Rauchfrei in den Herbst - goldener Oktober 2020


Verfasst am: 01.10.2020 05:33
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Themenersteller
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2719 Tagen
Beiträge: 8007
Ihr Lieben, die Tage werden kürzer, die Temperaturen kühler, der Herbst hat Einzug gehalten, die dunkle Jahreszeit beginnt.

Alle, die in diesem Monat mit dem Rauchen aufhören wollen sind eingeladen in diesen Zug einzusteigen.
In der Gruppe macht es mehr Spaß, man kann sich untereinander Motivieren, Erfahrungen austauschen, oder einfach nur zum Klönen.

Jeder ist eingeladen, es sich in diesem Zug gemütlich zu machen: egal ob schon rauchfrei, oder gerade in der Vorbereitung... - für jeden ist Platz.

Liebe Grüße

Euer Andreas







Verfasst am: 03.10.2020 14:17
Stelli15
Dabei seit: 23.09.2014
Rauchfrei seit: 52 Tagen
Beiträge: 63
Hallo alle,

bin ich die Erste im Oktober 2020?

Habe das System noch nicht ganz durchschaut?
Verfasst am: 03.10.2020 15:37
Stelli15
Dabei seit: 23.09.2014
Rauchfrei seit: 52 Tagen
Beiträge: 63
Also, zu mir:
Ich war Anfang 2017 schon mal 4 Monate hier mit dabei. War mein letzter Aufhörversuch...glorios gescheitert. habe schon diverse Aufhörversuche hinter mir, längste rauchefreie Zeit war knapp zwei Jahre.

ich manövriere mich beim Aufhören immer (absichtlich?) in ein so tiefes Tief, dass es quasi keinen anderen Weg gibt, als wieder anzufangen. Das mache ich so geschickt, dass sogar mein Umfeld sagt: Ja, rauch mal besser wieder, das musst du dir wirklich nicht antun.

Ich bin so sehr der festen Überzeugung, dass ich die einzige bin, die WIRKLICH so abhängig ist, dass sie es nicht schaffen kann...dass ich es auch nicht schaffe.icon_mad.gificon_mad.gif

Ach, ich könnte noch so viel schreiben, weil ich mich in den letzten 15 jahren ziemlich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt habe...

Aber: ganz, blöde Frage: Wo kann ich den Einstellungen einstellen, dass Deutsch meine Eingabesprache ist?
Mein ganzer Text ist rot....heul...emojis gehen auch nicht...

Bis später


Verfasst am: 03.10.2020 16:04
Française
Dabei seit: 22.09.2020
Rauchfrei seit: 64 Tagen
Beiträge: 942
Hallo Stelli,

Bin gerade in Forumshausen unterwegs und sehe das du da bist.

heart.png lich willkommen und fühle dich wie zuhause!

nur geraucht wird hier nicht - auch nicht auf dem Balkon

Klick dich einfach mal so durch, lies hier und da und dann klappt das schon. Hab ich alte Tante sogar hinbekommen icon_wink.gif

Ach, ein kleines Blümchen habe ich noch für Dich
sweetpea.gif

Heute rauche ich nicht weil ich es mir so gefällt!
Elli
Verfasst am: 03.10.2020 16:05
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 1000 Tagen
Beiträge: 2024
Hallo Stelli15,

herzlich willkommen hier im Oktober- Zug. Ja, Du bist die erste und bringst ihn somit ans Rollen. Eine/r muss ja den Anfang machen.....icon_wink.gif Und stellvertretend für Lotse Andreas darf ich Dich also hier feierlich begrüßen!

Sehe ich das richtig, dass Du morgen starten willst?

Also ganz ehrlich, ich glaub` ja kaum, dass sich jemand freiwillig in schlechte Stimmung bringt, aber ich verstehe natürlich trotzdem, was Du meinst. Du hast nach einer Art Absolution gesucht, wieder zu rauchen, richtig? Ganz typisch für die Sucht, die mitunter tief verankert ist. Letzteres war bei mir auch so- nach über 22 Jahren Nikotinkonsum.
So ein Tief in der ersten Zeit ist übrigens simpel zu erklären und fast schon ganz normal. Deine Glückshormone sind zu Beginn der Entwöhnung auf einer Talfahrt, das äußert sich oft in Gereiztheit, schlechte Stimmung und manchmal auch in einer Art Trauer um die Zigarette. Lass` Dich aber nicht verunsichern, alles wird sich wieder regenerieren und einpendeln, ganz sicher.
Du kannst dem mit kleinen Belohnungen entgegenwirken. Tu` Dir was Gutes, verwöhne Dich ein bisschen. Hast Du schon Ideen?

Du kannst das genauso schaffen, wie wir hier auch. Auch mir hat die Sucht das vorgegaukelt....
Warum genau möchtest Du denn rauchfrei werden, was ist Deine Motivation?
Und wie lange hast Du geraucht? Und wie viel?

Was genau durchschaust Du am System nicht? Wie kann ich Dich da genau unterstützen?

Und- was Dein anderes Problem mit den Emojis angeht, nimm` nicht die von Deinem Smartphone oder Tablet, sondern nur die aus diesem Programm. Dann müsste es normal funktionieren.....

Ich freue mich, mehr von Dir zu hören.
Und- über noch mehr Aufhörwillige sowieso. Ihr seid herzlich willkommen!

Viele Grüße von Silke

Verfasst am: 03.10.2020 16:33
Stelli15
Dabei seit: 23.09.2014
Rauchfrei seit: 52 Tagen
Beiträge: 63
Danke, danke danke für eure Willkommensgrüße.

Endlich mal Einzelkindicon_biggrin.gif

Nee, am Montag will ich aufhören. 5.10.2020 hört sich doch nach ner runden Sache an,
oder?

Dadurch, dass ich schon so oft aufgehört hab, weiß ich ganz gut, wie es klappen kann. Ablenken, ablenken ablenken...und das Ganze nicht so hoch hängen.

Aber für den Anfang gönne ich mir volle Konzentration aufs Projekt, also nur machen, worauf ich Bock hab. Außer Rauchen halticon_cool.gif
Deshalb habe ich mir auch die Herbstferien als Starttermin gewählt, bin Lehrerin und hab zwei Wochen Ferien, außer bissi korrigieren. Und da reisen im Moment auch nicht geht, dachte ich, JETZT ist der richtige Moment um aufzuhören.

Motivation: Loszukommen von der Sucht, mit allen positiven Begleiterscheinungen.

Am allerwenigsten motiviert mich die Geldersparnis, am allermeisten die Freiheit...und viel mehr Zeit.
Ich verbringe die Hälfte meiner Freizeit rauchend auf dem Balkon.....unfassbar.

Kommt Leute, springt mit auf, auf den Oktober 2020 Zug.

Bis dahin lese ich fleißig im September, die sind mir schon voraus und motivieren mich.






Verfasst am: 03.10.2020 17:07
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 1000 Tagen
Beiträge: 2024
Liebe Stelli,

das hört sich doch alles gut an, voll motiviert, voller Tatendrang- und da lese ich auch ne` Portion Erfahrung in der Sache. Und das ist Deinem Projekt ja jetzt dienlich.

Ab Montag bricht eine neue Ära an, ich bin sicher Du schaffst das!

Gruß, Silke
Verfasst am: 03.10.2020 19:57
Marakind
Dabei seit: 03.10.2020
Rauchfrei seit: 55 Tagen
Beiträge: 8
Hallo zusammen,

mein Name ist Natalie, ich bin 39 und rauche seit 1993, zuletzt 40-50 Zigaretten täglich.
Gestern Abend um 22 Uhr hab ich unbewusst die letzte geraucht, heute Nacht hatte ich dann bewusst keine geraucht als ich wach war, ich hatte Ekel davor.. und heute morgen hab ich kurzfristig beschlossen dass ich das Rauchen aufgeben werde..

Jetzt, knapp 20 Stunden später, sitze ich hier und versuche mich abzulenken.. so hab ich auch auf diese Seite gefunden.

Soviel erst mal von mir.

Liebe Grüße,

Natalie icon_redface.gif
Verfasst am: 03.10.2020 20:51
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-silke
Rauchfrei-Lotse seit: 10/2018
Dabei seit: 11.03.2018
Rauchfrei seit: 1000 Tagen
Beiträge: 2024
Liebe Natalie,

schön, dass Du zugestiegen bist!
Das ist ja ein grandioser Start, den Du da hingelegt hast. Und es scheint Dir sehr ernst zu sein, Du hast es bis hierhin geschafft- tolle Leistung!
Wie geht es Dir jetzt? Was hat Dich bisher durchhalten lassen?

Vielleicht magst Du Dir mal die Broschüre "Ja, ich werde rauchfrei" runterladen, da erhältst Du ganz viele Tipps und Info`s rund um das Thema. Findest Du unter dem blauen Reiter "Informieren". Auch unsere Community ist natürlich voll mit guten Ideen und besonders gut für seelischen Beistand. Wir wissen sehr genau, wie es sich so anfühlt, gerade zu Beginn. Wühl` Dich mal durch.....icon_wink.gif

Was motiviert Dich gerade?

Freue mich von Dir zu lesen!

Viele Grüße, Silke

P.S.: Du kannst (in eingeloggtem Zustand) unter "Profil" Dein Startdatum eingeben, dann rennt auch für Dich der
Zähler unter Deinem Namen in die eine richtige Richtung, nämlich nach oben icon_lol.gif.
Verfasst am: 04.10.2020 08:45
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Themenersteller
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2719 Tagen
Beiträge: 8007
Hallo Natalie und Stelli , schön das ihr hier seit und Glückwunsch zu eurem Entschluss ein rauchfreien Leben zu beginnen. Hier bringe ich mal den Link für die Broschüre http://www.bzga.de/pdf.php?id=253e87a4d2e5ed98979066bc64837c80


Es gibt so viele positive Veränderungen im Leben, die Lebensqualität wird deutlich zunehmen.

@Stelli bereitet Du Dich irgendwie heute noch auf Deinen morgigen Start vor? Ich habe mir damals überlegt im Vorfeld, was mich ablenken könnte.

Plant immer von Tag zu Tag, es geht darum die nächste nicht zu rauchen.

Liebe Grüße Andreas

Verfasst am: 04.10.2020 12:00
Stelli15
Dabei seit: 23.09.2014
Rauchfrei seit: 52 Tagen
Beiträge: 63
Jaaa, ganz viele Pläne. Von Sport bis Kalligraphie alles dabeiicon_confused.gif

Kann mir jmd von den Lots+innen erklären, wie ich mein Ergebnis nullen kann?
Neues Aufhördatum hat der Compi geschluckt, aber im Aufhörbereicht bin ich bei über 2000 tagen. Das stimmt ja leider nicht...

Bin sehr gespannt auf morgen, habe ein bisschen Furcht vor der eigenen Courage. Aber eigentlich weiß ich ja, dass ich durch den Entzug ganz gut durchkomme, schwächle ja eher auf der Langstrecke.

Ich werde berichten.

Wünsche allseits Gemütlichkeit an diesem stürmischen Sonntag, seid froh, dass ihr nicht auf den Balkon müsst, so wie ich.

Verfasst am: 04.10.2020 12:01
Stelli15
Dabei seit: 23.09.2014
Rauchfrei seit: 52 Tagen
Beiträge: 63
Liebe Mara,

wie gehts dir heute?
Verfasst am: 04.10.2020 16:29
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotsin-brigitte
Dabei seit: 17.09.2020
Rauchfrei seit: 2795 Tagen
Beiträge: 27
Herzlich willkommen in unserer Gemeinschaft, Stelli und Natalie!

Wie geht es Euch heute? Läuft der Ausstieg gut, Natalie? Fühlst Du Dich für morgen gut vorbereitet, Stelli?
Bei allem, was Ihr jetzt erlebt, denkt bitte daran, dass hier im Forum bestimmt jemand ist, dem erstaunlich Ähnliches passiert ist. Also bitte niemals die Flinte ins Korn werfen - ob Nikotinkoller, Ausrutscher oder vielleicht sogar Rückfall, bleibt bitte an Bord. Es hat seinen Grund, warum Ihr aufhören wollt. Und mehr als einen. Schreibt sie Euch bitte auf, damit Ihr daran erinnert werdet.

Vielleicht könnt Ihr gefährliche Situationen sogar vorab gedanklich entschärfen, wenn Ihr Euch fragt, wann Ihr raucht und warum. Und was Ihr stattdessen tun möchtet.

Einige subjektive Gedanken aus meiner eigenen Anfangsphase:

  • Jammer hoch drei:
    "Wie soll ich ein Leben ohne Kippe überhaupt hinkriegen?"
    Betroffen sind alle, die Suchtraucher sind. Ob Ihr es seid, zeigt Euch der Fagerström-Test. Bei mir waren es volle zehn Punkte. Also beginnt der Kampf Kopf gegen Suchtteufel. Und ein Leben ohne Kippe ist doch nichts anderes als die Entscheidung, die nächste Zigarette nicht zu rauchen. Selbst eine Schmachtattacke dauert im Schnitt zwei Minuten, in denen der Gedanke "Nein, im Moment möchte ich nicht rauchen!" Wunder wirkt. Übrigens auch noch Jahre später, weil es automatisiert wird.
    Wie reagiert Ihr, wenn es bei Euch auftreten sollte?


  • Suchtkoller:
    "Jetzt brauch ich ´ne Kippe!"
    Seid Ihr vielleicht in einer Situation, in der Ihr immer geraucht oder an Kippen gedacht habt? Wie oft habt Ihr diese Situation bisher ohne Kippe überstanden? Wie lange habt Ihr Euch antrainiert, in dieser Situation zu rauchen? Was glaubt Ihr, wie lange Ihr braucht, um diese Situation gefahrlos ohne Kippe durchzuhalten? Antrainiertes Verhalten lässt sich auch abtrainieren, wenn die Übung einige Male wiederholt wird.
    Was ist Euer Plan für das Durchhalten dieser Kurzattacke?


  • Belastbarkeitsgrenze:
    "Gleich dreh´ich durch!"
    Nix passt, alles ist ätzend, die Fliege an der Wand nervt. Bei diesem Gemütszustand hilft sofortige Flucht am besten. Frische Luft ist der Todfeind von rauchgeschwängerten Gelüsten - also raus, wenn´s irgend geht. Wenige Minuten an der frischen Luft und die Krise ist weg - zumindest war´s bei mir so. Und mein 100% zuverlässiger Therapeut mit Fellschnauze und Rauchaversion war begeistert über jedes extra Gassi.
    Wie wollt Ihr mit solchen vorhersehbaren Situationen umgehen?


Genießt den ruhigen Sonntagabend und ich drücke Euch ganz fest die Daumen!

Liebe Grüße, Brigitte


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.2020 um 17:16.]
Verfasst am: 04.10.2020 20:23
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Themenersteller
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2719 Tagen
Beiträge: 8007
"Stelli15" schrieb:

Jaaa, ganz viele Pläne. Von Sport bis Kalligraphie alles dabeiicon_confused.gif

Kann mir jmd von den Lots+innen erklären, wie ich mein Ergebnis nullen kann?
Neues Aufhördatum hat der Compi geschluckt, aber im Aufhörbereicht bin ich bei über 2000 tagen. Das stimmt ja leider nicht...

Bin sehr gespannt auf morgen, habe ein bisschen Furcht vor der eigenen Courage. Aber eigentlich weiß ich ja, dass ich durch den Entzug ganz gut durchkomme, schwächle ja eher auf der Langstrecke.

Ich werde berichten.

Wünsche allseits Gemütlichkeit an diesem stürmischen Sonntag, seid froh, dass ihr nicht auf den Balkon müsst, so wie ich.




Hallo Stelli, Ganz viel Ablenkung ist genau das richtige. Mit hat damals mal hier jemand geschrieben, Malen wäre perfekt, da es gleichzeitig beruhigen würde. Vielleicht hat ja die Kaligraphie die gleiche Wirkung.

Normalerweise kannst Du im Deinem Profil, das Startdatum usw. ändern, indem Du oben Rechts auf Deinen Namen klickst. Sollte da doch eine falsche Eistellung noch sein, kannst Du gerne das Team anschreiben oder sagst einem de Lotsen bescheid, wir können das dann direkt gerne weiterleiten.

Was ist für Dich die größter Herausforderung beim Ausstieg?

Dir einen schönen Abend

Andreas
Verfasst am: 04.10.2020 21:25
Petra_NMS
Dabei seit: 03.01.2020
Rauchfrei seit: 329 Tagen
Beiträge: 1478
Huhu neue Rauchfrei-Zwillinge icon_lol.gif

schön, dass Ihr Euch entschlossen habt, der Sucht den Rücken zu kehren gefuehle_smilie_0236.gif Für die meisten ist der Ausstieg nicht einfach aber schaffbar! Immer schön einen Tag nach dem anderen. Wenn man/frau einen Tag schafft, dann geht auch noch ein zweiter und dann noch einer und vielleicht (nein, bestimmt) noch einer usw. usf.

Und zu zweit geht es noch besser: Geteilt Leid ist halbes Leid icon_eek.gif

quarterfoil.png Viel Erfolg wünscht Petra Gemeinschaft.png
Verfasst am: 05.10.2020 05:40
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Themenersteller
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2719 Tagen
Beiträge: 8007
Gerne die Einladung, das jeden Dienstag hier von 20-22 Uhr ein Chat ist. Hier könnt ihr euch direkt mit anderen austauschen, Tipps und Unterstützung holen oder einfach nur mal quatschen. Ist eigentlich immer ganz lustig.

Allen eine tolle, neue Woche

Viele Grüße

Andreas
Verfasst am: 05.10.2020 13:24
Marakind
Dabei seit: 03.10.2020
Rauchfrei seit: 55 Tagen
Beiträge: 8
Hallo zusammen,

Stelli, entschuldige dass ich mich erst jetzt zurückmelde.
Das ist gerade alles anstrengend. Der Alltag geht hier wie gewohnt weiter aber ich glaube das brauche ich auch so.

Mein Entschluss war kurzfristig und unvorbereitet.
Mir ist nur aufgefallen dass die Tage davor alles irgendwie gestunken hat.
Jede Zigarette war ekelig, Husten, Finger stinken..

Ich war jahrzehntelang Raucher mit Hingabe. Ich habe es geliebt.

Jetzt vermisse ich es gerade.. aber ich versuche zu reflektieren.
Vermisse ich das stinkende Ding oder all das was es mir ersetzt hat, freigehalten hat..

Mein Partner raucht derweilen weiter, im Badezimmer.
Ich könnte wenn ich wollte direkt rauchen, es liegt hier noch alles rum.

Das ist auch ok so. Die Veränderung wird in mir alleine stattfinden. Egal in welchem Umfeld. Mein Umfeld wird sich nicht ändern.

Beweggründe? Kurzschlussreaktion. Trotzreaktion. Zukunftsangst.

Meine Mama hatte 2019 eine schwere Hirnblutung. Hatte lang im Koma gelegen. War auch sehr starker Raucher.
Ich hatte ihr versprochen dass ich es sein lassen werde wenn sie es sein lässt.

Sie ist seit diesem Tag Nichtraucher. Ich musste ja auch endlich Wort halten.

Meine 20. Jährige Tochter hat sich lang genug um mich gesorgt. (Sie hat nie geraucht) ich will nicht dass sie sich weiter sorgen muss und irgendwann mal an meinem Krankenbett bangt wie ich es bei meiner Mama tat..

Wie geht es Dir Stelli, kommst du klar?
Liebe Grüße, Natalie
Verfasst am: 05.10.2020 13:40
Nomade
Dabei seit: 02.09.2017
Rauchfrei seit: 1182 Tagen
Beiträge: 3343
Moin an alle,

kleiner Tip noch zum Dienstagabend-Chat - da kommt Ihr nur rein, wenn Ihr euch direkt nach dem Anmelden ins Forum dort einloggt - also nicht erst in irgendeinem Wohnzimmer schmökern - wichtig - sonst gibt's 'ne komische Fehlermeldung und nix is....
Solltet Ihr vorher bereits im Forum gewandelt sein - ab- und wieder neu anmelden -> dann direkt zum Chat.

Viel Spaß morgen
wünscht
de Nomade
Verfasst am: 05.10.2020 13:57
Stelli15
Dabei seit: 23.09.2014
Rauchfrei seit: 52 Tagen
Beiträge: 63
Liebe Nathalie,

Klarkommen ist ja ein dehnbarer Begrifficon_biggrin.gif

Ich bin seit über 24 Stunden rauchfrei, das hatte ich seit 3 Jahren nicht mehr.
Aber weil ich ein echter junkie bin, ist der Entzug krass, so, dass ich fast drüber lachen muss. Tch torkel völlig beneblt durch die Gegend und entscheide, was wohl grad für mich ist, um mich abzulenken. Gelingt mittelmäßig, die Gier ist groß, doch ich bleibe standhaft.

Mehr kann ich grad nicht schreiben, völlig neben der Kapp, mache jetzt ein Schläfchen
Verfasst am: 05.10.2020 13:58
Stelli15
Dabei seit: 23.09.2014
Rauchfrei seit: 52 Tagen
Beiträge: 63
Kann noch nicht mal mehr schreiben....und das als Deutschlehrerinicon_biggrin.gificon_biggrin.gificon_biggrin.gificon_biggrin.gif