Ich möchte im Moment nicht aufhören

Auch wenn Sie im Moment nicht über einen Rauchstopp nachdenken, lohnt es sich, einige Fakten über die Auswirkungen des Rauchens und die Vorteile eines Rauchstopps zu kennen. Außerdem möchten wir Sie dazu anregen, über Ihr persönliches Rauchverhalten nachzudenken. Welche Schlüsse Sie daraus ziehen, bleibt natürlich Ihnen selbst überlassen.

Lassen Sie die Informationen auf sich wirken und überlegen Sie in Ruhe, ob ein Rauchstopp für Sie sinnvoll ist. Sprechen Sie vielleicht auch mit einer oder einem Vertrauten über dieses Thema. Eine zweite Sicht kann für Ihre Entscheidung nützlich sein.

Gehen Sie die folgenden Fragen durch und beantworten Sie sie für Ihre persönliche Situation. Nehmen Sie sich am besten etwas Zeit dafür. Es ist hilfreich, schriftliche Notizen zu machen. Diese können Sie immer wieder hervorholen und ergänzen. Außerdem führt Schreiben zu einer höheren Genauigkeit und mehr Klarheit. Darum soll es bei diesem „geführten“ Denkprozess auch in erster Linie gehen. Die Reihenfolge, in der Sie die Fragen beantworten, bleibt ebenfalls Ihnen überlassen.

1.) Welche Vorteile sehe ich darin, zu rauchen?

2.) Welche Nachteile und Risiken hat das Rauchen für mich?

3.) Welche Vorteile eines Rauchstopps kann ich mir vorstellen?

4.) Was hält mich momentan von einem Rauchstopp ab?

Für eine weitergehende Beratung, die auf Ihre ganz persönliche Situation zugeschnitten ist, empfehlen wir Ihnen das BZgA–Beratungstelefon.

BZgA-Beratungstelefon zur Rauchentwöhnung, Tel. 0800 8 31 31 31 * (Montags bis Donnerstags von 10 bis 22 Uhr, Freitags bis Sonntags von 10 bis 18 Uhr).

* kostenfreie Servicenummer