Rauchfrei mit Aussicht


Verfasst am: 24.08.2021 14:26
Head-Less
Dabei seit: 19.06.2021
Rauchfrei seit: 165 Tagen
Beiträge: 197
Liebe Tascrina,

Schnapszahlalarm fireworks.pngfireworksblue.png

Meinen Glück zu tollen 55 Tagen Rauchfreiheit!

Viele Grüße
Heady
Verfasst am: 24.08.2021 23:11
SbR
Dabei seit: 16.07.2021
Rauchfrei seit: 137 Tagen
Beiträge: 99
Liebe Tascrina,

herzlichen Glückwunsch zu deiner 5.ten Schnappszahl - 55 Tage rauchfrei , das ist super gefuehle_smilie_0236.gif

Ein wenig birthdaycake.png und congratchamp.gif für alle und nur für dich ein paar flower.pngflowerorange.png.

Liebe Grüße SbR

Verfasst am: 25.08.2021 05:15
Sulalu
Dabei seit: 18.11.2019
Rauchfrei seit: 769 Tagen
Beiträge: 1563
Schönen guten Morgen liebe Tascrina,

welch überraschender Besuch von Dir in meinen WZ.
Lieben Dank dafür

Heute feierst Du einen fantastischen Erfolg mit tollen

flower.png 8 W o c h e n Rauchfreiheit flower.png

S u p e r gefuehle_smilie_0236.gif gemacht

Ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Sturheit und Durchhaltevermögen
Es lohnt sich

Liebe Grüße

Sulalu
Verfasst am: 29.08.2021 09:26
Tascrina
Themenersteller
Dabei seit: 29.06.2021
Rauchfrei seit: 154 Tagen
Beiträge: 207
Im Moment kämpfe ich mehr mit körperlichen Beschwerden wie Verstopfung und Blähungen trotz Bewegung und vermehrter Flüssigkeitsaufnahme.
Immer noch habe ich nah am Wasser gebaut. Bin nicht sicher, ob ich alles auf das Nichtrauchen schieben kann.
Wünschte, ich könnte Befürchtungen alle abstellen…
Freu mich trotz allem über meine 60 Tage.
Bin sehr stolz auf mich.
Tascrina
Verfasst am: 29.08.2021 09:56
SbR
Dabei seit: 16.07.2021
Rauchfrei seit: 137 Tagen
Beiträge: 99
Guten Morgen Tascrina,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zu 60 Tagen Rauchfreiheit! fireworks.png

"Tascrina" schrieb:

Im Moment kämpfe ich mehr mit körperlichen Beschwerden wie Verstopfung und Blähungen trotz Bewegung und vermehrter Flüssigkeitsaufnahme.


Das kenne ich leider auch nur zu gut icon_redface.gif Ich habe stellenweise sogar überlegt, ob ich ein Zäpfchen nehme … Ich kann jetzt eigentlich wieder regelmäßig - viel Wasser und Tee (3-5 Liter), 2x Äpfel/Birne, weiteres Obst/Gemüse, ich trinke morgens ein Glas Zitronenwasser und wenn es ganz schlimm ist, esse ich Trockenobst oder trinke Apfelsaft naturtrüb. An Sauerkrautsaft habe ich mich noch nicht getraut .. Ich gehe mind. 5x die Woche 2 km spazieren. Die Summe hilft icon_rolleyes.gif
Blähungen riechen weiterhin nach Verwesung vomit2.gif
Durch die Gewichtszunahme (+7 kg) japse ich jetzt trotzdem, vorher die Qualmerei, jetzt die Extra-Kilos - irgendetwas ist auch immer icon_razz.gif

Aber: Wir können so stolz auf uns sein und diese kleinen Wehwechens halten uns nicht von unserem Ziel ab Smile_Umarmung.gif Ich habe jetzt einfach mal für uns gesprochen icon_redface.gif

Hab‘ einen schönen Sonntag penguin.gif
Verfasst am: 29.08.2021 19:27
Dowe
Dabei seit: 31.12.2020
Rauchfrei seit: 184 Tagen
Beiträge: 167
Tolle 60 Tage - Glückwunsch
valrose.gif
Verfasst am: 04.09.2021 09:37
Dowe
Dabei seit: 31.12.2020
Rauchfrei seit: 184 Tagen
Beiträge: 167
Hallo, liebe cat.png
lasse dir mal 66 Cocktail_zum_Feiern.png da
Alles Gute
Dorit
Verfasst am: 04.09.2021 18:26
Morgenlicht
Dabei seit: 30.07.2021
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 206
Hallo Tascrina,

Bin hier zufällig reingestolpert.

Habe gelesen, dass sich bei Dir durchs rauchen aufhören emotional einiges bewegt. Ich wünsche dir für den Prozess der da im Laufen ist viel Kraft und ein Happy End!

Und auch sonst das Beste!

Dein Schwung mit dem Du an das Nichtrauchen rangehst begeistert mich!

Und natürlich: Alles Gute zu deinen 66 Tagen Freiheit!

Herzliche Grüße
Morgenlicht
Verfasst am: 11.09.2021 10:37
Tascrina
Themenersteller
Dabei seit: 29.06.2021
Rauchfrei seit: 154 Tagen
Beiträge: 207
Habe mich heute Morgen ein bisschen durchs Forum gelesen. Habe morgens beim aufwachen immer noch beschleunigten Puls. Das passiert auch, wenn ich mich nachmittags mal hingelegt habe. Manchmal ist der Puls gar nicht schneller, es fühlt sich nur so an. Es ist unheimlich, dass Herz so schlagen zu fühlen.

Die letzten Tage war ich irgendwie angefasst. Ständig weinerlich, obwohl ich immer befürchtet hatte, nach dem Rauchstopp aggressiv zu werden. Ich habe geglaubt, dass ich mit dem Rauchen meine Wut unterdrücke, aber das schein gar nicht der Fall zu sein. Mit dem Rauchen konnte ich wütend sein und meine Ängste unterdrücken.

Jetzt schaue ich genauer hin und versuche einen Weg zu finden, sie zuzulassen, hinzunehmen…
Schon als Kind gab es die Angst, allein zu sein, verlassen zu werden, ausgesperrt zu sein.
Mit einem Partner hat sich nichts geändert, vielmehr fühlte ich mich noch einsamer.

Jetzt - über ein Jahr nach der Trennung - fühle ich mich entspannter. Auch konnte ich jetzt endlich mit dem Rauchen aufhören.
Es hilft, hier zu schreiben und zu lesen, wie andere damit umgehen.
Das Sterben eines forumsmitgliedes hat mich sehr erschüttert. Nochmehr, dass alle seine Beiträge weg sind durch das löschen des Profiles. Wie unendlich schade… hätte sie gern noch mal gelesen.
Ist es nicht schön, wenn man anderen helfen kann, durch das hinterlassen von schriftlichen Spuren?

Das Wetter ist hier gerade mäßig, aber ich werde trotzdem mal im Garten nach den Äpfeln sehen…
Verfasst am: 14.09.2021 10:26
frido
Dabei seit: 08.08.2017
Rauchfrei seit: 1578 Tagen
Beiträge: 4783
"Tascrina" schrieb:

Auch von mir herzliche Glückwünsche - ich bin unglaublich beeindruckt und schaue bewundernd auf die 1500!
Bleib stark!
flowerorange.pngfireworksblue.png::sun-2.png

Liebe Grüße Tascrina


Und ich, ich freue mich riesig darüber, dass du mich besucht hast, liebe TascrinaSmile_Umarmung.gif
Wenn ich daran denke, wie ich auf die Rauchfreitage der "alten Hasen" geblickt habe.
Der Gedanke, das kann und werde ich nicht schaffen, war so präsent. icon_redface.gificon_cry.gif

Im Nachhinein weiß ich, Stark und Stur zu sein, ist eine sehr gute Voraussetzung.

Eingebunden sein, in eine Gemeinschaft, die das selbe Ziel verfolgt, war für mich eine großartige Hilfe. Ein Grund für mich, dass ich noch immer hier bin.

Ich wünsche dir so sehr, dass du immer daran denkst... Nie mehr einen Zug! nur so, werden wir deine Jubiläen feiern können. Wobei...Jeder Tag, an dem wir nicht rauchen, ist ein guter Tag!

Und nun geh ich zurück ans Frühstücks-Buffet. Das reicht allemal für einen ausgiebigen Bruch....komm doch mit!
Du weißt, eine Fete steht und fällt mit seinen Gästen! icon_biggrin.gif

rose.gif
Herzliche Grüße
Herta

Verfasst am: 14.09.2021 13:18
Head-Less
Dabei seit: 19.06.2021
Rauchfrei seit: 165 Tagen
Beiträge: 197
Liebe Tascrina,

Danke für deinen Besuch, wenn auch meine Antwort aufgrund meines Urlaubs etwas verspätet kommt. Ja, die Sache mit dem Sport. Mir fiel es am Anfang meines Rauchstopps auch wahnsinnig schwer, mich dazu aufzuraffen. Aber irgendwann ist der Knoten wieder geplatzt. Auch ich habe immer noch einen Schweinehund, aber versuche, die Gedanken an ihn beiseite zu schieben, eigentlich ähnlich wie beim icon_evil.gif. Wenn man „aber ich könnte doch eigentlich…“ gar nicht gedanklich zulässt, geht vieles sehr viel leichter.
Ich habe inzwischen erkannt, dass vieles eine Frage der eigenen inneren Einstellung ist.

Und danke für deinen Tipp, meinem Freund meine Gedanken anzuvertrauen. Das tue ich immer. Er hat mich, obwohl er raucht, bisher immer sehr unterstützend auf meinem Weg begleitet und immer versucht, mir alles so leicht wie möglich zu machen. Gerade deswegen möchte ich ihn in seinem Raucherleben im Urlaub nicht einschränken. Ich weiß ja, wie es ist.

Liebe Grüße und eine schöne rauchfreie Woche dir!
Heady
Verfasst am: 16.09.2021 08:00
Tascrina
Themenersteller
Dabei seit: 29.06.2021
Rauchfrei seit: 154 Tagen
Beiträge: 207
Mein gestriger Morgen

Während andere schlafen und mein Sohn bei seiner Freundin Anna ist: meine Katze Mojo kuschelt sich aufdringlich neben mein Kopfkissen. Ich finde, halb sechs ist zu früh und stehe nicht auf, um sie zu füttern. Starker Geruch aus Richtung Katzenkasten weht um meine verstopfte Nase. Mojos Tochter Luna kommt in mein Zimmer mit rutschender Bewegung. Es dauert etwas, bis ich verstehe, was sie da auf meinem Bettvorleger macht. Die zwei dort bereits liegenden Ködel helfen meinem müden Verstand. Ich räume Vorleger und Ködel weg. Da Luna etwas verkrampft auf meiner Wollkiste liegt, ahne ich übles, gehe aber erst mal wieder ins Bett. Lucy, Lunas Schwester, geht jaulend durch mein Zimmer. Ich scheuche sie weg. Der Pfleger von der über mir wohnenden Nachbarin kommt, knallt die Wohnungstür und begrüßt seine Patientin lautstark. Ich nicke ein. Ich werde wieder wach als Luna auf mein Bett springt. Ich prüfe mit der Hand ihren Hintern und stehe zügig auf. Im Bad ist auf das am Boden liegende Vorlegerchen gepinkelt. Ich entferne Lunas Ködel unter ihrem kläglichen mauen. Ich mache mir einen Kaffee mit Toast, setzte mich in meinen Sessel. Vorher öffne ich noch die Terrassentür. Die Katzen stürmen raus. Ich essen meinen Toast, Mojo stürmt rein, würgt und kotzt Gras knapp neben einem Teppich. Luna stürmt rein und kotzt über meine Handtasche - Gott sei Dank die alte - und noch einen Meter weiter. Nicht auf den Vorleger, denn den hatte sie ja schon beködelt und der liegt bereits in der Waschmaschine.
Fazit: das nächste mal schlafe ich bei Anna!
Verfasst am: 16.09.2021 08:48
Tascrina
Themenersteller
Dabei seit: 29.06.2021
Rauchfrei seit: 154 Tagen
Beiträge: 207
Mir ist gerade aufgefallen, dass ich gestern morgen trotz widriger Umstände gar kein Verlangen nach einer Zigarette hatte. Meine Gewichtszunahme beschränkt sich weiter auf 2 kg. Nur meine nebenhöhlenentzündung bleibt wohl länger als erwartet.
Mache weiter mit Yoga…
Verfasst am: 16.09.2021 12:39
frido
Dabei seit: 08.08.2017
Rauchfrei seit: 1578 Tagen
Beiträge: 4783
Liebe Tascrina,
ich habe deine Posts von heute Morgen gelesen!icon_rolleyes.gif
Wirklich bewundernswert, welche Geduld du offensichtlich für deine Katzen aufbringst. gefuehle_smilie_0236.gif Jeder andere hätte zwischen den "unschönen Ereignissen", bestimmt am liebsten eine geraucht! icon_eek.gif

Du aber schreibst...
trotz widriger Umstände gar kein Verlangen nach einer Zigarette hatte.

Das hört sich großartig an! Du bist auf einem sehr guten Weg.

Weißt du, was uns heute verbindet?.....
Die nächste Zigarette rauchen wir nicht! .
rose.gif
Mach weiter so....bis bald!

Liebe Grüße
Herta
Verfasst am: 16.09.2021 16:09
Morgenlicht
Dabei seit: 30.07.2021
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 206
Liebe Tascrina,

Da war ja viel geboten bei dir. Ist die Katze wieder gesund? So etwas macht sie ja sicher nicht freiwillig.

Über deinen Besuch in meinem Zelt habe ich mich sehr gefreut. Danke für die guten Wünsche. Bisher ist alles- noch dazu rauchfrei - gut gelaufen!

Ja das denke ich auch, Impulse geben, Mut machen. Ich dachte nie, das ich noch Mal so eine lange rauchfreie Zeit hinkriege wie ich sie derzeit habe. Einen Monat! Uiii. Und die ganzen Sprüche von wegen drei Schachteln täglich geraucht ohne jedes Problem von heute auf morgen aufgehört, reine Kopfsache, geht ganz einfach wenn man wirklich will... Die fand ich so entmutigend, deprimierend und erniedrigend. So was will ich nie sagen, kann ich zum Glück auch nicht, weil ich weder drei Schachteln am Tag geraucht habe noch so Sangbund klanglos aufgehört habe.

Dir weiterhin viel Erfolg und alles gute für die Katzenfamilie!

sun-2.png
Das Morgenlicht
Verfasst am: 19.09.2021 10:15
Tascrina
Themenersteller
Dabei seit: 29.06.2021
Rauchfrei seit: 154 Tagen
Beiträge: 207
Manchmal fliegt mich ein leicht brenneriger Geruch an. Dann schnüffle ich an mir herum und kann nicht feststellen, woher er kommt. Atme ich es aus?
Ich bin meinem Körper dankbar, dass er sich regeneriert.
Er scheint sich von einer langen Krankheit zu befreien.
Meine Güte, ich war so sorglos, all die Jahre.
Ich habe neulich einen Beitrag über e-Zigaretten gesehen. Das Zeug ist ja noch schlimmer.
Warum Zigaretten nicht generell verboten werden, ist schwer zu verstehen. Oder wenigstens so teuer sind, das kaum einer sie kaufen will.
Vielleicht kommt das ja noch!

flower.pngflowerorange.png
Herbstliche Grüße
Tascrina
Verfasst am: 24.09.2021 09:54
Tascrina
Themenersteller
Dabei seit: 29.06.2021
Rauchfrei seit: 154 Tagen
Beiträge: 207
Manchmal habe ich das Gefühl, als brenne mir die Traurigkeit von nicht geweinten Tränen in der Brust und drückt sie mir zusammen.

Ich hoffe, es hat nichts mit der Studie zu tun, die unterstellt, dass Raucher aufhören zu rauchen, weil der Tumor schon wächst und man es nur noch nicht bewusst weiß.

Habe im Moment wohl wieder ein tief, fürchte mich vor vielem.

Verfasst am: 24.09.2021 12:06
PrinzRalf
Dabei seit: 25.08.2017
Rauchfrei seit: 828 Tagen
Beiträge: 2506
Hallo Tascrina,

Danke für deine Glückwünsche. Dann wohnst du ja ca. 100 Km westlich von mir.

Schönes Wochenende icon_smile.gif

LG Ralf
Verfasst am: 26.09.2021 09:23
Tascrina
Themenersteller
Dabei seit: 29.06.2021
Rauchfrei seit: 154 Tagen
Beiträge: 207
War gestern lange im niendorfer Gehege spazieren. Das war sehr schön.
Mein Darm scheint die Umstellung auf Nichtmehrraucher so langsam geschafft zu haben. Das ist im wahrsten Sinne des Wortes erleichternd.
Im Moment schein die Sonne herbstlich tief über die noch grünen Bäume vom hellblauen Himmel.
Werde gleich nach dem Kaffee noch eine Runde mit dem Fahrrad drehen. Bisschen auslüften.

Verfasst am: 26.09.2021 09:58
Emmi13
Dabei seit: 23.03.2021
Rauchfrei seit: 230 Tagen
Beiträge: 23
Guten Morgen Tascrina,

herzlichen Glückwunsch zur Schnapszahl.

88 Tage bist du schon rauchfreiballoons.pngTaenzerin.gif:rose.gif


Einen schönen Sonntag wünsche ich dir
Christiane