlichen Glückwunsch zu 10 Tagen, eine tolle Leistung auf die Du sehr Stolz sein kannst.

Warum möchtest Du dich abmelden? Du hast schon viel erreicht und im Juli-Zug hast Du ja auch eine tolles Team an Deiner Seite. Und die ersten Verbesserungen darfst Du ja auch schon erfahren.

Es ist schon erstaunlich, was man so für die Sucht ausgegeben hat, wird oft erst deutlich, wenn man es angezeigt bekommt.

Hast Du mit dem Schlaf schon einmal Dragees oder Tee´s ausprobiert? Man findet in der Drogerie ein gute Auswahl auf pflanzlicher Basis, die einem helfen können.

Dir einen tollen Mittwoch und weiterhin viel Erfolg.

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 01.07.2020 09:31
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 19 Tagen
Beiträge: 154
Guten Morgen Senifor,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Zehntägigen!
congratchamp.gif

Jetzt ist auch deine Rauchfreiheit zweistellig und jetzt können wir Schritt für Schritt / Tag für Tag Richtung Dreistelligkeit schlendern. Wir machen weiter. Heute rauchen wir nicht. Warum sollten wir auch? icon_biggrin.gif

Ich hoffe, es geht dir jetzt wieder besser! Ich habe gestern gesehen, dass du in Plauderlaune und gut drauf warst, die gute Stimmung aber urplötzlich kippte. Gab es einen konkrete Anlass oder ist das einfach so passiert? Auf jeden Fall hoffe ich, dass du immer noch rauchfrei bist und vor allem, dass du nicht mehr mit dem Gedanken spielst, dich hier abzumelden.

Mir geht es gut und mir ging es auch gestern gut - ich war einfach nicht in Plauderlaune. (Ich habe zwar mitgelesen, hatte aber einfach keinen Bock, etwas zu schreiben.) Psychisch bin ich mit meinen Fortschritten zufrieden, meine Gedanken kreisen nicht mehr so intensiv ums Rauchen wie in der ersten Woche und die Schmachter werden seltener und weniger intensiv. Körperlich bin ich allerdings nicht so zufrieden. Bei mir war der Eindruck, nicht mehr so kurzatmig zu sein, entweder Einbildung oder eine Eintagsfliege. Ich bin nach wie vor schon bei geringer Anstrengung schnell außer Atem. Außerdem habe ich immer noch bzw. immer wieder erhebliche Kreislaufprobleme. Ich werde das jetzt mal noch beobachten und dann wohl mal zum Arzt gehen, wenn es in ein paar Wochen nicht besser ist. Vielleicht kommt die Kurzatmigkeit ja gar nicht von der Raucherlunge, könnte ja z.B. auch das Herz sein. Aber jetzt übe ich mich erst einmal in Geduld und hoffe, dass ich nicht mehr allzu lange auf körperliche Erfolgserlebnisse warten muss.

Ich hoffe, dass das mit dem Durchschlafen bei dir bald wieder besser klappt. Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal 8 Stunden durchgeschlafen habe - in den letzten 10 Jahren auf jeden Fall nicht. Ich bin schon froh, wenn ich 4 Stunden am Stück schaffe, meistens sind es nur 2 bis 3 Stunden. Aber zumindest schlafe ich meistens sehr schnell wieder ein.
Aber auch, wenn dir deine Racker momentan den Schlaf rauben, so sind sie doch auch eine schöne Ablenkung und tun auch deiner Seele gut, oder?

Ich wünsche dir einen schönen Tag - halt die Ohren steif! Wir schaffen das!!!

LG Christine
Verfasst am: 01.07.2020 09:59
Petra_NMS
Dabei seit: 03.01.2020
Rauchfrei seit: 187 Tagen
Beiträge: 946
Ohje - nicht abmelden liebe Senifor,

wo doch die schwierigsten ersten Tage gemeistert sind icon_eek.gif

Fussball.gif Schön am Ball bleiben.

VG Petra
Verfasst am: 02.07.2020 12:32
Senifor
Themenersteller
Dabei seit: 19.06.2020
Rauchfrei seit: 16 Tagen
Beiträge: 50
Hallo,

ja, ich war in Plauderlaune ... und immer wenn ich ein bisschen ausgelassener bin, bekomm ich das Gefühl - das darf nicht sein. Ecke damit an, versteht keiner, ist albern, denn das Leben ist ernst genug usw ....

Vielleicht verbiete ich mir deshalb eine gewisse Lockerheit, kiene Ahnung. Meine Therapie wird auch ausgedünnt. Hab das Gefühl, die will mich los werden. Klar kann man nicht ewig Therapie machen, aber ich fühle mich einfach noch nicht stabil genug.

Ach na ja, egal ...... würde am liebsten abbrechen und nie wieder kommen. Und dann hab ich ja auch schlechte Erfahrungen mit allerlei "Experten" .... alles Leute, die nicht das nötige Fachwissen mitbringen. Da haben Ergotherapeuten, Sozialarbeiter etc. mir schon Sachen unterstellt, da zieht es einem die Schuhe aus.

Ich werde nie wieder vertrauen, das ist gefährlich.

Bin weiter rauchfrei. Na wenigstens was.

LG Senifor
Verfasst am: 02.07.2020 14:25
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 19 Tagen
Beiträge: 154
Hallo Senifor,

mir haben deine Plauderlaune, deine Ausgelassenheit und deine Lockerheit sehr gut gefallen und den Mitfahrern im Julizug bestimmt auch. Da war auf jeden Fall nichts zu sehen von Anecken oder Missverstehen. Und gerade weil das Leben ernst genug ist, tut ein bisschen Albernheit gut - einem selbst und auch den anderen. Und wenn's jemandem nicht gefällt ... so what? ... er/sie muss deine Kommentare ja nicht lesen.

Und vertrauen musst du hier im Forum niemandem. Hier kannst du dich informieren, dir Tipps und Anregungen holen, dich ablenken und dich von anderen motivieren lassen. Nicht mehr und nicht weniger. Hier wird nicht therapiert und es wird nichts unterstellt. Es geht nur darum, sich von Leidensgenossen unterstützen und motivieren zu lassen. Was du von den Ratschlägen etc. annimmst und was nicht, entscheidest du selbst. Vertrauen musst du nur dir selbst. Und das kannst du auch, denn du bist stärker als du denkst. Sonst wärst du heute nicht mehr rauchfrei. Du kannst echt stolz auf dich sein, dass du in diesem Stimmungstief nicht zum Glimmstängel gegriffen hast!!! gefuehle_smilie_0236.gif

Also einmal kräftig abschütteln ... tief durchatmen ... und weiter machen. Heute rauchen wir nicht.

Fühl dich gedrückt! Smile_Umarmung.gif

LG Christine

PS: Zu deiner Therapie kann und will ich nicht viel sagen, weil ich das nicht beurteilen kann. Nur so viel, dass dich dieses "Hab das Gefühl, die will mich los werden" nicht weiterbringt - und das weißt du selbst auch. Also rede nochmal mit ihr über die Gründe und erkundige dich ggf. nach Alternativen.
Verfasst am: 02.07.2020 20:12
Senifor
Themenersteller
Dabei seit: 19.06.2020
Rauchfrei seit: 16 Tagen
Beiträge: 50
Hallo Christine,

danke Dir. Ich weiß schon, dass das hier keine Therapie ist .... mich holt nur manchmal alles ein ....

Ja, wir bleiben rauchfrei .... wie ich sehe, hast du die 14 Tage schon geschafft. Glückwunsch icon_biggrin.gif

Senifor
Verfasst am: 02.07.2020 20:40
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 19 Tagen
Beiträge: 154
Hallo Senifor,

ich weiß sehr gut, wie das ist, von bestimmten Dingen immer wieder eingeholt zu werden. Darum rauche ich nicht mehr, damit meine Kondition besser wird und ich schneller (davon)laufen kann. icon_lol.gificon_wink.gif

Danke für die Glückwünsche. Dann mal gleich Glückwünsche zurück ... zur ersten Schnapszahl! Hier gibt es ständig irgendwas zu feiern... icon_lol.gif
congratchamp.gif

Wir machen weiter. Heute rauchen wir nicht. Warum sollten wir auch? icon_biggrin.gif

LG Christine
Verfasst am: 02.07.2020 20:43
Senifor
Themenersteller
Dabei seit: 19.06.2020
Rauchfrei seit: 16 Tagen
Beiträge: 50

"SmoSa" schrieb:
Hier gibt es ständig irgendwas zu feiern... icon_lol.gif
congratchamp.gif

Wir machen weiter. Heute rauchen wir nicht. Warum sollten wir auch? icon_biggrin.gif

LG Christine


Riesengrinser.gif

Ich war mal auf der Suchtstation und hatte einen Puls von 111 ..... da ist mir doch rausgerutscht: Oh eine Schnapszahl .... fand der Pfleger nicht so gut.
Verfasst am: 02.07.2020 21:06
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 19 Tagen
Beiträge: 154
Galgenhumor ist nicht jedermanns Sache. Meine schon. icon_wink.gif

Der Arzt untersucht den Patienten und fragt: "Rauchen Sie?"
"Nein", antwortet der Patient.
"Schade", meint der Arzt, "Sie müssten nämlich dringend aufhören."
Riesengrinser.gif
Verfasst am: 02.07.2020 21:11
Senifor
Themenersteller
Dabei seit: 19.06.2020
Rauchfrei seit: 16 Tagen
Beiträge: 50
"SmoSa" schrieb:

Galgenhumor ist nicht jedermanns Sache. Meine schon. icon_wink.gif

Der Arzt untersucht den Patienten und fragt: "Rauchen Sie?"
"Nein", antwortet der Patient.
"Schade", meint der Arzt, "Sie müssten nämlich dringend aufhören."
Riesengrinser.gif


Riesengrinser.gif

eigentlich liebe ich schwarzen Humor icon_eek.gificon_eek.gificon_eek.gif
Zur Zeit ziehe ich mir Rammstein rein ..... letztes Jahr in der Klinik haben hatte ich meine Freunde kennengelernt und die haben mir zum 40. ein Ticket geschenkt ... ist dieses Jahr zwar ausgefallen wegen corona, aber nächstes Jahr icon_biggrin.gif .... wir fahren gemeinsam hin icon_evil.gificon_evil.gificon_evil.gifRiesengrinser.gif
Verfasst am: 02.07.2020 21:34
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 19 Tagen
Beiträge: 154
Wir haben einem Kumpel zum 60. Geburtstag eine Karte für's Elvis-Musical geschenkt. Hätte im April 2020 stattfinden sollen. Wegen Corona jetzt erst im März 2021. Da könnten wir ihm die Karte zum 61. Geburtstag glatt nochmal schenken... icon_lol.gif
Verfasst am: 02.07.2020 21:36
Senifor
Themenersteller
Dabei seit: 19.06.2020
Rauchfrei seit: 16 Tagen
Beiträge: 50
ja, aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben icon_biggrin.gificon_biggrin.gificon_biggrin.gif
Verfasst am: 04.07.2020 09:13
Senifor
Themenersteller
Dabei seit: 19.06.2020
Rauchfrei seit: 16 Tagen
Beiträge: 50
So, nun bin ich heute 4 Uhr aufgestanden, meine 2 Racker haben was umgeschmissen und ich bin aufgewacht. Dachte dann so, na ja, eigentlich könnte ich jetzt einen Kaffee trinken. Aber jetzt merk ich schon, dass ich wieder sehr erschöpft bin. Dabei war ich dann schon joggen ... es ist gut, dass keine Leute unterwegs waren. An sich merke ich eine Verbesserung der Ausdauer, allerdings hat mir heute die Lunge gebrannt. Das sind wohl die Spätfolgen.
Ich nehme nicht an, dass sich Lungengewebe regeneriert.

Hab so viel zu tun mit der Wohnung. Das fällt mir immer so schwer, v.a. wenn ich so erschöpft und antriebslos bin. Hab das Gefühl, ich bin nur noch mit der Wohnung beschäftigt und mit nichts anderem mehr. Das ist so unbefriedigend. Mit Plan geht es auch nicht besser. Außerdem haut der Plan sowieso nie hin.

Derweil hab ich den Termin bei meiner Psychologin am Montag abgesagt. Sie hat geantwortet, dass wir ja bisher immer alles klären konnten und das Sie mich erwartet .... ich weiß noch nicht, was ich tun soll. Hingehen ? Nicht hingehen ? Eigentlich kann ich nicht mehr.

Ich weiß nicht, wie alle alles so gut hinbekommen. Mit Arbeit auch noch. Ich pack das einfach nicht mehr und liege der Gesellschaft auf der Tasche. Das möchte ich eigentlich nicht ..... ich hatte mal so viele Träume.

icon_frown.gif
Verfasst am: 04.07.2020 09:29
daufi
Dabei seit: 17.01.2014
Rauchfrei seit: 2373 Tagen
Beiträge: 5823
ich würde dir sehr empfehlen den Termin wahr zunehmen .... kann nur helfen ich sag dir nur aus eigener Erfahrung.... manchmal lässt man sich hängen und das ist auch in Ordnung.... und durch Corna bist du

nicht alleine viele haben zu Kämpfen.... es kommen auch wieder andre Zeiten , aber alles braucht halt seine"ZEIT" hab geduld.... ich hab mein Job auch verloren ... im moment geh ich halt 450 Basis besser wie gar nix... das kommt schon wieder als in Ordnung.


antriebslosigkeit kann auch durch fehelnde Vitamin B 12 oder magnesium mangel oder Calzium entstehen

kannst ja mal kontrolle beim Arzt machen lassen ....ein kleiner Tipp

lg die daufiRiesengrinser.gif
Verfasst am: 04.07.2020 11:46
SmoSa
Dabei seit: 18.06.2020
Rauchfrei seit: 19 Tagen
Beiträge: 154
Hallo Senifor,

ich kann dich gut verstehen! Da kommt einiges zusammen momentan - die "übliche" Berg- und Talbahn ... dazu der Rauchstopp mit seinen Entzugserscheinungen und den zusätzlichen Stimmungsschwankungen und der zusätzlichen Antriebsschwäche ... dann auch noch der Schlafmangel durch deine wilden Racker. Gönn dir doch einfach mal den Luxus, momentan auf - sowieso nicht funktionierende - Pläne zu verzichten. Mach im Haushalt nur das Allernötigste und schau, wo sich deine Glückshormone verstecken. Spiel mit deinen süßen Rackern ... sei stolz auf 13 rauchfreie Tage ... geh raus und tanke Sonne ... sei stolz auf 13 rauchfreie Tage ... fahr zur Eisdiele und hol dir ein extragroßes Eis (ach nee, das magst du ja nicht - hol dir irgendwas, was du gerne magst) ... sei stolz auf 13 rauchfreie Tage ... besorg dir ein Malbuch (das solltest du echt mal versuchen!) ... sei stolz auf 13 rauchfreie Tage ... mach ein paar Atemübungen (die helfen bei mir sehr gut) ... sei stolz auf 13 rauchfreie Tage ... lass die Seele baumeln und sei stolz auf 13 rauchfreie Tage! icon_biggrin.gif Und dann ist da ja auch noch das Lametta, das seit Tagen unbeachtet in der Ecke liegt... icon_wink.gif

Zwei Dinge darfst du nicht tun: Den Kopf in den Sand stecken ... und rauchen! Es würde dir höchstens ein paar Minuten besser gehen mit Zigarette. Wahrscheinlich nicht mal das. Weil du dich schon beim ersten Zug ärgern würdest, dass du dir eine angezündet hast. Du hast jetzt fast 2 Wochen geschafft, das solltest du nicht wegwerfen, sondern stolz auf dich sein. Du weißt, dass dir das Rauchen auch nicht über die Stimmungsschwankungen hinweghelfen würde und es deshalb keinen Grund gibt, wieder zu rauchen. Deshalb wirst es schaffen, auch weiterhin nicht zu rauchen. Und wenn du das schaffst, dann kannst du noch so viel mehr schaffen. Also geh jetzt bitte deine Glückshormone suchen ... und am Montag gehst du bitte auch zu deinem Termin ... und lass deine Träume nicht einfach so ziehen. Manche werden sich nicht mehr realisieren lassen, aber ein paar warten sehnsüchtig darauf, in Erfüllung gehen zu dürfen.

Hinfallen ... aufstehen ... Krönchen richten ... weitergehen!!!

LG Christine Smile_Umarmung.gif

Wir machen weiter. Heute rauchen wir nicht. Warum sollten wir auch?
Verfasst am: 04.07.2020 12:56
m3m
Dabei seit: 11.06.2020
Rauchfrei seit: 37 Tagen
Beiträge: 25
"Ich werde nie wieder vertrauen, das ist gefährlich."

Hier sind keine Experten, niemand will dir was andrehen, einreden oder verkaufen.
Vertrauen brauchst du also gar nicht.

Was du findest sind:
- Ein offenes Ohr.
- Ehrliche gemeinte Hilfestellungen
- Offene Aussagen von anderen, die das selbe durchmachen oder durchgemacht haben.

Wichtig bei allem, was du liest:
Es ist und bleibt eine sehr persoenliche Sache, die sich von Person zu Person unterscheidet.
Wenn es z.B. einem leicht faellt, dir aber nicht, ist das nicht unbedingt ein "Fehler" deiner Methodik.
Der eine fuehlt sich nach einer Woche so, als waere es erledigt, der naechste kaempft nach 6 Monaten noch.
Die Bandbreite an Empfindungen, Vorgehensweisen, Blickwinkeln ist immer wieder erstaunlich.
Nimm dir aus dem Ganzen das mit, was dich weiterbringt. Alle Aussagen sind persoenlich, offen, und
nach bestem Wissen und Gewissen, aber eben aus einer Gruppe von Betroffenen, nicht von "Experten".

Pass auf dich auf!
Verfasst am: 04.07.2020 13:35
Senifor
Themenersteller
Dabei seit: 19.06.2020
Rauchfrei seit: 16 Tagen
Beiträge: 50
Hallo,

natürlich weiß ich, dass hier keine Experten sind. Das war auch nur, weil ich diese Erfahrungen gemacht hab im realen Bereich ... und mich das bisweilen noch sehr runterzieht. Dass das hier auch keine Therapie ist, ist mir auch bewusst. Darum ging es mir eigentlich auch gar nicht.

Wie kommt ihr mit dem Entzug zurande ? Bis jetzt hab ich nicht wieder geraucht. Aber meine Lunge fühlt sich heute komisch an. Sie brennt leicht .... wie als wenn man bei zu kaltem Wetter joggen war.

Ich hoffe, ihr kommt ansonsten klar ? Was macht der Garten, Christine ?

Haltet die Nase im Wind icon_biggrin.gifbutterfly.gif