Ein eine neue Reise startet - Sep 2020


Verfasst am: 04.09.2020 09:10
Paul2.1.
Dabei seit: 12.06.2019
Rauchfrei seit: 906 Tagen
Beiträge: 938
"yophi@hotmail.de" schrieb:

...
Klingt extrem theatralisch- das ist mir klar. Aber so fühlt es sich punktuell an.
Dabei bin ich sonst eher positiv, lebensfroh und nicht so düster unterwegs.


Guten Morgen einmal in diese September Runde
Hallo Petra im besonderen weil ich Dich zitierte

Ja es klingt theatralisch und das ist es auch,
denn unsere Sucht ist eine Dramaqueen von Feinsten,
sie redet uns ein Rauche würde zu unseren Grundbedürfnisssen
gehören wie Essen und Trinken.
Sie ist wie ein nörgelndes Kind an der Supermarktkasse
„Ich will die Zigaretten...“
Sie spielt auf der Klaviatur unserer Schwächen herum
wie es ihr gefällt.
Aber in Wahrheit ist sie unser kleiner, ängstlicher Schweinehund
der plötzlich merkt das Ihr es gerade sehr Ernst meint mit dem
Rauchstopp.
Also nicht verzagen ein Schweinehund ist auch nur ein Hund
und kann mit etwas Geduld seinen inneren Widerstand aufgeben.
Wichtig ist nur macht keine Ausnahmen, damit kann er nicht umgehen.

Ich wünsche Euch allen viel „ich will ...“ und „ich kann ...“
LG von Paul
Verfasst am: 04.09.2020 17:15
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3448 Tagen
Beiträge: 6941
Hallo liebe Reisegesellschaft, erst möchte ich mal die Neuen begrüßen. Und fragen, welche Getränke ihr grad möchtet (viel Trinken hilft beim Entzug):coffee.pngCocktail_zum_Feiern.pngKaffee_Donout.png

@Merlin: dir können wir schon morgen zur ersten zweistelligen Zahl gratulieren. Freu mich schon darauf!

@Schokopuddeling: Ich hatte auch so Angst, es nicht zu schaffen. Schon gleich gar nicht auf Dauer. Meine Zuversicht war sehr gering. Doch wie du an meinen neun Jahren siehst, es funktioniert! Es = die Gemeinschaft hier. Es = Die Infos der BZgA unter den Reitern Informieren und Aufhören. Es = Die Belohnungsliste, die Heike so toll eingestellt hat. Meine Ergänzung dazu: Die Liste angenehmer Ereignisse, siehe hier: http://www.rauchfrei-info.de/informieren/news/detail/news/die-genussbilanz-verbessern-mit-der-liste-angenehmer-ereignisse/

Bitte belohnt euch von früh bis abends, es ist so wichtig sich oft am Tag zu fragen: Was kann ich tun, damit es mir gut geht?

@Yophie: Du kämpfst, das stimmt am Anfang. Aber du kämpfst nicht alleine, sondern in einer stark wachsenden Musketiergruppe! Ich habe mich so an meinen Rauchfrei-Zwilling gehängt und war so erleichtert, wenn sie ausführlich "gejammert" hat und ihre Entzugsquälereien beschrieben hat. Das tut so gut, dieses "Wir schaffen das" (bitte nicht verwechseln mit dem Satz der Bundeskanzlerinicon_wink.gif;

@Hallo Carokr: Auch dir ein herzliches Willkommen! Mit deinen 353 Tagen Erfahrung kannst du die Neulinge so inspirieren!

@Mine 90: Na klar kannst du einsteigen, wir freuen uns über dich als weitere Reisegefährtin.

@Marion: Was kannst du dir aus deiner langen Rauchfreiheitserfahrung für diesen neuen Wiedereinstieg ins rauchfreie Leben mitnehmen, reaktivieren?

Ihr alle, bin grad so voller Freude über all diejenigen, die dabei sind, ihr Leben erheblich zu verbessern und dabei zu bleiben (einschließlich Heike): Knuddelalarm:Smile_Umarmung.gifSmile_Umarmung.gifSmile_Umarmung.gif

Herzliche Grüße
Andrea



[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.2020 um 17:19.]
Verfasst am: 05.09.2020 07:15
SilkeG
Dabei seit: 26.08.2020
Rauchfrei seit: 141 Tagen
Beiträge: 501
Ich starte heute in den 10. rauchfreien Tag.
Heute gehe ich für meine Enkelin shoppen, denn sie wird morgen 3 Jahre alt. Ich freue mich, nicht nur über ihren Geburtstag, sondern dass ich den Nachmittag/Abend ohne den Zigarettengestank genießen kann. Es wird das erste mal sein, dass ich nicht immer aufstehen muss um mal "eben" eine rauchen zu müssen.


Wie geht es euch ? Hält sich euer Verlangen nach den Glimmstängeln in Grenzen oder sind die Entzugserscheinungen extrem? Was habt ihr heute schönes vor?

Ich wünsche allen einen schönen Tag mit vielen positiven Gedanken
quarterfoil.png
Verfasst am: 05.09.2020 08:24
yophi@hotmail.de
Dabei seit: 24.08.2020
Rauchfrei seit: 136 Tagen
Beiträge: 6
Guten Morgen,

Familienfeier ohne „gerade mal“ eine rauchen zu gehen - klingt super! Viel Spaß
Verfasst am: 05.09.2020 12:10
Karinpaul
Dabei seit: 05.09.2020
Beiträge: 5
Hallo zusammen.
Ich habe mir für morgen das Ziel gesetzt nicht mehr zu rauchen. Versuche habe ich schon viele gestartet.
Hier hoffe ich Unterstützung zu finden für ein Leben ohne Qualm.
Grüße
Karin.
Verfasst am: 05.09.2020 14:50
MarWie2710
Dabei seit: 02.09.2020
Rauchfrei seit: 130 Tagen
Beiträge: 4
Hallo, was ich von damals reaktivieren kann? Damals habe ich von heute auf morgen aufgehört mit dem Rauchen. Hat mir nicht viel ausgemacht. Ich hoffe, dass es diesmal auch so funktioniert. Ich hab mir für die ersten Tage vorgenommen, statt Zigarettenpause eine Teepause einzulegen. Ich habe in der Zeit von 2016 bis 2018 knapp 20 kg abgenommen und möchte auf keinen Fall wieder zunehmen. Wünsche ein schönes Wochenende!!
Verfasst am: 05.09.2020 17:21
SilkeG
Dabei seit: 26.08.2020
Rauchfrei seit: 141 Tagen
Beiträge: 501
Liebe Petra,
Vielen lieben Dank! Dir gratuliere ich erst mal zu deinem 4. rauchfreien Tag. Den heutigen hast Du ja fast auch wieder geschafft. Super! Weiter so, Du schaffst das!
Der morgige Tag wird wieder eine Herausforderung für mich (wie das so ist, wenn die Familienclans von beiden Seiten auffahren) icon_eek.gif Aber...ich freu mich drauf und lass es locker auf mich zukommen. Werde dem Rauchicon_evil.gif versuchen im Griff zu halten.
Mein täglicher Gedanke:
Step by Step ohne Stress von Stunde zu Stunde rauchfrei unterwegs und schwupdiwup ist wieder ein Tag rauchfrei geschafft.
Wie dieser kleine Begleiter
penguin.gif
Schritt für Schritt. Gemeinsam schaffen wir das!

@Karin
Ich wünsche dir einen guten Start in ein rauchfreies Leben morgen.

@MarWie
So wie Du es vorhast, habe ich es vor 10 Tagen gemacht. Den Gedanken an die Kilos hatte/habe ich auch. Aber....wie musste ich hier lernen? " Erst rauchfrei, dann bauchfrei!" icon_lol.gif

@ Mariella
Wie geht es meinem Rauchzwilling? Genießt Du deinen Urlaub? Ich hoffe du bist weiterhin standhaft und gibst dem Rauchicon_evil.gif nicht nach.

Verfasst am: 05.09.2020 17:36
ThisisJane
Dabei seit: 01.09.2020
Rauchfrei seit: 136 Tagen
Beiträge: 10
Liebe Mitreisenden, wie geht es euch denn so?
Ich streite stündlich mit dem Rauch-Teufel, aber da muss ich wohl oder übel durch.
Heute nicht, mein falscher Freund!
Verfasst am: 05.09.2020 17:45
yophi@hotmail.de
Dabei seit: 24.08.2020
Rauchfrei seit: 136 Tagen
Beiträge: 6
Hallo Ihr Lieben,
Ich bin völlig genervt- ich hab jetzt seit Tagen solche Magenschmerzen. Ich nehme an, das liegt am Stress durch den Entzug. Das heißt, ich rauche nicht, kann nicht gut Kaffee trinken und lecker essen schon mal gar nicht. Das fühlt sich echt gemein an.
Und ich bin so froh, dass ich bei Euch jammern kann! Obwohl ich ja selber denke „bin ja selber schuld“. Ich versuche schon etwas milder mit mir zu sein, aber gerade fällt mir das etwas schwer.

Allen noch einen schönen Samstag,
Viele Grüße ,
Verfasst am: 06.09.2020 08:34
Karinpaul
Dabei seit: 05.09.2020
Beiträge: 5
Hallo ihr lieben Nichtraucher,
heute ist mein erster Tag und ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Karin,ich bin 58 Jahre alt und verheiratet. Mein Mann raucht.
Ich rauche seit ich 17 bin mit Unterbrechungen. Meine längste Zeit ohne Rauch waren 5Jahre.
Seit 3 Jahren bekomme ich die Sucht nicht mehr in den Griff.
Es geht mir schlecht damit. Ich möchte endlich wieder Sport treiben und frei atmen.
Viele Grüße aus dem Süden
Karin
Verfasst am: 06.09.2020 10:28
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-manu
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 25.05.2017
Rauchfrei seit: 1325 Tagen
Beiträge: 2155
Sehr gut Karin, Du hast im Septemberzug gefunden und platz genommen.

Du hast hier gute Gesellschaft.
Du wirst es schaffen, genauso wie alle anderen hier.

Mit Andrea und Heike hast du bzw habt ihr tolle Zugbegleiter icon_biggrin.gif

Nun wünsche ich Euch allen einen schönen Sonntag.



GGLG Manu


Verfasst am: 07.09.2020 11:26
SilkeG
Dabei seit: 26.08.2020
Rauchfrei seit: 141 Tagen
Beiträge: 501
Das Wochenende rauchfrei überstanden icon_smile.gif

Vor dem gestrigen Familientreffen hatte ich ja schon etwas bammel, aber es funktionierte tagsüber besser als befürchtet, trotz dass Raucher da waren und auch am Tisch draußen qualmten. Konnte mich mit meiner Enkelin wunderbar ablenken.
So richtig Schmacht auf eine Zigarette überkam mich erst als ich wieder zu Hause war. Da kam die alte Routine wieder hoch. Erst mal Schuhe aus, gemütliche Klamotten an, ab auf die Couch...….und da schlug der Suchtteufel wieder mit voller Wucht zu.
Muss mir wohl was Neues ausdenken, wie ich zukünftig einen entspannten Restabend nach so einem Tag verbringen kann oder hört das Verlangen irgendwann ganz auf, da man der Sucht in der Situation nicht mehr nachgibt? Hmmmm….. Eigentlich liebe ich es ja nach einem anstrengenden Tag nach Hause zu kommen und die Füße hoch zu legen, möchte diesen aber zukünftig stressfrei und natürlich rauchfrei genießen können.

Ich finde man bräuchte eine Löschtaste fürs Gehirn. In solchen Momenten einfach auf die Taste drücken und päng ist dieser Gedanke "Ich will jetzt rauchen" (den man über Jahre verinnerlicht und auch nachgegeben hat) verschwunden. Wäre das wunderbar...… und da ich mich gerade zu dem Forum "Wünsch dir was" träume,
nehme ich noch eine Schlechte-Laune-Verschwindibus-Taste dazu icon_lol.gif

Nun ja, da dem leider nicht so ist, gehe ich weiter Schritt für Schritt wie mein kleiner Begleiter rauchfrei durch den 12. Tag
penguin.gif

@ Alle Mitreisenden
Wie geht es Euch? Wie habt Ihr das Wochenende überstanden?

@Petra
Sind deine Magenschmerzen verschwunden? Ich hatte zum Glück nicht solch schmerzhafte Entzugserscheinungen. Das tut mir echt leid für dich und ich finde es ganz toll, dass Du so tapfer durchhältst. Es kann nur besser werden!! Bleib dran und sei weiterhin so stark!

@ Jane
Richtig so! Zeig dem falschen Freund die kalte Schulter!
Von Stunde zu Stunde, Schritt für Schritt rauchfrei durch den Tag....
Sende dir einen kleinen Begleiter (Schrittzähler) zur Unterstützung icon_wink.gif
penguin.gif

Wünsche Euch auf jeden Fall einen schönen, sonnigen und rauchfreien Tag
sun.gif
Verfasst am: 07.09.2020 15:25
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16.08.2011
Rauchfrei seit: 3448 Tagen
Beiträge: 6941
Liebe Karin, herzlich willkommen hier im September-Zug.

Das liest sich vielleicht komisch, aber vielleicht ist das grad gut, dass es dir schlecht geht mit dem Rauchen. Denn das Rauchen passt ja so gar nicht zu deinem Wunsch, dass es dir gut geht. Wie genau fühlt sich denn das an, dieses "Ich fühl mich gut"? Und welchen Sport möchtest du denn ausüben? Was macht dir Spaß? Und was können wir für dich tun?

Liebe Silke,

toll wie du hier schreibst und besonders, dass du auf deine Reisegefährten acht gibst und nach ihnen fragst. Erst recht klasse, dass du bei dir heute Schnapszahlenalarm losgeht: 11 Tage rauchfrei, wunderbar! Ich stelle dir mal eine Teetasse hin, es gibt so viele leckere Teesorten! coffee.png Wie kannst du denn dein berechtigtes und natürliches Bedürfnis nach Entspannung auf der Couch befriedigen und gleichzeitig deinem Motto "Heute bleibe ich rauchfrei" gerecht werden? Wie kannst du dir deinen geliebten Sofaplatz in einen rauchfreien Genussplatz verwandeln?

Die von dir herbeigesehnte Löschtaste gibt es, doch arbeitet sie langsam. Zeit. Und mit Geduld haben die meisten von uns es nicht so sehr. Kennst du den Satz: Lieber Gott, bitte gebe mir Geduld, aber bitte jetzt sofort gleich. Am Anfang haben mich die Schmachter arg gebissen, dann sind daraus Stupser geworden, dann Windhauche und schließlich nur noch eine Erinnerung im Kopf ohne körperliches Sehnen. Mir hat sehr geholfen, mit dem Zauberwort "Ablenkung" meine Gedanken bewusst auf etwas anderes zu konzentrieren. Zum Beispiel Zeitschriften zum Lesen bereit liegen zu haben am ehemaligen Raucherplatz.

Liebe September - Reisegesellschaft, wie könnt Ihr eure Ausdauer trainieren? Vielleicht zum Beispiel mit "Strampeln"? Zwei Frösche wurden in zwei Milchkannen geworfen mit sehr glatten Wänden. Der eine Frosch gab bald auf und ertrank in der Milch. Der zweite Frosch aber strampelte und strampelte und strampelte, bis aus der Milch Butter geworden war und er heraus in die Freiheit hüpfen konnte.

In dem Sinne, ihr Lieben: strampelt!
Teetrinkende Andrea

Verfasst am: 07.09.2020 18:59
Karinpaul
Dabei seit: 05.09.2020
Beiträge: 5
Hallo Andrea,
danke für deine Aufmunterung. Ich möchte so gerne Nichtraucher sein um wieder joggen zu können.

Ich habe einfach mehr Energie und freue mich mehr am Leben.
Hoffentlich schaffe ich es diesmal. Zur Zeit nehme ich Strohhalme als Ersatz.
Wünsche dir noch einen schönen Abend.
Grüße Karin
Verfasst am: 08.09.2020 07:57
SilkeG
Dabei seit: 26.08.2020
Rauchfrei seit: 141 Tagen
Beiträge: 501
Liebe Andrea,
in der Tat ist Geduld nicht meine Stärke und wie ich meine geliebte Couch in eine rauchfreie Wohlfühlzone bekomme, steht noch in den Sternen. Aber wenn es sich bei mir auch so entwickeln sollte wie bei Dir, dann erledigt sich das ja von ganz alleine icon_biggrin.gif
und wie hast du geschrieben:

"rauchfrei-lotsin-andrea" schrieb:

Liebe September - Reisegesellschaft, wie könnt Ihr eure Ausdauer trainieren? Vielleicht zum Beispiel mit "Strampeln"? Zwei Frösche wurden in zwei Milchkannen geworfen mit sehr glatten Wänden. Der eine Frosch gab bald auf und ertrank in der Milch. Der zweite Frosch aber strampelte und strampelte und strampelte, bis aus der Milch Butter geworden war und er heraus in die Freiheit hüpfen konnte.

In dem Sinne, ihr Lieben: strampelt!


Riesengrinser.gif
Tolle Geschichte! ok.....ich strampel auf jeden Fall, denn die Couch gehört mir! ohne Rauchteufel!icon_wink.gif

Liebe Karin, liebe Mine,
klasse, dass ihr auch den Start gewagt habt. Kämpft und haltet durch! Die ersten Tage sind schlimm, JA! aber nach ein paar Tagen merkt man, dass man besser Luft bekommt, das pfeifen aufhört und man viel tiefer einatmen kann.
Immer von Stunde zu Stunde der Sucht den Kampf ansagen. Ich klopfe mir immer selbst vorm zu Bett gehen auf die Schulter und bin stolz wieder einen Tag rauchfrei verbracht zu haben.
Ihr schafft das auch!!!

Eine liebe Mitkämpferin Namens SmoSa hat ein tolles Mantra, welches ich verinnerlicht habe. Vielleicht hilft es Euch auch.
Ich mache weiter. HEUTE rauche ich nicht! Warum sollte ich auch?

Habt einen schönen Tag und falls ihr noch nicht gefrühstückt habt.....im Speisewagon steht Frühstück bereit icon_lol.gif
Toaster_fuer_Forumsfruehstueck.gif Kaffee_Donout.png coffee.png
Verfasst am: 08.09.2020 14:32
yophi@hotmail.de
Dabei seit: 24.08.2020
Rauchfrei seit: 136 Tagen
Beiträge: 6
Hallo Ihr Lieben,

Schön, dass es Euch gibt, danke für die Fürsorge und fürs Nörgeln-Dürfen!

Mittlerweile geht es meiner Psyche gut, selten fieser Schmacht, alles gut, aber tief drinnen muss mich der Rauch-Stopp echt stressen, denn mein Magen rebelliert nach jeder Mahlzeit und ich habe in einer Woche tatsächlich 5 Kilo abgenommen... Ich hoffe, das geht schnell vorbei!

Allen weiter viel Erfolg und strampelt kräftig, wenn Euch die Situation gerade nicht von alleine trägt. Also, ich plane nicht unter zu gehen, ich strampel und halte durch
Verfasst am: 08.09.2020 14:55
LuisaF.93
Dabei seit: 02.09.2020
Rauchfrei seit: 131 Tagen
Beiträge: 0
Hallöchen ihr lieben Mitreisenden icon_smile.gif

Ich würde mich sehr gern dem Septemberzug anschließen icon_smile.gif
Ich habe jetzt seit 3 Tagen keine
Zigarette mehr geraucht und bin fest entschlossen endlich wieder ,,frei“ zusein
Verfasst am: 08.09.2020 15:15
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-heike
Rauchfrei-Lotse seit: 04/2020
Dabei seit: 20.12.2018
Rauchfrei seit: 931 Tagen
Beiträge: 1481
Liebe Luisa, herzlich willkommen und Gratulation zu 3 Tagen ohne rauchen. Das ist schon einmal ein guter Start. Vielleicht magst du erzählen, wie es dir aktuell geht und wie lange und wie viel du geraucht hast.
Wichtig ist auch immer wieder sich die eigene Motivation klar zu machen.
Gibt es einen konkreten Auslöser bei dir?
Wir freuen uns sehr, dass du hier mitfahren willst. Das kann eine sehr große Hilfe sein, denn alle hier sind irgendwie in der gleichen Situation wie du.
Ich freue mich bald wieder von dir zu lesen.

@Yophie und Jane Respekt ihr beiden zur ersten überstandenen Woche in Freiheit. Hättet ihr das vor einem Monat geglaubt, dass es geht eine Woche ohne diese Dinger?

@Silke, wow 12 Tage. Gratulation. Immer weiter so.
Ja diese Kämpfe, die gehören wohl dazu. Ich hatte die auch. Mein Sparringspartner war auch Einer, der sich an keine Regeln hält. Der hat manchmal mit sehr unfairen Mitteln gespielt. Aber: Ich habe ihn besiegt. Und so gesehen schafft das Jede und Jeder.


Liebe Grüße an Alle, besonders an die liebe Andrea

Heike
Verfasst am: 08.09.2020 17:28
LuisaF.93
Dabei seit: 02.09.2020
Rauchfrei seit: 131 Tagen
Beiträge: 0
Vielen Dank für die lieben Worte icon_smile.gif

Na klar ich erzähle ein wenig über mich...
Ich bin 27 Jahre alt und habe vor ca. 8 Jahren mit dem Rauchen angefangen. Anfangs war es eher der gesellschaftliche Pluspunkt, ich dachte dass ich niemals abhängig werden würde und es einfach eines Tages einfach wieder ablegen kann sobald ich es nicht mehr möchte... aber falsch gedacht, über die Jahre hinweg wurde es leider immer mehr und ich wurde immer abhängiger.. zuletzt habe ich eine Schachtel (24 Stk.) innerhalb von 2 Tagen geraucht. Ich muss zugeben dass ich sehr gern geraucht habe, es hat schmeckt mir einfach sehr gut, wären da nicht diese schrecklichen Folgen, schlechte Haut, gelbe Zähne, der Geruch in den
Klamotten und natürlich die gesundheitlichen Gefahren, die mir immer wieder ein schlechtes Gefühl bereitet haben.
Es war auch kein Genuss mehr sondern einfach nur noch eine fesselnde Sucht, der ich wie ohnmächtig nachgehen MUSSTE. Allein das Gefühl, dass die Zigaretten nicht reichen könnten und man noch unbedingt welche kaufen MUSS, egal welche Umstände es bereitet, wurde einfach nur noch zur Last. Zudem kommt dass ich als Krankenschwester arbeite und mir lächerlich vorkomme wenn ich Patienten rate gesund zu leben und selbstfürsorge zu betreiben und keine 5 min später befriedige ich meine Sucht, indem ich mir diese Giftstoffe zufüge.... Ich spielte schon länger mit dem Gedanken das Rauchen aufzugeben nur leider habe ich den Zeitpunkt immer verschoben, jetzt habe ich noch bis Donnerstag Urlaub und wollte die ersten 3 Tage zu Hause ohne Stress bewältigen. Ich habe keine Zigaretten mehr da und das war meine Rettung gewesen, ich denke dass ich im ein paar der anderen Moment nochmal
auf „eine“ Notreserve zurückgegriffen hätte, wäre sie da gewesen.
Ich muss jedoch gestehen dass ich mir den Inhaler von Nicorette zur Unterstützung besorgt hatte und empfohlen sind dass man ca. 3-4 Kps tgl die ersten Wochen davon inhalieren soll, für mich hat jedoch 1 Kps (15mg) über den gesamten Tag gereicht... sobald ich in Situationen komme in denen ich das Gefühl habe dass ich eine Zigarette rauchen müsste ziehe ich an dem Inhaler und habe das Gefühl dass es mir hilft.
In der Packung steht beschrieben dass man den Inhaler auch weglassen kann sobald man nur noch eine Kps. am Tag benötigt... mir geht es auch nicht um das Nikotin sondern um die Gewohnheit der Hand zu Mund Bewegung auch wenn ich meinen Verstand damit ein wenig verarsche... ich bin froh dass ich es damit geschafft habe nicht auf Zigaretten zurückzugreifen.

Liebe Grüße
Luisa
Verfasst am: 08.09.2020 19:55
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-heike
Rauchfrei-Lotse seit: 04/2020
Dabei seit: 20.12.2018
Rauchfrei seit: 931 Tagen
Beiträge: 1481
Liebe September-Reisende, heute Abend ist Chat von 20-22 Uhr.

Bis gleich Heike