Es muss endlich Schluss sein!


Verfasst am: 15.08.2019 03:03
Melly391
Themenersteller
Dabei seit: 15.08.2019
Beiträge: 1
Hallo alle zusammen,

erst mal möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin die Melly (Melanie), 28 Jahre und Studentin seit 1 Jahr.
Ich rauche seit ca. 12-13 Jahren und möchte es endlich aufgeben. Leider habe ich schon einige erfolglose Versuche hinter mir.
Ich selbst würde sagen, dass besonders Stress und Frust mir das Leben beim Aufhören echt schwer machen. Jeder möchte was, Stress im Studium, alles geht irgendwie schief und da ist dann die "rettende Kippe". Völliger Quatsch ich weiß, aber in diesen Momenten ist das so. Dazu kommt dann die "5 Minuten Pause" beim lernen oder die Rauchertreffen mit Freunden.

Besonders seitdem ich studiere ist die Anzahl an Kippen enorm gestiegen, mittlerweile bin ich bei etwa 30 pro Tag.
Hab mich ganz schön erschrocken, das mir das bewusst geworden ist.

Bisher hab ich es nie länger als 1-2 Tage geschafft. Die Gewohnheiten (nach dem Essen, beim Telefonieren) waren nicht das Problem. Stattdessen habe ich, so blöd es klingt, mir Playdo Knete gekauft um meine Finger zu beschäftigen oder einfach auf einem Blatt Papier rumgekritzelt. Aber immer wieder diese Rückfälle und dann das schlechte Gewissen wieder und wieder und wieder. Und die Enttäuschung, gescheitert zu sein.

Mir machen diese Entzugserscheinungen echt zu schaffen. Diese Nervosität, dieses Verlangen. Viele von euch wissen wahrscheinlich, wie einem das zum Wahnsinn treiben kann.
Gerade gehts mir auch wieder so. Meine letzte Kippe ist gerade mal 2-3 Stunden her und ich kann nicht schlafen, weil mich der Gedanke an die bevorstehenden Entzugserscheinungen nervös machen. Am liebsten würde ich mir direkt wieder eine anstecken. Gut, dass ich keine mehr da habe.
Stattdessen bin ich auf dieses Forum gestossen und versuche mich gerade mit dem Schreiben abzulenken.
Ein bisschen gelesen habe ich auch schon.

Die Aussichten auf die vielen körperlichen Verbesserungen, die Gesundheit und die Gedanken daran, was ich mir für das gesparte Geld alles kaufen könnte...Wow!

Ich hoffe, dass es diesmal endlich klappen wird! Ich bin noch ein wenig zwiegespalten, was mögliche Hilfsmittel angeht, also ob ich die überhaupt möchte. Aber eine bessere Alternative als das Rauchen selbst sind die allemal finde ich.

Toll, wieviele es tatsächlich schon geschafft haben durchzuhalten! Ihr habt meinen vollsten Respekt und könnt verdammt stolz auf euch sein! Hoffentlich gehöre ich bald endlich zu euch icon_smile.gif


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.2019 um 03:05.]
Verfasst am: 15.08.2019 06:11
Rauchfrei-Lotse
rauchfrei-lotse-andreas
Rauchfrei-Lotse seit: 08/2013
Dabei seit: 18.06.2013
Rauchfrei seit: 2364 Tagen
Beiträge: 7275
Hallo Melly, herzlich Willkommen, schön das Du hier bist.

Ist völlig okay, wenn Du mehrere Versuche brauchst. Das geht fast jedem so, es gibt nun mal nicht den einen richtigen Weg, sondern ganz viele. Und jeder muss eben seinen Weg erst noch finden. Das mit der Knete ist doch schon sehr gut. Im kostenlose Startetpaket ist ein Knetball drin, der genau diese Aufgabe erfüllen soll. Der ist Gold wert, damit habe ich ganze Wutattacken erfolgreich bekämpft icon_cool.gif Bestellen kannst Du es hier: http://www.bzga.de/infomaterialien/foerderung-des-nichtrauchens/foerderung-des-nichtrauchens-informationsmaterialien-fuer-erwachsene/rauchfrei-startpaket/

Wichtig ist auch seinen Tagesablauf entsprechend zu ändern, wie anderen Weg zur Arbeit/Uni, Pausen anders gestalten, morgens länger Zähne putzen, Saft oder Wasser zu Kaffee, Frühstücksplatz wechseln..... solche Sachen halt um aus dem alten Rhythmus zu kommen

Überlege Dir auch Alternativen und Aufgaben, die Dich kurzfristig auf andere Gedanken bringen können. Alles was Dich ablenkt ist genau richtig. Hast Du schon von dem Aufgabenglas gehört? Schreibe dazu einfach mehrere Aufgaben auf kleine Zettel und fülle diese in ein Glas. Wenn eine Attacke kommt, einfach einen Zettel ziehen und diese Aufgabe erledigen. So bist Du erstmal aus der Situation gerissen und bist beschäftigt. Es gibt auch die etwas härtere Version, indem Du in ein verschließbares Glas alte Kippen und Asche füllst bis zum Rand. Wenn dann eine Attacke sich ankündigt, einfach das Glas öffnen und einen Riecher nehmen. Dann ist auch erstmal der Schmachter verflogen.

Wenn Du dir Untersützung per Smartphone wünschst, kann ich Dir die App vom rauchfrei-telefon aus Österreich empfehlen. Hier gibt es auch viele Tipps, auch für den Notfall.Einfach in den Einstellungen z.B. bei Region "Nicht aus Österreich" angeben.

Viele Grüße

Andreas